Phase 0 Der Countdown läuft: Ethereum 2.0 rückt näher

Leon Waidmann

von Leon Waidmann

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Leon Waidmann

Leon Waidmann studiert Politik- und Verwaltungswissenschaften an der Universität Konstanz. Seit 2016 ist Leon begeistert von Kryptowährungen sowie der Blockchain-Technologie und befasst sich vor allem mit den politischen und wirtschaftlichen Auswirkungen der Krypto-Ökonomie.

Quelle: Shutterstock

Teilen
Jetzt anhören
ETH577.34 $ -6.19%

Der Ethereum 2.0 Deposit Contract ist live. Das langersehnte Update lässt die Herzen der Ethereum Community höher schlagen. Gleichzeitig bricht das Netzwerk mehrere Rekorde und der ETH-Kurs hebt ab.

Nach Angaben des Ethereum-Entwicklers Afri Schoedon wurde der Deposit Contract am 04. November um 16 Uhr (MEZ) freigegeben. ETH-Staking ist somit erstmals für alle User des Ethereum-Netzwerks möglich. Der Deposit Conract fungiert als Brücke zwischen der bevorstehenden Proof of Stake (PoS)-Blockchain und der aktuellen Proof of Work (PoW) Mainchain.


ETH-Entwickler Ben Edginton, der erst vor wenigen Wochen das seit langem erwartete ETH 2.0 Update ankündigte, meint, dass jetzt der gesamte Fokus auf dem Übergang von ETH zu ETH 2.0 liege:

Der Deposit Contract is der Punkt, an dem es für ETH 2.0 kein Zurück mehr gibt. Wir müssen das jetzt durchziehen. Nach zweieinhalb Jahren Entwicklung bin ich unglaublich gespannt, wo wir stehen und was noch auf uns zu kommen wird.

Ethereum stellt neue Rekorde auf

Die Ethereum-Gemeinschaft hat sich angesichts des Starts von ETH 2.0 vorbereitet. Da man für das Staken von Ethereum in Zukunft 32 ETH benötigt, haben sich Investoren vorab eingedeckt. Darüber hinaus gab es laut Glassnode noch nie zuvor so viele Wallets, die mindestens 32 ETH enthalten.

Ethereum 2.0: Adressen mit mindestens 32 ETH
Glassnode

Durch den Deposit Contract ist es ab sofort möglich, Ethereum zu staken. Staker erhalten dadurch die Möglichkeit, das ETH-Netzwerk abzusichern und erhalten im Gegenzug Staking-Rewards.

Nur wenige Stunden nach der Veröffentlichung des Updates erreichte die Zahl der Ethereum-Adressen mit mindestens 32 ETH ein neues Allzeithoch von 126.852. Zuletzt schwankte die Zahl seit Juni dieses Jahres um die 123.000.

Außerdem erreichte auch die Anzahl der Adressen mit mindestens 0,1, 10 oder 100 Ether neue Höchststände. Diese Entwicklung deutet daraufhin, dass eine erhöhte Nachfrage sowohl bei Spekulanten als auch bei potentiellen ETH-Stakern besteht.

ETH Börsenbestände erreichen Jahrestief

Die Zahl der an Börsen gehaltenen Ether hat mit 15,8 Millionen ebenfalls einen neuen Tiefststand für das Jahr 2020 erreicht.

Glassnode

Solche fundamentalen Entwicklungen deuten oftmals daraufhin, dass Investoren die Börsenbestände aufkaufen und haben auch schon in der Vergangenheit Bitcoin zu Kursanstiegen verholfen.

Der On-Chain-Daten Analyst Willy Woo glaubt, dass der Rückgang der Börsenbestände “ein Zeichen dafür ist, dass neue Käufer in den Markt strömen”. In einem Tweet erläutert er dies am Beispiel von Bitcoin:

Innerhalb der letzten zehn Monate zeichnen die ETH-Börsenreserven ein ähnliches Bild wie in den Monaten vor dem Bull Run im Jahr 2017. Außerdem befindet sich auch die Hash Rate des Ethereum-Netzwerks auf einem neuen Allzeithoch von 270 Terahash.

Anzeige

justTRADE: Die All-in-One Lösung für Bitcoin, Aktien und Co.

Einfach - Unschlagbar günstig - Made in Germany

Als erster deutscher Anbieter bietet justTRADE eine All-in-One Lösung für den Handel mit Kryptowährungen (Bitcoin, Ethereum, Ripple, …) Aktien, ETFs und Zertifikaten. Website und App sind intuitiv gestaltet, bieten viele nützliche Features und sind sowohl für Einsteiger als auch für fortgeschrittene Trader geeignet. Das Beste: es fallen keinerlei Transaktionskosten oder Netzwerk-Gebühren an.

Jetzt mehr erfahren


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügaber

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Streng limitiert

Kostenlose Ausgabe testen oder gratis Prämie sichern

BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach handeln

Plus500 der führende CFD Anbieter

  • Direkt mobil handeln
  • Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal
  • Bitcoin,Ether,IOTA,Ripple, uvm.
  • inkl. Demokonto

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD Handel mit diesem Anbieter