BREAKING: Hack bei Bithumb, offenbar über 30 Millionen US-Dollar entwendet

Phillip Horch

von Phillip Horch

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Phillip Horch

Phillip Horch ist Chef vom Dienst von BTC-ECHO und für die Strukturierung und Planung der redaktionellen Inhalte verantwortlich. Er ist Diplom-Journalist und hat einen Master-Abschluss in Literatur-Kunst-Medien.

Quelle: masked burglar with crowbar breaking and entering into a victim's home - shot with dramatic motion via shutterstock

Teilen
BTC35,671.00 $ -0.08%

Die südkoreanische Kryptobörse hat laut ersten Informationen über 30 Millionen US-Dollar verloren. Die Börse bestätigte dies am Morgen des 20. Juni über ihren Twitter-Account. Sämtliche Kontenaktivitäten wurden vorübergehend eingefroren.

Wer sich seit einer Weile im Krypto-Ökosystem bewegt, kennt das Problem. Zwar werden auf den Börsen sichere Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum & Co. gehandelt. Die Börsen an sich haben jedoch immer wieder mit Angriffen auf ihre Systeme zu kämpfen.


So auch am Morgen des 20. Juni – wie die Börse Bithumb über ihren Twitter-Account bekannt gab, habe man vorübergehend alle Transaktionen eingefroren:

„[Nachricht über die vorübergehende Sperrung von Einzahlungen] Aufgrund erhöhter Sicherheitsrisiken ändern wir unser Wallet-System. Bitte zahlen Sie nichts ein, bis es eine Nachricht von uns gibt. *Alle Einzahlungen werden nicht auf die Wallets übertragen, bis alle Änderungen vollzogen sind.“

Ursprünglich hieß es, dass bei dem Hack insgesamt 31,56 Millionen US-Dollar (35 Milliarden Won) verloren gegangen seien. Der Tweet wurde aber zwischenzeitlich offenbar wieder gelöscht – momentan gibt es keine endgültige Bestätigung über die verlorene Geldmenge.

Ebenso verkündete Bithumb ursprünglich, dass sie die Nutzer für ihre verlorenen Kryptowährungen entschädigen würden. Doch auch diesen Tweet hat man zwischenzeitlich gelöscht.


Hacks sind in der Kryptoszene keine Seltenheit. Um nur einige zu nennen: Erst im Mai berichteten wir über den erneuten Hack bei Verge. Auch Coincheck erlitt im März einen Angriff, ferner fiel Binance zu Beginn des Jahres einigen Angriffen zum Opfer.

BTC-ECHO


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügaber

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Streng limitiert

Kostenlose Ausgabe testen oder gratis Prämie sichern

BTC-ACADEMY