Anzeige
Börsenmedien AG erwirbt Beteiligung an SatoshiPay

Quelle: Shutterstock

Börsenmedien AG erwirbt Beteiligung an SatoshiPay

Die Börsenmedien AG verkündet eine fünfprozentige Beteiligung am Krypto-Zahlungsdienst SatoshiPay. In nicht allzu ferner Zukunft wird man für Inhalte des Medienunternehmens mit Stellar Lumens bezahlen können.

Micro Payments, zu Deutsch Mikrozahlungen, gelten als einer der großen Anwendungsfälle für Bitcoin, Ripple & Co. Fiatwährungen wie der US-Dollar sind für Micro Payments ungeeignet, da die Transaktionskosten für das Überweisen von Centbeträgen in keinem Verhältnis zum übertragenen Wert stehen. Zudem lässt sich der US-Dollar nur in den einhundertsten Teil teilen. Eine Bitcoin-Einheit hingegen lässt sich in den einhundertmillionsten Teil spalten, das wäre dann ein Satoshi.

SatoshiPay und Börsenmedien in strategischer Partnerschaft

Das automatisierte Bezahlen von Kleinstbeträgen ist zwar noch Zukunftsmusik, es gibt aber bereits findige Unternehmen, die an der Implementierung eines solchen Use Cases arbeiten. Eines davon ist das in Berlin und London operierende Start-up SatoshiPay.

Das Unternehmen arbeitet an der Integration des oben genannten Krypto-Use-Cases in die Medienwelt. Nachdem man bereits den Axel-Springer-Verlag als Partner an Land ziehen konnte, vermeldet das Start-up am heutigen Donnerstag, dem 7. März, seine Partnerschaft mit der Börsenmedien AG. Nach Inhalt der Pressemitteilung engagiert sich das Medienhaus im Zuge der letzten Funding-Runde mit fünf Prozent bei SatoshiPay. Darüber hinaus spricht man von einer „strategischen Partnerschaft“ der beiden Unternehmen.

Dies dürfte im Klartext bedeuten, dass Leserinnen und Leser Medieninhalte der Börsenmedien AG bald auch mit Stellar Lumens (XLM) freischalten können.

„Wir freuen uns, die Börsenmedien AG als strategischen Partner gewonnen zu haben“, vermeldet Meinhard Benn, Gründer und CEO von SatoshiPay, entsprechend optimistisch. Und weiter: „Die digitalen Formate der Unternehmensgruppe [Börsenmedien AG], wie Videos, PDF-Downloads oder E-Books, stellen einen idealen Anwendungsbereich für unsere Technologie dar. Wir freuen uns darauf, unser Produkt in enger Zusammenarbeit mit den Redaktionen und Produktteams der Börsenmedien weiterzuentwickeln.“

Was SatoshiPay eigenen Angaben zufolge auszeichnet, sind die geringen Transaktionsgebühren von unter einem US-Dollar-Cent.

Du bist ein Blockchain- oder Krypto-Investor?: Der digitale Kryptokompass ist der erste Börsenbrief für digitale Währungen und liefert dir monatlich exklusive Einschätzungen und umfassende Analysen zur aktuellen Lage an den Blockchain- & Krypto-Märkten. Jetzt kostenlos testen

Anzeige

Ähnliche Artikel

Frühstück mit Kängurus: Binance lanciert Cash-to-Crypto-Service in Down Under
Frühstück mit Kängurus: Binance lanciert Cash-to-Crypto-Service in Down Under
Bitcoin

Die Königin unter den Bitcoin-Börsen expandiert nach Australien. Krypto-Freunde auf dem Fünften Kontinent können ab sofort in 1.300 teilnehmenden Presseshops Bargeld gegen Bitcoin tauschen. 

Neue Akzeptanzstelle: Onlinehändler Avnet akzeptiert Bitcoin und Bitcoin Cash
Neue Akzeptanzstelle: Onlinehändler Avnet akzeptiert Bitcoin und Bitcoin Cash
Krypto

Mit Avnet unternimmt ein weiterer großer Onlinehändler einen wichtigen Schritt in Richtung Massenadaption von Kryptowährungen.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Frühstück mit Kängurus: Binance lanciert Cash-to-Crypto-Service in Down Under
    Frühstück mit Kängurus: Binance lanciert Cash-to-Crypto-Service in Down Under
    Bitcoin

    Die Königin unter den Bitcoin-Börsen expandiert nach Australien. Krypto-Freunde auf dem Fünften Kontinent können ab sofort in 1.300 teilnehmenden Presseshops Bargeld gegen Bitcoin tauschen. 

    Lightning Loop Alpha: Ohne verstopfte Kanäle blitzschnell Bitcoin versenden
    Lightning Loop Alpha: Ohne verstopfte Kanäle blitzschnell Bitcoin versenden
    Bitcoin

    Das Bitcoin Lightning Network dient dazu, die Blockchain zu entlasten.

    Binance: Der Aufstieg des BNB-Token und der Initial Exchange Offerings – das nächste große Ding?
    Binance: Der Aufstieg des BNB-Token und der Initial Exchange Offerings – das nächste große Ding?
    Invest

    Der BNB-Kurs performte in den letzten Monaten vergleichsweise gut. Die Zukunftsaussichten des Token lassen eine weitere gute Entwicklung erhoffen.

    Coinmarketcap lanciert Indizes für Bitcoin & Co. – mit deutscher Unterstützung
    Coinmarketcap lanciert Indizes für Bitcoin & Co. – mit deutscher Unterstützung
    Invest

    Coinmarketcap.com, die Ranking-Seite für Kryptowährungen, hat gemeinsam mit dem deutschen Unternehmen Solactive AG zwei neue Krypto-Indizes entwickelt.

    Angesagt

    „Wir wollen der Community etwas zurückgeben“: Bitcoin Shill Jack Dorsey will Core Developer entlohnen
    Bitcoin

    Serienentrepreneur und Milliardär Jack Dorsey mausert sich seit geraumer Zeit zum Bitcoin-Evangelisten.

    Neue Akzeptanzstelle: Onlinehändler Avnet akzeptiert Bitcoin und Bitcoin Cash
    Krypto

    Mit Avnet unternimmt ein weiterer großer Onlinehändler einen wichtigen Schritt in Richtung Massenadaption von Kryptowährungen.

    Brexit verschreckt Finanztalent – Auch Blockchain-Unternehmen leiden
    Regierungen

    Immer mehr Absolventen entscheiden sich gegen eine Karriere im britischen Finanzzentrum London.

    Verseon: Medikamentenplattform plant globalen STO
    STO

    Verseon plant, ein global-kompatibles STO (Security Token Offering), durchzuführen. Das Unternehmen, das eine Plattform für Medikamente bereitstellt, setzt dabei auf die Compliance Engine aus dem Hause BlockRules.

    Anzeige
    ×