Initial Public Offering Bitcoin-Mining-Ausrüstungshersteller macht 100 Millionen US-Dollar Börsengang

Dana Hajek

von Dana Hajek

Am · Lesezeit: 3 Minuten

Dana Hajek

Dana absolviert ihr Masterstudium in Journalismus, Medien und Globalisierung an der City University in London. Sie ist überzeugt, dass Blockchains ein gewaltiges Nutzungs- und Transformationspotenzial aufweisen und in nur wenigen Jahren die Welt auf den Kopf stellen werden.

Teilen
bitcoin-münze unter Steinen

Quelle: Shutterstock

Jetzt anhören
BTC9,259.39 $ -0.59%

Einer der weltgrößten Hersteller von Hardware für das Bitcoin-Mining, Ebang International, kündigt seinen Börsengang an der Nasdaq in den USA an. Doch das Vorhaben birgt Risiken.

Ebang International Holdings gab am 17. Juni die detaillierten Bedingungen für ihren Börsengang bekannt. In dem letzten Antrag wählte das Unternehmen Nasdaq Global Market als Notierungsbörse und Prime Number Capital als Emissionsbank für das IPO. Dem F-1-Formular zufolge, das die Firma am 24. April einreichte, wird das Unternehmen unter dem gewünschten Aktiensymbol an der Börse EBON gelistet.

Das in Zhejiang, China, ansässige Unternehmen plane 19,3 Millionen Aktien im Wert von 106 Millionen US-Dollar bei einem Aktienkurs von 4,50 bis 6,50 US-Dollar aufzubringen. Somit wolle Ebang International Holdings einen Marktwert von 721 Millionen US-Dollar erreichen. Neben Prime Number Capital sind auch AMTD Global Markets und Loop Capital Markets die gemeinsamen Bookrunner des Deals.

Schwierigkeiten in 2019, jetzt ein Börsengang

Ebang ist ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich der Bitcoin-Mining-Zubehör und entwirft anwendungsspezifische Application Specific Integrated Circuit (ASIC)-Chips und Fabless Integrated Circuits (IC) für Bitcoin-Mining-Geräte. Tatsächlich stammen über 80 Prozent der Einnahmen im Jahr 2019 aus der Entwicklung und dem Verkauf von ASICs.


Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen (CFD) auf Plus500 sicher handeln. Warum Plus500? Führende CFD Handelsplattform; 40.000 EUR Demo-Konto; Mobile Trading-App; starker Hebel; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Gold Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).
Jetzt Konto eröffnen

80,5% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter [Anzeige]
.

Hierbei ist wichtig zu wissen, dass die Einnahmen von 2019 gerade einmal ein Drittel dessen darstellen, was noch 2018 erwirtschaftet wurde. Damals verdiente das Unternehmen innerhalb eines Jahres 319 Millionen US-Dollar, während es 2019 nur noch auf 109 Millionen US-Dollar kam. Der Nettoverlust betrug im Jahr 2018 11,8 Millionen US-Dollar und stieg ein Jahr später auf 41,1 Millionen US-Dollar an.

Zudem hatte auch der Durchschnittspreis pro Chip im Jahr 2018 noch 737 US-Dollar betragen, wovon das Unternehmen 415.930 verkaufte. Indes fiel der Preis ein Jahr später um mehr als die Hälfte – auf 304 US-Dollar pro Chip. Und verkauft wurden davon auch nur noch 289.953 Stück.

IPO – Ein riskanter Deal?

Wie es weiter in dem Börseneinführungsprospekt von April hervorgeht, benannte das Unternehmen auch einige zusätzliche Risikofaktoren. So hängen diese stark mit einer strengeren regulatorischen Überprüfung chinesischer Unternehmen in den USA zusammen. Zumal der US-Senat am am 20. Mai diesbezüglich sogar den Holding Foreign Companies Accountable Act oder das Kennedy-Gesetz verabschiedete. Das Gesetz erlaubt den Behörden „Aktiengesellschaften zu prüfen und sicherzustellen, dass die öffentlichen Informationen der Unternehmen akkurat, unabhängig und vertrauenswürdig sind”.

Die Gesetzes-Verabschiedung resultiert aus problematischen Ereignissen der Vergangenheit. 2011 waren fast 11 Prozent aller Wertpapier-Sammelklagen gegen chinesische Unternehmen. Der Vorwurf: Fälschliche Darstellung der Finanzdokumente. Ebang äußerte sich zu dem Gesetz wie folgt:

Die Verabschiedung des Kennedy-Gesetzes oder anderer ähnlicher Gesetze beziehungsweise Bemühungen, die den den Zugriff der US-Regulierungsbehörden auf Informationen erhöht, könnte zu einer Verunsicherung der Anleger für die betroffenen Emittenten, einschließlich uns, führen. Der Aktienkurs könnte davon nachteilig beeinflusst werden

Ebang nannte auch die eigene finanzielle Situation und den volatilen Preis von Bitcoin als weitere Risikofaktoren.

Unsere Unternehmensergebnisse wurden und werden voraussichtlich auch weiterhin erheblich von den Schwankungen des Bitcoin-Kurses beeinflusst. Hierbei wirkte sich insbesondere der starke Preisrückgang von Bitcoin negativ auf unsere Performance aus.

sagte das Unternehmen.

Der Gang an die Nasdaq ist der zweite Versuch des Unternehmens an die Börse zu gehen. Schon im Juni 2018 beantragte Ebang einen Börsengang in Hongkong, die Notierung kam allerdings nie zustande. Zu diesem Zeitpunkt wollte der Bitcoin-Ausrüstungshersteller angeblich bis zu 1 Milliarde US-Dollar aufbringen.

Mit dem diesjährigen IPO wäre das Unternehmen der zweite an der Nasdaq notierte Hersteller von Bitcoin-Ausrüstung. So notierte Ebangs größter Konkurrent, Canaan Creative, 2019 an der Börse und konnte 90 Millionen US-Dollar aufbringen. Seit November fielen die Aktien des Unternehmens jedoch um stattliche 78 Prozent.

Der Kryptokompass | Dein Magazin für digitale Währungen und Blockchain-Anwendungen
  • Über 50 Seiten spannende Krypto-Themen
  • Interviews, Unternehmen, Analysen, Wissen uvm.
  • Jetzt als Print oder eBook
  • Jeden Monat neu bereits ab 5,90 EUR
Mehr dazu ->



Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint

  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany
×

Deine Vorteile:

– Einfache Kontoeröffnung (auch mobil)

Sofort Bitcoin handeln

– Kreditkarten- und Paypalzahlung möglich

– Kostenloses Demokonto

CFDs bergen Risiken. 80,5% der Kleinanlegerkonten verlieren beim CFD-Handel mit diesem Anbieter Geld.