Bitcoin-Analyse Bitcoin-Kurs stürzt ab und lässt Gesamtmarkt einbrechen

Stefan Lübeck

von Stefan Lübeck

Am · Lesezeit: 5 Minuten

Stefan Lübeck

Stefan Lübeck arbeitet als freiberuflicher Analyst für BTC-ECHO. Stefan ist seit über einem Jahrzehnt Trader und Chartanalyst am klassischen Markt und weiterte seine Analysen Mitte 2017 auf den Kryptomarkt aus. Der studierte Soziologe kann somit auf eine langjährige Erfahrung im Bereich der charttechnischen Analyse zurückgreifen, welche er als aktiver Daytrader für sich nutzt.

Bitcoin-Münze vor Roter Chart

Quelle: Shutterstock

Teilen
Jetzt anhören
BTC16,924.06 $ -2.53%

Die Leitwährung Bitcoin (BTC) folgt der Korrektur am Finanzmarkt und fällt im Wochenvergleich um mehr als 1.400 US-Dollar. Die Dominanz des BTC tendiert weiter unterhalb der 60 Prozentmarke.

Bitcoin-Kurs stürzt auf 10.000 US-Dollar ab

  • Bitcoin-Kurs: 10.186 US-Dollar (Vorwoche: 11.617 US-Dollar)
  • Widerstände/Ziele: 10.535 US-Dollar, 10.697 US-Dollar, 10.800 US-Dollar, 11.099 US-Dollar, 11.572 US-Dollar, 12.088 US-Dollar,
  • Unterstützungen: 10.052 US-Dollar, 9.700 US-Dollar, 9.502 US-Dollar, 9.083 US-Dollar, 8.793 US-Dollar, 8.504 US-Dollar
Kursanalyse Bitcoin (BTC) KW37

Kursanalyse auf Basis des Wertepaares BTC/USD auf Coinbase


Bereits in der letzten Analyse wurde die Gefahr einer Ausweitung der Korrektur thematisiert. Der Kursrücksetzer zurück unter den gleitenden Durchschnitt der letzten 20 Tage (EMA20) (rot) bei 11.580 US-Dollar sorgte diese Woche für weitere starke Abgaben beim Bitcoin-Kurs. In der Spitze fiel die Leitwährung um mehr als 12 Prozent bis an die 9.823 US-Dollar und arbeitete das 61er Fibonacci-Retracement ab. Aktuell können die Bullen zumindest einen weiteren Kursrutsch abwenden und den Bitcoin oberhalb der psychologischen 10.000 US-Dollar Marke stabilisieren.  

Bullishes Szenario (BTC) 

Der Bitcoin-Kurs handelt aktuell an einem Schlüsselbereich. Schöpfen die Anleger erneut den Mut und kaufen den Bitcoin per Tagesschlusskurs zurück über den Widerstand bei 10.535 US-Dollar entspannt sich die Chartsituation merklich. Oberhalb der 10.553 US-Dollar bestehen erneute Anstiegschancen in Richtung der 10.697 US-Dollar sowie 10.800 US-Dollar. Schaffen es die Bullen auch diese beiden Widerstände zu überwinden, ist ein Folgeanstieg bis an die 11.099 US-Dollar wahrscheinlich. Um erneut in Richtung 12.000 US-Dollar anzusteigen, muss der Kurs des Bitcoins zunächst zurück in den Trendkanal. In diesem Widerstandsbereich verläuft zudem das 78er Fibonacci-Retracement bei 11.572 US-Dollar. Erst wenn auch dieser Widerstand dynamisch überwunden und auch die 11.806 US-Dollar durchstoßen wird, ist ein erneuter Angriff auf das maximale Kursziel bei 12.088 US-Dollar einzuplanen.

Bearishes Szenario (BTC)

Solange der RSI sowie der MACD-Indikator Verkaufssignale aktiviert haben, bleiben die Bären weiterhin klar im Vorteil. Schaffen es die Bullen nicht, den Widerstand bei 10.585 US-Dollar zeitnah zu überspringen, droht ein weiterer Kursrücksetzer in Richtung des Wochentiefs bei 9.820 US-Dollar. Wird auch diese Kursmarke nach unten durchbrochen und der EMA200 (blau) bei 9.700 US-Dollar gibt keinen Halt, ist eine Kursrutsch an die 9.502 US-Dollar wahrscheinlich. Fällt der Bitcoin-Kurs per Tagesschlusskurs auch unter diesen Keysupport, dürfte sich die Konsolidierung bis an die 9.083 US-Dollar ausweiten. Die Bullen sollten spätestens in diesem Bereich versuchen einen neuen Anstieg zu initiieren. Schaffen es die Bären indes diesen wichtigen Support per Tagesschlusskurs zu unterbieten, sind weitere Rallyephantasien schlagartig zu begraben. Ein bearishe Auflösung des blauen Seitwärtstrendkanals wäre als richtungsweisend für die kommenden Wochen zu werten. Weitere Kursrücksetzer bis an die 8.793 US-Dollar oder sogar an die 8.504 US-Dollar sind sodann unausweichlich.  

Bitcoin-Dominanz: Vorwochentief gibt der Dominanz Halt

Kursanalyse BTC-Dominanz KW37

Bitcoin-Dominanz auf Basis von Werten von Cryptocap dargestellt

Die Dominanz der Leitwährung Bitcoin konnte das Vorwochentief bei 58,80 Prozentpunkten verteidigen. Vorerst schafften die Anleger es aber nicht den Keyresist bei 62,02 Prozent zu überwinden. Aktuell handelt die BTC-Dominanz weiter unterhalb seines gleitenden Durchschnitts der letzten 20 Tage (EMA20) (rot). Vorerst kann die Dominanz zwar einen weiteren Absturz verhindern, solange kein höheres Hoch oberhalb der 62 Prozentmarke ausgebildet werden kann, ist ein erneuter Rücksetzer jederzeit vorstellbar. Solange die BTC-Dominanz es nicht schafft das letzte Hoch bei 62,02 Prozent per Tagesschlusskurs zu überwinden, ist ein erneuter Rücksetzer in Richtung des Verkaufstiefs bei 58,80 Prozent jederzeit vorstellbar.

Bitcoin-Dominanz: Bullishes Szenario

Schaffen es die Bullen hingegen den Widerstand bei 62.02 Prozent zu durchbrechen und auch den Kreuzwiderstand aus Supertrend und EMA100 (gelb) bei 62,90 Prozent auf Tagesbasis zu durchstoßen, rückt der horizontale Widerstand bei 63,24 Prozent in den Blick. Kann auch dieser Widerstand per Tagesschlusskurs überwunden werden, wartet der starke Widerstand bei 64,03 Prozent. Erst wenn die Anleger es schaffen auch diesen Resist nachhaltig zu durchstoßen, rückt als erstes Kursziel der gleitende Mittelwert der letzten 200 Tage (EMA200) (blau) bei 64,26 Prozentpunkten in den Fokus. Wird mit einem wiedererstarkenden Bitcoin auch der gelbe Widerstandsbereich zwischen 64,58 Prozent und 65,07 Prozent überwunden, wäre Platz bis an das maximale Kursziel bei 65,57 Prozentpunkten. Auch diese Woche ist nicht mit einem Anstieg über diesen Bereich zu rechnen. Um die BTC-Dominanz wieder nachhaltig zu steigern, muss der Kurs der Leitwährung zeitnah zurück in Richtung 12.000 US-Dollar ansteigen.

Bitcoin-Dominanz: Bearishes Szenario

Fällt die BTC-Dominanz in den kommenden Tagen zurück in Richtung des Jahrestiefs bei 58,80 Prozent und unterbietet diese Kursmarke per Tagesschlusskurs, weitet sich die Konsolidierung bis an die 57,50 Prozent aus. Kann die BTC-Dominanz auch hier nicht nachhaltig gen Norden drehen und gibt diesen Support auf, ist ein weiterer Kursrutsch bis an den Kreuzsupport bei 53,16 Prozent einzuplanen. Dieses Supportlevel stellt weiterhin das maximale Kursziel auf der Unterseite dar. Fällt die BTC-Dominanz widererwartend auch durch diese entscheidende Supportmarke, ist auch ein weiterer Rückgang bis an die 50 Prozent nicht auszuschließen. 

Fazit und Ausblick: Bitcoin-Kurs fällt zurück unter wichtiges Ausbruchslevel

Die Bären schlugen diese Woche zurück und drückten den BTC-Kurs deutlich zurück bis an den wichtigen Support bei 10.000 US-Dollar. Damit ist die Rallye der letzten Wochen vorerst beendet. Solange es die Bullen nicht schaffen den Kurs zurück über die 10.535 US-Dollar zu bewegen, ist ein weiterer Kursrücksetzer in Richtung der 9.500 US-Dollar jederzeit vorstellbar. Erst wenn die Anleger den Bitcoin zurück über 11.100 US-Dollar hieven, stehen gute Chancen für einen Retest der 12.000 US-Dollar. Die Korrelation des Bitcoins mit den klassischen Finanzmärkten ist nun genau zu beobachten. Konsolidieren die Indizes in den kommenden Tagen weiter, ist auch mit weiter fallenden Notierungen am Kryptomarkt zu rechnen.  

Disclaimer: Die auf dieser Seite dargestellten Kursschätzungen stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind lediglich eine Einschätzung des Analysten.

Die Chartbilder wurden mithilfe von TradingView erstellt.

USD/EUR-Kurs zum Redaktionsschluss: 0,85 Euro.

Anzeige

Bitcoin, Aktien, Gold und ETFs in einer App handeln!

Zuverlässig, Einfach, Innovativ - Deutschlands beliebteste Finanzinstrumente einfach und sicher handeln.

Die Vorteile:
☑ Kostenloses 40.0000 EUR Demokonto
☑ Registrierung in nur wenigen Minuten
☑ PayPal Ein-/Auszahlung möglich
☑ 24/7 verfügbar + mobiler Handel

Zum Anbieter

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter [Anzeige].


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

Kryptokompass #41 – inkl. gratis Prämie (u.a. Ledger Nano S)

Der passende Krypto-Portfolio für jeden Anleger

Kryptokompass #41 – inkl. gratis Prämie (u.a. Ledger Nano S)

Der passende Krypto-Portfolio für jeden Anleger

Das Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügaber

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 50 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Streng limitiert: Inkl. gratis Prämie im Abo

Gratis Ledger Nano S, 30€ Amazon Gutschein oder 24 Karat vergoldete Bitcoin Münze

BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach handeln

Plus500 der führende CFD Anbieter

  • Direkt mobil handeln
  • Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal
  • Bitcoin,Ether,IOTA,Ripple, uvm.
  • inkl. Demokonto

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD Handel mit diesem Anbieter