Bitcoin-Kurs sinkt – Korrektur oder Crash?

Phillip Horch

von Phillip Horch

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Phillip Horch

Phillip Horch ist Chef vom Dienst von BTC-ECHO und für die Strukturierung und Planung der redaktionellen Inhalte verantwortlich. Er ist Diplom-Journalist und hat einen Master-Abschluss in Literatur-Kunst-Medien.

Teilen
Bitcoin-Kurs tut etwas - was tun?

Quelle: Shutterstock

BTC8,781.44 $ -4.53%

Bitcoin-Kurs: Die Bewertung der größten Kryptowährung nach Marktkapitalisierung sank zwischen dem 27. und 28. Juni wieder um knapp 10 Prozent. Damit liegt sie aktuell wieder bei knapp 11.300 US-Dollar. Die Altcoins Ethereum, Ripple & Co. müssen derweil ähnliche Rückschläge verkraften (Stand 28. Juni, 08:30 Uhr).

Zu steil, um nachhaltig zu sein? Nachdem der Bitcoin-Kurs zwischenzeitlich die 13.000-US-Dollar-Marke durchschritten hatte, springt er aktuell wieder zwischen der 11.000-US-Dollar- und 12.000-US-Dollar-Marke hin und her. Hier befindet sich nach unserer Bitcoin-Kurs-Analyse der aktuelle Unterstützungsbereich. Rutscht der Kurs weiter und fällt unter die Unterstützung von 9.261 US-Dollar, wird der Bereich um die 8.000 US-Dollar interessant. Damit befindet sich BTC aktuell in der kritischen Phase, von einem Crash zu reden, ist daher noch verfrüht. Wie hier erläutert, kann es sich demgegenüber um eine normale Korrektur handeln. Schließlich bietet sich der starke Anstieg des Bitcoin-Kurses der letzten Wochen dafür an, dass Investoren ihre kurzfristig eingestrichenen Gewinne realisieren. Betrachtet man jedoch die Kursverläufe der Vergangenheit, ist ein weiteres bullishes Szenario dennoch nicht unwahrscheinlich. So könnten wir es aktuell lediglich mit kurzfristigen Sell Orders zu tun haben, die den weiteren Kursverlauf nach oben nicht weiter beeinträchtigen. Wird jedoch bereits genannte Unterstützung nachhaltig vernachlässigt, ist ein bearishes Szenario ebenso denkbar.

Wie reagiert man auf einen fallenden Bitcoin-Kurs?

Wie hier ausführlich erläutert, gilt es nun, nicht kurzfristig in Panik zu verfallen. Vielmehr empfiehlt es sich, seine Ziele im Auge zu behalten – nach unten wie nach oben. Anders gesagt: Wo ist mein Stop Loss, wo mein selbst gesetzter Verkaufsauftrag? Falls dieser nicht erreicht ist, gilt es, die Unterstützung und weitere Analysen zu beobachten. Auf fundamentaler Ebene ist bis dato nichts Besorgniserregendes passiert. So klagt zwar die Bitcoin-Börse Bitrue aktuell über einen Hacker-Angriff. Dabei kamen jedoch lediglich vier Millionen US-Dollar in XRP und ADA abhanden. Die inzwischen eher skandaltolerante Krypto-Community dürfte das insgesamt jedoch weniger überraschen.

Auch Altcoins müssen Verluste verkraften

Ebenso beklagt der Krypto-Markt im Bereich der Altcoins aktuell rote Zahlen. So liegt Ethereums Ether Token bei knapp 300 US-Dollar und einem Minus von 5 Prozent. Auch Ripples XRP-Kurs verlor in den letzten 24 Stunden etwas an Fahrt. Mit einer Differenz von 3 Prozent zum Vortag liegt dieser bei 0,411 US-Dollar. Relativ hart traf das auch den Bitcoin-Cash-Kurs. Der BTC-Ableger notiert demnach bei 413 US-Dollar. Damit ist er innerhalb der letzten 24 Stunden um circa 10 Prozent gesunken. Wer die Krypto-Kurse genau im Auge behalten will: Hier geht es zu unseren Kursseiten.


kryptokompass mit bitcoin münze
inkl. gratis Bitcoin-Münze
Der Kryptokompass | Aktuelle Ausgabe 05/2020

Titelthema: BITCOIN HALVING - Diese Kursszenarien sind wirklich relistisch


Der Kryptokompass ist das erste Investorenmagazin für Blockchain Asssets und liefert Investoren exklusive Einschätzungen und umfassende Analysen zur aktuellen Lage an den Krypto-Märkten.

Mehr dazu ->

Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY
ANSTEHENDE EVENTS

Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint

  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany