Gerüchteküche: McDonalds könnte schon bald Bitcoin akzeptieren

Mark Preuss

von Mark Preuss

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Mark Preuss

Mark Preuss ist Gründer und Geschäftsführer von BTC-ECHO. Nach seinem Wirtschaftsstudium in den Niederlanden und in China führten ihn verschiedene berufliche Stationen im Finanzwesen zunächst in die Schweiz und schließlich nach Düsseldorf. Schon früh begeisterte er sich für digitale Währungen und die Blockchain-Technologie. In Ermangelung einer Anlaufstelle im deutschsprachigen Raum entschied sich Mark schließlich Ende 2013 dazu, mit BTC-ECHO eine eigene Medienplattform zu digitalen Währungen und Blockchain ins Leben zu rufen. Seither hat er BTC-ECHO zur reichweitenstärksten deutschsprachigen Plattform für Kryptowährungen entwickelt.

Teilen
BTC10,490.35 $ 0.18%

Derzeit kursieren viele Gerüchte, dass McDonalds schon sehr bald Bitcoin als Zahlungsmittel akzeptieren wird. Der Grund für die Spekulation beruht auf die Aussage seitens der Fastfood Kette, dass McDonalds zukünftig eine digitale Währung akzeptieren wird. Besonders interessant ist die Antwort des Unternehmens auf die Frage, ob es sich bei der digitalen Währung um Bitcoin handelt. McDonalds antwortete auf Twitter wie folgt:

Der Artikel wurde zuletzt aktualisiert am 26. Mai 2019 05:05 Uhr von Mark Preuss


“Wir wollen die Überraschung nicht ruinieren, aber wir können versprechen dass sich das Warten lohnen wird.”

Natürlich ist diese Aussage etwas wage und sie beinhaltet keine direkte Zusage, aber der Verdacht liegt schon sehr nahe, dass es Bitcoin sein wird. Sollte McDonalds wirklich eine Integration von Bitcoin in Betracht ziehen, wäre das auch ein schöner Anlas für andere Unternehmen aus der Branche, zukünftig auf die digitale Währung zu setzen.
McDonalds hatte zwar die offizielle Nachricht über die Akzeptanz einer digitalen Währung zuerst über Twitter verbreitet, jedoch zeigt ein geleaktes Super Bowl Werbevideo von McDonalds Kunden, die sehr überrascht auf die niedrigen Preise des Unternehmens reagieren. Eventuelle könnten dies die Bitcoin-Preise gewesen sein. Hier das Werbevideo:


Zudem sollte erwähnt werden, dass die Ronald McDonald House Organisationen bereits Bitcoin für diverse Charity Aktionen akzeptiert.

Es gibt viele Indikatoren die auf eine Akzeptanz von Bitcoin verweisen, aber die Spekulation war noch nie so hoch wie jetzt. Auch mit der Vermutung, dass Bitcoin der Grund für die niedrigen Preise im Super Bowl Werbevideo ist, könnte die Bitcoin Community komplett daneben liegen. Möglich ist jedoch alles.

Wir werden es erst zu 100% wissen, wenn uns eine offizielle Mitteilung seitens McDonalds vorliegt. Schöne wäre es, denn die Akzeptanz seitens McDonalds, wäre ein enormer Schritt Richtung Mainstream-Akzeptanz.

[poll id=”3″]

BTC-Echo

Image Source: McDonalds Twitter Account


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint

  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany