Bitcoin-Gerüchteküche: Justin Sun in China angeklagt

Bitcoin-Gerüchteküche: Justin Sun in China angeklagt

Neues aus der Bitcoin-Gerüchteküche. Gegen Justin Sun soll aktuell ermittelt werden. Die Gerüchte kamen auf, als der Gründer und Vorsitzende der Kryptowährung TRON sein Krypto-Dinner mit Warren Buffet und „Größen“ aus dem Bitcoin-Ökosystem abgesagt hat.

So viel ist sicher: Justin Sun hat sein Dinner for eight abgesagt. Am 25. Juli sollte sich der 29-Jährige mit Investment-Guru und Bitcoin-Skeptiker Warren Buffet treffen. Das Dinner hatte Sun für 4,5 Millionen US-Dollar ersteigert. Geladen hatte er einige Freunde aus dem Krypoversum, darunter etwa Yoni Assia von EToro, Litecoin-Gründer Charlie Lee und Circle-CEO Jeremy Allaire. Außerdem drang kürzlich an die Öffentlichkeit, dass Helen Hai, UNIDO Embassador of Goodwill und Vorsitzende der Binance Charity Organisation, mit von der Partie sein würde.

Doch dieses Treffen mit dem Ziel, Warren Buffet von Bitcoin, TRON & Co. zu überzeugen, liegt nun vorerst auf Eis. So teilt die TRON Foundation über den Nachrichtendienst Twitter mit:

Die TRON Foundation kündigt eine Verschiebung des Warren-Buffet-Lunches und der Pressekonferenz an, nachdem Gründer Justin Sun an Nierensteinen erkrankt ist. Die Parteien haben sich verständigt, [das Treffen] auf ein späteres Datum zu verschieben.

Doch gemäß ihrer typischen Skepsis verbreiten sich umgehend Gerüchte im Bitcoin-Ökosystem. So behauptet „The Crypto Panda“, dass es Justin Sun aktuell verboten sei, aus China auszureisen:

Es wurde auf Weibo berichtet, dass Justin Sun ein Ausreiseverbot von Chinas Ministerium für Staatssicherheit [ausgesprochen wurde]. Aktuell wird gegen ihn wegen Geldwäsche, Ponzi-Betrug etc. ermittelt. Wie kann Justin Sun mit Buffet essen gehen, wenn ihm nicht erlaubt ist, China zu verlassen! [sic].

Zudem sollen die Gerüchte über das Ausreiseverbot von Justin Sun bereits vor der Absage des Dinners mit Warren Buffet verbreitet worden sein.

Bitcoin-Gerüchteküche brodelt, TRON-Kurs fällt

Darüber hinaus hat der TRON-Kurs zeitgleich stark an Fahrt verloren. So fiel die Bewertung des TRONIX Token innerhalb der letzten 24 Stunden um über 10 Prozent. Zwar verlor der Großteil der Kryptowährungen innerhalb des letzten Tages etwas an Fahrt, TRON sticht hier jedoch heraus. Zum Vergleich: Der Bitcoin-Kurs steht aktuell bei knapp 10.000 US-Dollar und musste „nur“ knapp fünf Prozent Verlust verkraften.

Justin Sun selbst bestritt die Gerüchte über seinen eigenen Weibo-Account.

Aufgepasst: Der Kryptokompass ist das erste digitale Magazin für digitale Währungen und Blockchain-Assets. Er liefert dir monatlich exklusive Einschätzungen, spannende Insights und umfassende Analysen zur aktuellen Lage an den Blockchain- & Krypto-Märkten. Nur jetzt und nur solange der Vorrat reicht: Im Abo inkl. GRATIS Bitcoin-T-Shirt

 

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Craig Wright reicht gefälschte Dokumente bei Gericht ein
Craig Wright reicht gefälschte Dokumente bei Gericht ein
Insights

Craig Wright steht nun schon länger vor Gericht und muss sich gegen Ira Kleiman behaupten. Grund für das Verfahren sind Unstimmigkeiten über einen recht großen Betrag an Bitcoins. Nun hat der Bitmessage-Entwickler Wright gefälschte Dokumente hinsichtlich des Minings der Bitcoins bei Gericht eingereicht.

Bitcoin auf dem Weg zu 100k – Pomp-öse Töne auf CNN – Das Meinungs-ECHO
Bitcoin auf dem Weg zu 100k – Pomp-öse Töne auf CNN – Das Meinungs-ECHO
Bitcoin

Anthony Pompliano unterstreicht sein Bitcoin-Bullentum erneut – diesmal auf CNN. Unterdessen muss Litecoin-Gründer Charlie Lee höchstpersönlich klar stellen, dass sein Projekt allen Unkenrufen zum trotz nicht tot, sondern nur langsam in der Entwicklung sei. Das Meinungs-ECHO

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Bitcoin und traditionelle Märkte: Im Gleichschritt mit Gold
Bitcoin und traditionelle Märkte: Im Gleichschritt mit Gold
Märkte

Bitcoins Performance steht aktuell über der von Gold. Die Volatilität ist wieder unter 4 Prozent gefallen. Diese positiven Entwicklungen werden von einer geringen Korrelation zu den übrigen Märkten begleitet.

Die Top Bitcoin- und Blockchain-News der Woche
Die Top Bitcoin- und Blockchain-News der Woche
Kolumne

Der Bitcoin-Kurs rutscht nervös zwischen verschiedenen Markern hin und her und alle fragen sich: Warum? Der BTC-ECHO-Newsflash. Alles, was du letzte Woche verpasst hast.

Bakkt: Start von Bitcoin-Futures für den 23. September angekündigt
Bakkt: Start von Bitcoin-Futures für den 23. September angekündigt
Invest

Lange hat die Krypto-Community auf diesen Termin gewartet. Nun hat Bakkt endlich den Start der Bitcoin-Futures bekannt gegeben. Am 23. September sollen tägliche und monatliche Futures auf der Plattform erhältlich sein. Zuvor gab es einen Testlauf der Terminkontrakte. Der Bitcoin-Kurs wird voraussichtlich profitieren.

Bitcoin-Börse Coinbase will größte Krypto-Verwahrstelle der Welt sein
Bitcoin-Börse Coinbase will größte Krypto-Verwahrstelle der Welt sein
Bitcoin

Die Bitcoin-Börse Coinbase hat sich die Verwahrlösung für institutionelle Kunden von Xapo für 55 Millionen US-Dollar gekauft. Nach eigenen Angaben ist Coinbase damit der weltgrößte Krypto-Verwahrer.

Angesagt

coindex-CEO Kai Kuljurgis: „Eine Diversifizierung macht trotz hoher Bitcoin-Dominanz Sinn“
Interview

Wir haben uns zum Interview mit Kai Kuljurgis, CEO von coindex getroffen, um mit ihm über die Lage am Krypto-Markt zu sprechen. Neben seiner Markteinschätzung geht es auch um die Frage, wie sich die Verschmelzung zwischen traditionellem Finanzsektor und Krypto-Sektor weiterentwickelt.

Die 5 großen Bitcoin-Erzählungen
Bitcoin

Satoshi Nakamotos Bitcoin Whitepaper legt auf neun Seiten das Fundament für ein digitales Asset, das nach zehn Jahren bereits ein Multimilliarden-Ökosystem geschaffen hat. Woher Bitcoin seinen Wert bezieht, ist eine Frage, auf der es eine Vielzahl an Antworten gibt. Diese Woche betrachten wir fünf Innovationen, die Satoshi möglich gemacht hat.

Ripple unterstützt Coil mit einer Milliarde XRP
Ripple

Ripple tätigte eine Großinvestition in das Krypto-Start-up Coil. Die Online-Content-Plattform erhielt eine Milliarde XRP, was etwa 260 Millionen US-Dollar entspricht. Es ist nicht das erste Mal, dass das Unternehmen mit XRP in großem Umfang Projekte unterstützt. Bei der Unterstützung von Coil geht es Ripple vor allem um die einfachere Monetarisierung digitaler Inhalte.

Binance: Mutmaßlicher Bitcoin-Börsen-Hacker droht mit neuem Leak
Krypto

Der mutmaßliche Hacker der Bitcoin-Börse Binance droht mit weiteren Veröffentlichungen. Dabei tun sich jedoch viele Fragezeichen auf.

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene:

Neue Ausgabe: Das Kryptokompass Magazin inkl. Bitcoin-T-Shirt GRATIS!