Bitcoin-ATM an jeder Ecke: Zuhause sein in 80 Ländern

Quelle: Shutterstock

Bitcoin-ATM an jeder Ecke: Zuhause sein in 80 Ländern

Die Mainstream-Adaption von Bitcoin & Co. lässt sich kaum besser beobachten, als an der Verbreitung von Automaten (ATM). Die USA führen die Liste der Nationen an. Das größte Bitcoin-ATM-Netzwerk namens LibertyX hat einen Meilenstein erreicht: 1.000 Automaten, verteilt im ganzen Land. Wie Bitcoin Grenzen überwindet.

Das Auge ist der vermutlich dominanteste Sinn, den der Mensch hat. Hat dieser etwas mit eigenen Augen gesehen, wird es Teil seiner persönlichen Realität. Dem geschriebenen Wort, der Pressemitteilung eines Unternehmens oder der grafischen Aufbereitung des Bitcoin-Kurses fehlt diese Realitätskraft. Doch was, wenn man an jeder Ecke Bitcoin kaufen kann? Dieses Ziel hat sich Chris Yim, CEO von LibertyX, für den US-amerikanischen Raum gesteckt.

Laut einer Meldung der Presseagentur PRWeb hat LibertyX einen Meilenstein erreicht. Die Kooperation mit Desert ATM, ein bankunabhängiger ATM-Betreiber, lies das LibertyX-Netzwerk auf mehr als 1.000 Automaten anwachsen.

Es war eine natürliche Entwicklung dessen, was wir vor fast fünf Jahren begannen. […] Unser Ziel besteht darin, Bitcoin an jeder Ecke der USA verfügbar zu machen. Es gibt mehr als 100.000 ATM, die nicht von Banken betrieben werden. Wir hoffen, dass man [bald] an jedem einzelnen LibertyX Bitcoin kaufen kann,

resümierte Chris Yim.

Wie Bitcoin Grenzen überwindet

Auch wenn die USA mit mehr als 3.000 Bitcoin-Automaten im Ländervergleich die Nase vorne hat – der Rest der Welt schläft nicht. Wie man auf der Tracking-Homepage coinatmradar.com einsehen kann, steht inzwischen in 80 Ländern dieser Welt mindestens ein ATM. Nachdem es in Deutschland immer wieder Probleme mit dem Aufstellen gab, liegen wir inzwischen mit 38 Automaten auf Rang 15. Vielsagend ist auch die Verteilung der Automaten. Staaten vom Orient bis zum Okzident sind beteiligt, kapitalistische Wirtschaftssysteme ebenso wie kommunistisch geprägte, korrupte und weniger korrupt regierte Länder, Staaten mit allen religiösen Prägungen, Staaten auf jedem Kontinent und Inselstaaten, kurz: auf der ganzen Welt.

Wir sind begeistert von der Nachfrage und dem Enthusiasmus, der uns von den ATM-Betreibern entgegen gebracht wird. Sie dürsten nach einer skalierbaren, einheitlichen und kostengünstigen Bitcoinlösung,

so Yim weiter.

Wir freuen uns darauf, mit ihnen [den ATM-Betreibern] zu kooperieren, um den Vermögenswert hinzuzufügen, von dem wir glauben, dass er das spannendste, am schnellsten wachsende Produkt der nächsten Jahrzehnte sein wird. Und nicht zuletzt die Zukunft des Geldes,

fügte sein Kollege Marcus Herrera an.

Kein anderes Unternehmen bietet eine derart einfache Lösung“

Das in Boston beheimatete Unternehmen betreibt also das Netzwerk, zu dem nun fast jeder dritte ATM in den USA gehört. Eine schöne Erfolgsgeschichte für ein erst fünf Jahre altes Unternehmen. Auch die Geschäftspartner sind von der Einfachheit der Lösung von LibertyX begeistert. Dazu Dan Laitala, Chef von Desert ATM:

Wir sahen uns mehrere Lösungen an. Eine davon bestand in der Überlegung, unsere eigenen Cash-to-Bitcoin-Kioske zu eröffnen (BTMs). Als wir schließlich die Lösung von LibertyX testeten, war die Sache recht schnell klar. Kein anderes Unternehmen bietet eine derart einfache […] Lösung. Wir hatten zwar bereits ein erfolgreiches ATM-Unternehmen, aber [mit LibertyX] konnten wir ohne großen Aufwand, quasi mit einem Klick, eine Kaufoption für Bitcoin hinzufügen.

Fazit

Wenn wir nun einen Spaziergang durch Deutschlands Städte machen – ob Berlin, Hamburg, Köln, Frankfurt, Stuttgart, München oder viele weitere mehr – werden uns unsere Augen immer öfter beweisen, dass Bitcoin Teil der Realität geworden ist. Diese Realität hat sich in mehr als 40 Prozent der Länder dieser Erde manifestiert.

Jetzt in Kryptowährungen investieren: Kryptowährungen kaufen, verkaufen oder traden – wir haben die besten Broker, Börsen und Zertifikate zusammengestellt: Bitcoin kaufen | Ether kaufen | Ripple kaufen | IOTA kaufen | Broker-Vergleich

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Bitcoin-Börse Coinbase will größte Krypto-Verwahrstelle der Welt sein
Bitcoin-Börse Coinbase will größte Krypto-Verwahrstelle der Welt sein
Bitcoin

Die Bitcoin-Börse Coinbase hat sich die Verwahrlösung für institutionelle Kunden von Xapo für 55 Millionen US-Dollar gekauft. Nach eigenen Angaben ist Coinbase damit der weltgrößte Krypto-Verwahrer.

Die 5 großen Bitcoin-Erzählungen
Die 5 großen Bitcoin-Erzählungen
Bitcoin

Satoshi Nakamotos Bitcoin Whitepaper legt auf neun Seiten das Fundament für ein digitales Asset, das nach zehn Jahren bereits ein Multimilliarden-Ökosystem geschaffen hat. Woher Bitcoin seinen Wert bezieht, ist eine Frage, auf der es eine Vielzahl an Antworten gibt. Diese Woche betrachten wir fünf Innovationen, die Satoshi möglich gemacht hat.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Die Top Bitcoin- und Blockchain-News der Woche
Die Top Bitcoin- und Blockchain-News der Woche
Kolumne

Der Bitcoin-Kurs rutscht nervös zwischen verschiedenen Markern hin und her und alle fragen sich: Warum? Der BTC-ECHO-Newsflash. Alles, was du letzte Woche verpasst hast.

Bakkt: Start von Bitcoin-Futures für den 23. September angekündigt
Bakkt: Start von Bitcoin-Futures für den 23. September angekündigt
Invest

Lange hat die Krypto-Community auf diesen Termin gewartet. Nun hat Bakkt endlich den Start der Bitcoin-Futures bekannt gegeben. Am 23. September sollen tägliche und monatliche Futures auf der Plattform erhältlich sein. Zuvor gab es einen Testlauf der Terminkontrakte. Der Bitcoin-Kurs wird voraussichtlich profitieren.

Bitcoin-Börse Coinbase will größte Krypto-Verwahrstelle der Welt sein
Bitcoin-Börse Coinbase will größte Krypto-Verwahrstelle der Welt sein
Bitcoin

Die Bitcoin-Börse Coinbase hat sich die Verwahrlösung für institutionelle Kunden von Xapo für 55 Millionen US-Dollar gekauft. Nach eigenen Angaben ist Coinbase damit der weltgrößte Krypto-Verwahrer.

coindex-CEO Kai Kuljurgis: „Eine Diversifizierung macht trotz hoher Bitcoin-Dominanz Sinn“
coindex-CEO Kai Kuljurgis: „Eine Diversifizierung macht trotz hoher Bitcoin-Dominanz Sinn“
Interview

Wir haben uns zum Interview mit Kai Kuljurgis, CEO von coindex getroffen, um mit ihm über die Lage am Krypto-Markt zu sprechen. Neben seiner Markteinschätzung geht es auch um die Frage, wie sich die Verschmelzung zwischen traditionellem Finanzsektor und Krypto-Sektor weiterentwickelt.

Angesagt

Die 5 großen Bitcoin-Erzählungen
Bitcoin

Satoshi Nakamotos Bitcoin Whitepaper legt auf neun Seiten das Fundament für ein digitales Asset, das nach zehn Jahren bereits ein Multimilliarden-Ökosystem geschaffen hat. Woher Bitcoin seinen Wert bezieht, ist eine Frage, auf der es eine Vielzahl an Antworten gibt. Diese Woche betrachten wir fünf Innovationen, die Satoshi möglich gemacht hat.

Ripple unterstützt Coil mit einer Milliarde XRP
Ripple

Ripple tätigte eine Großinvestition in das Krypto-Start-up Coil. Die Online-Content-Plattform erhielt eine Milliarde XRP, was etwa 260 Millionen US-Dollar entspricht. Es ist nicht das erste Mal, dass das Unternehmen mit XRP in großem Umfang Projekte unterstützt. Bei der Unterstützung von Coil geht es Ripple vor allem um die einfachere Monetarisierung digitaler Inhalte.

Binance: Mutmaßlicher Bitcoin-Börsen-Hacker droht mit neuem Leak
Krypto

Der mutmaßliche Hacker der Bitcoin-Börse Binance droht mit weiteren Veröffentlichungen. Dabei tun sich jedoch viele Fragezeichen auf.

Tezos: Eine Gefahr für Ethereum?
Altcoins

Noch dominiert Etherum die Smart-Contract-Welt. Doch die Konkurrenz schläft nicht. Tezos versucht, einiges besser zu machen als die Kopfgeburt Vitalik Buterins. Die größte Bank Südamerikas hat Tezos als Plattform für Security Token Offerings gegenüber Ethereum bereits den Vorzug gegeben. Tezos – eine Gefahr für Ethereum?

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene:

Neue Ausgabe: Das Kryptokompass Magazin inkl. Bitcoin-T-Shirt GRATIS!