Biker-Gang stiehlt Ethereum im Wert von 1,8 Mio. US-Dollar

Quelle: Timisoara, Romania - 06/10/2017 - Group of bikers gathering at Timisoara Airshow via shutterstock

Biker-Gang stiehlt Ethereum im Wert von 1,8 Mio. US-Dollar

Drei Mitglieder einer Biker-Gang aus der Bronx werden angeklagt. Sie lockten ihr Opfer letzten November in einen Minivan, um ihn zu erpressen. Der Mann wurde dazu gezwungen, ihnen sein Smartphone und das Passwort seiner Ethereum-Wallet im Wert von 1,8 Millionen US-Dollar auszuhändigen.

Die Staatsanwaltschaft von Manhattan eröffnete vor Gericht kürzlich das Verfahren gegen drei Motorradfahrer. Sie haben letztes Jahr gemeinschaftlich eine Entführung in Verbindung mit Erpressung begangen. Sie lockten das Opfer in einen Minivan, wo sie es mit vorgehaltener Waffe dazu genötigt haben, ihnen das 24-stellige Passwort seiner ETH-Wallet mitzuteilen. Die Täter hatten ihm vorgespielt, ihn per Uber mit diesem Fahrzeug an sein Ziel zu bringen. In Wahrheit wartete einer der bewaffneten Verdächtigen auf dem Rücksitz des Fahrzeuges.

Kryptowährungen: Wenn die Kleptomanie um sich greift…

Einer der Männer bewachte das Opfer, während die anderen beiden Angeklagten in dessen Haus eingebrochen sind. Einer der Mitglieder des Rockerclubs wurde dabei von einer Überwachungskamera erfasst. Die Polizei konnte den Verdächtigen beim Sichten der Aufnahmen schnell identifizieren. Er hatte beim Einbruch die für seine Biker-Gang typische Tätowierung in Form eines Totenkopfes nicht abgedeckt. Der zuständige Staatsanwalt Cy Vance Jr. sagte gegenüber der New York Daily News, im Umfeld von Kryptowährungen würde bei manchen Zeitgenossen regelrecht die Kleptomanie einsetzen. Dies war nach Ansicht des Staatsanwalts auch beim vorliegenden Gangstertrio der Fall, obwohl diese nicht sonderlich versiert waren, was die Technik betrifft. Ermittler und Investoren seien bei Weitem nicht die einzigen Personen, die an Kryptowährungen interessiert seien. Immer häufiger komme es zu einer Vermischung von kriminellen Handlungen mit Tatvorwürfen aus dem Bereich Cybercrime.

Ein Stadtrat hat einem Angeklagten bescheinigt, dieser habe im Stadtteil Bronx karitative Tätigkeiten zum Wohl der Anwohner vollzogen. Der Anwalt eines Angeklagten argumentierte hingegen vor Gericht, man müsse die Kaution im Vergleich zum Weinstein-Fall gering halten. Der Hollywood Produzent Harvey Weinstein wurde trotz der Vorwürfe zahlreicher sexueller Übergriffe zwischenzeitlich nach Hinterlegung seiner Kaution in Höhe von einer Million US-Dollar auf freien Fuß gesetzt. Er muss lediglich eine Fußfessel tragen und darf den Bundesstaat nicht verlassen. Der Klient des Anwalts sei bei Weitem nicht so gewalttätig, wie Weinstein sein soll, argumentierte der Jurist vor Gericht.

Der Polizei gelang es, einen Großteil des gestohlenen Ethereum-Guthabens aufzuspüren. Die drei Angeklagten müssen bis zum Ende des Gerichtsverfahrens in Haft bleiben. Für sie wurde eine Kaution von jeweils 50.000 US-Dollar festgesetzt. Die Staatsanwaltschaft hat den Organisator der Erpressung bereits im Dezember des Vorjahres angeklagt. Der 35-jährige Louis Meza ist dem Opfer persönlich bekannt. Zu diesem Zeitpunkt fehlte von den drei übrigen Verdächtigen aber noch jede Spur.

BTC-ECHO

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Ethfinex emanzipiert sich von Bitfinex – neuer Fokus auf DeFi
Ethfinex emanzipiert sich von Bitfinex – neuer Fokus auf DeFi
Ethereum

Die Ethereum-Börse Ethfinex hat sich von ihrer umstrittenen Partnerbörse Bitfinex abgenabelt. Losgelöst von Bitfinex soll aus der unregulierten Exchange nun eine regulierte Plattform mit Schwerpunkt DeFi (Decentralized Finance) werden. Der neue Fokus auf dezentralem Trading und Krypto-Krediten (Crypto Lending) spiegelt sich im Namen der geplanten DeFi-Plattform wider: DeversiFi.

Reddit AMA zu Ethereum 2.0: Unmut über hohe Staking-Barrieren
Reddit AMA zu Ethereum 2.0: Unmut über hohe Staking-Barrieren
Ethereum

Vitalik Buterin, Cral Beekhuizen und Justin Drake, ihres Zeichens Entwickler und Forscher zu Ethereum 2.0, stellen sich in einem so genannten AMA den Fragen der Community. Der ging es vor allem um ungeklärte Fragen technischer Art und natürlich um Verdienstmöglichkeiten mittels Coin Staking im Zuge von Proof of Stake.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Bitcoin-Report August 2019 – Ein Blick auf Bitcoin und seine Forks
Bitcoin-Report August 2019 – Ein Blick auf Bitcoin und seine Forks
Wissen

In diesem und weiteren Reports möchten wir einen genaueren Blick auf die Bitcoin-Blockchain und die generelle Kursentwicklung werfen. Wir schauen dabei diesmal auf Bitcoin, Bitcoin Cash und Bitcoin SV.

Bitcoin und klassische Märkte: Analoges Gold schlägt digitales Gold
Bitcoin und klassische Märkte: Analoges Gold schlägt digitales Gold
Märkte

Die Korrelation Bitcoins zu den klassischen Märkten ist weiterhin minimal. Ebenso ist die Volatilität auf Werte gesunken, die der Bitcoin-Kurs seit über einem Monat nicht mehr gesehen hat. Dies wird von einer akzeptablen positiven Performance begleitet, die jedoch aktuell nicht die von Gold schlagen kann.

Die Top Bitcoin- und Blockchain-News der Woche
Die Top Bitcoin- und Blockchain-News der Woche
Kolumne

Neues bei IOTA, Bitcoin-Akzeptanz in Österreich und ein neuer Satoshi Nakamoto: der BTC-ECHO-Newsflash.

NEO-CEO Da Hongfei im Interview: „Es gibt große Unterschiede zwischen NEO und Ethereum“
NEO-CEO Da Hongfei im Interview: „Es gibt große Unterschiede zwischen NEO und Ethereum“
Altcoins

Die größte Veranstaltung der Blockchain Week in Berlin war der Web3 Summit. Hier versammelt sich die globale Tech-Elite und mit ihr die CEOs und CTOs der Blockchain-Szene. Auch der prominente Blockchain-Unternehmer Da Hongfei, Gründer und CEO der NEO-Plattform, war vor Ort. Wir haben die Gelegenheit genutzt und mit ihm über seine Plattform und die größten Hürden der Krypto-Ökonomie gesprochen.

Angesagt

Bitcoin im Kampf gegen die Inflation: Venezolanische Kaufhauskette Traki will BTC akzeptieren
Bitcoin

Die venezolanische Kaufhauskette Traki will künftig neben Bitcoin und Ether einen breiten Katalog an Kryptowährungen akzeptieren. Dabei helfen soll das Bezahlsystem XPOS des Singapurer Krypto-Start-ups Pundi X. Mit der jüngsten Kooperation will Traki dem Wertverfall des Bolivars trotzen und die Beliebtheit von Bitcoin & Co. für sich nutzen.

Bitcoin-Scam? GGMT & Eldo Coin mahnen zur Vorsicht
Szene

Die österreichische GGMT wirbt damit, „das größte Geschäft aller Zeiten“ zu ermöglichen. Ein fragwürdiger Bitcoin-Abkömmling namens Eldo Coin sowie Versprechen von passivem Einkommen lassen jedoch erhebliche Zweifel am Projekt aufkommen. 

Überhitzte Amazon Server verursachen absurd niedrige Bitcoin-Kurse
Märkte

Den Betreibern einiger asiatischer Bitcoin-Börsen dürfte heute Morgen das Herz in die Hose gerutscht sein: Ausgefallene Server von Amazon Web Services (AWS), dem Cloud-Dienst von Amazon, sorgten zeitweise für hahnebüchene Krypto-Kurse. Durch die Störung gelang es einigen Tradern, BTC für weniger als einen US-Dollar zu kaufen. 

Blockchain-Kurse starten an kalifornischen Universitäten
Blockchain

Mouse Belt kooperiert mit drei kalifornischen Universitäten, um der hohen Nachfrage nach Blockchain-Kursen entgegenzuwirken. Neben einer Spende von 500.000 US-Dollar werden auch weitere Blockchain-Projekte finanziell gefördert. Die kalifornischen Unis streben danach, eine treibende Kraft in der Blockchain-Ausbildung zu werden.

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: