Antonopoulos bürgt für Anwalt im Bitfinex-Skandal

Quelle: Shutterstock

Manipulation Antonopoulos bürgt für Anwalt im Bitfinex-Skandal

Im Rechtsstreit zur mutmaßlichen Bitcoin-Kurs-Manipulation durch die Bitcoin-Börse Bitfinex sowie das Schwesterunternehmen Tether Limited gibt es neue Entwicklungen. Krypto-Guru Andreas Antonopoulos spricht sich für ein bestimmtes Anwälte-Team aus, das bereits im Gerichtsfall um Craig Wright aufgetreten war.

Die Klage bezüglich einer mutmaßlichen Bitcoin-Kurs-Manipulation durch Bitfinex und Tether Limited ist noch nicht vom Tisch. Laut einer Studie der US-Forscher John Griffin und Amin Shams sollen die beiden Schwesterunternehmen durch die gezielte Platzierung von Bitcoin Trades auf Krypto-Börsen den Bull Run im Jahr 2017 ausgelöst haben.

Indem sie falsches Handelsvolumen vorgetäuscht haben, sollen sie damit nicht nur vom steigenden Bitcoin-Kurs profitiert haben. Vielmehr sollen sie über den Abschluss von Bitcoin-Terminkontrakten vom nachfolgenden – und für sie kalkulierbaren – Bitcoin-Crash profitiert haben. Dafür stehen die Firmen vor Gericht.

Andreas Antonopoulos spricht sich für Kyle Roche aus

Bei der kürzlich erneut eingereichten Klage ist momentan noch fraglich, wer sie anführen soll. Einer der Kandidaten ist ein Anwalt, der bereits im Fall Kleiman vs. Wright tätig war: Kyle Roche. In einem Eid („Affidavit“), das dem englischsprachigen Krypto-Magazin Cointelegraph vorliegt, hat sich nun Bitcoin-Anwalt Andreas Antonopoulos für diesen ausgesprochen. Dieser habe, so Antonopoulos, im Wright-vs.-Kleiman-Fall wiederholt unter Beweis gestellt, dass er Ahnung von der Materie habe. So heißt es im Affidavit:

Nach meiner Erfahrung stellen Kryptowährungen wie Bitcoin und USDT neue und einzigartige rechtliche Herausforderungen mit einzigartigen technischen und finanziellen Eigenschaften dar. Die Technologie von Kryptowährungen sowie Blockchains verändern sich außerdem sehr schnell, und zwar in einer Geschwindigkeit, die oft höher ist als die Entwicklung relevanter regulatorischer und rechtlicher Rahmen. […] Kyle Roche von Roche Cyrulnik Freedman (RCF) hat, im Gegensatz zu vielen Anwälten in der Industrie, Kompetenz in diesen Bereichen bewiesen.


[Anzeige]
CFDs: Bitcoin, Öl, Gold, Aktien und die bekanntesten Kryptowährungen auf Plus500 handeln. Warum Plus500? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Antonopoulos habe mit Roche zudem bereits Erfahrung gesammelt. Dabei verweist er auf den Rechtsstreit um die 500.000 Bitcoin, die im Gerichtsstreit zwischen Craig Wright und dem verstorbenen Dave Kleiman verhandelt werden. Roche habe bei diesem Fall wiederholt unter Beweis gestellt, die Materie durchdrungen zu haben. Dies, so schließt das Dokument, qualifiziere Roche auch für den Bitfinex-Tether-Fall zur Bitcoin-Kurs-Manipulation.

Mutmaßliche Bitcoin-Kurs-Manipulation durch Bitfinex

Der Rechtsstreit um die Skandal-Börse Bitfinex und ihre Schwesterfirma Tether Limited zieht sich bereits seit April vergangenen Jahres durch das Kryptoversum. Damals geriet Bitfinex bereits ins Visier der Behörden. Der Verdacht: Sie soll 850 Millionen US-Dollar an Kundengeldern veruntreut haben. Während das Unternehmen diese Vorwürfe bestritt, seine Unschuld bisher jedoch nicht belegen konnte, tauchten alsbald Bitcoin-Kurs-Manipulationsvorwürfe auf.

Durch den unrechtmäßigen Druck des Stable Coins Tether (USDT) durch die Tether Limited sollen die Unternehmen einen falschen Bitcoin-Kurs vorgetäuscht haben. Eine Studie, die im November 2019 ihr letztes Update erhalten hatte, unterstützt diese These. Bitfinex wiegelte jedoch ab und sprach von Mängeln in der Studie sowie wissenschaftlichen Ungenauigkeiten. Für John Griffin, einer der Mitautoren der Studie, ist jedoch klar, dass Bitfinex und Tether Bitcoin-Kurs-Manipulation betrieben haben müssen. Dieser äußerte gegenüber BTC-ECHO:

Es gibt keine Mängel in unserer Studie. In der Vergangenheit war es immer so, dass Betrüger Fakten so lange attackieren, bis es nicht mehr geht.

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Bitcoin (BTC) Halving: Diese Szenarien sind zu erwarten
Bitcoin (BTC) Halving: Diese Szenarien sind zu erwarten
Bitcoin

Das Bitcoin Halving bedeutet eine Verknappung der Nachfrage an neuen Einheiten der Kryptowährung von 12,5 auf 6,25 BTC. Diese Szenarien sind zu erwarten.

Bitcoin-Netzwerk sendet bullishe Signale
Bitcoin-Netzwerk sendet bullishe Signale
Bitcoin

Bitcoin Miner haben mehr Bitcoin verkauft, als sie gemint haben, außerdem ist die Difficulty Rate zurückgegangen. Das ist ein positives Signal für den Bitcoin-Kurs.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

5 Bitcoin Sidechains, die du kennen musst
5 Bitcoin Sidechains, die du kennen musst
Wissen

Sidechains ermöglichen den BTC-Transfer von einer Blockchain zu einer anderen und umgekehrt. Man spricht daher auch von sogenannten Pegged Sidechains, zu deutsch etwa angehängte Sidechains. Der Vorteil ist, dass nicht alle Funktionen, die Bitcoin theoretisch erfüllen kann, auch auf der Mainchain verarbeitet werden müssen. Vielmehr ist denkbar, dass man eine Reihe von Anwendungsfällen für den BTC-Gebrauch auf verschiedene Sidechains auslagert und somit Ressourcen auf der Blockchain spart. 

Profitiert Bitcoin von den Lieferengpässen bei Gold?
Profitiert Bitcoin von den Lieferengpässen bei Gold?
Kommentar

In der Krise stellt sich mehr denn je die Frage, wie man sein Vermögen schützen kann. Aus Angst vor Inflation flüchten viele Anleger in physisches Gold. Welche Auswirkungen die Lieferengpässe bei Gold auf den Bitcoin-Kurs haben, warum auch manche Stable Coins davon betroffen sind und wieso beide Vermögenswerte gerade in der Corona-Krise in keinem Portfolio fehlen dürfen.

Bitcoin (BTC) Halving: Diese Szenarien sind zu erwarten
Bitcoin (BTC) Halving: Diese Szenarien sind zu erwarten
Bitcoin

Das Bitcoin Halving bedeutet eine Verknappung der Nachfrage an neuen Einheiten der Kryptowährung von 12,5 auf 6,25 BTC. Diese Szenarien sind zu erwarten.

Bitcoin-Netzwerk sendet bullishe Signale
Bitcoin-Netzwerk sendet bullishe Signale
Bitcoin

Bitcoin Miner haben mehr Bitcoin verkauft, als sie gemint haben, außerdem ist die Difficulty Rate zurückgegangen. Das ist ein positives Signal für den Bitcoin-Kurs.

Angesagt

Ethereum, Ripple und IOTA – Erholung steht auf wackeligen Beinen
Kursanalyse

Der Ether-Kurs (ETH) schafft es nicht ein höheres Wochenhoch auszubilden und auch Ripple (XRP) sowie IOTA (MIOTA) bleiben weiterhin fragil.

Bitcoin-Kurs (BTC) steuert auf Todeskreuz zu
Kursanalyse

Der Bitcoin-Kurs (BTC) steuert schnurstracks auf ein Todeskreuz zu. Droht nun eine Welle von Abverkäufen? Der Marktkommentar vom Bitwala Trading Team.

CBDC: So kann digitales Zentralbankgeld Soforthilfe für unsere Wirtschaft leisten
Kommentar

Staaten und Notenbanken versuchen alles, um eine Verschlimmerung der wirtschaftlichen Lage zu verhindern. Das Problem: Sie sind auf die Infrastruktur der Banken angewiesen, die eine direkte Hilfe für Unternehmen und Menschen erschwert. Warum die aktuellen Hilfsmaßnahmen über die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) viel zu umständlich sind, warum man in den USA überlegt, Wallets bei der Zentralbank Fed einzurichten und wieso digitales Zentralbankgeld (CBDC) eine Gefahr für unsere Privatsphäre bedeutet. Ein Kommentar.

Bitcoin auf der Erfolgswelle – G20 spannt billionenschweren Rettungsschirm
Märkte

Der Bitcoin-Kurs steigt leicht an, während das Coronavirus die Versorgungssysteme und Kapazitäten der wirtschaftsstarken Industrienationen auf eine harte Belastungsprobe stellt. Die Pandemie wird aber vor allem die Länder mit voller Wucht treffen, in denen schon jetzt die medizinische Grundversorgung der Bevölkerung an ihre Grenzen stößt. Die G20 haben daher breite finanzielle Unterstützung für der Bereitstellung überlebenswichtiger Güter zugesagt.

Homeoffice? Kurzarbeit?

Nutze Deine Zeit sinnvoll und bilde Dich weiter!

Jetzt 20% Rabatt auf alle Blockchain Kurse inkl. Teilnahmezertifikat sichern: z.B. Blockchain-Basics Kurs

Gutscheincode: HOMEOFFICE2020

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: