Ambazonia: Kamerun-Separatisten rufen AmbaCoin ins Leben

Phillip Horch

von Phillip Horch

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Phillip Horch

Phillip Horch ist Chef vom Dienst von BTC-ECHO und für die Strukturierung und Planung der redaktionellen Inhalte verantwortlich. Er ist Diplom-Journalist und hat einen Master-Abschluss in Literatur-Kunst-Medien.

Quelle: Shutterstock

Teilen
BTC50,531.00 $ 2.55%

AmbaCoin heißt die Kryptowährung, die dem separatistischen Staat Ambazonia zu finanzieller Unabhängigkeit verhelfen soll. Mit dem Vorstoß versuchen die Separatisten, sich vom afrikanischen Staat Kamerun zu lösen. Nach Venezuela ein weiterer „staatlicher“ ICO. Der Public Sale soll pünktlich zu Weihnachten starten. 

Man mag sich an Venezuela erinnert fühlen. Ein krisengeschütteltes Land versucht, sich durch eine staatseigene Kryptowährung Unabhängigkeit zu verschaffen. Der Fall AmbaCoin zeigt einmal mehr sowohl das geopolitische als auch das ökonomische Potential von Kryptowährungen.

Ambazonia: Im Kampf gegen Kamerun


Ambazonia oder auch Amba Land ist eine Region im Süden Kameruns, die im Jahr 2017 durch die Southern Cameroons Ambazonia Consortium United Front ihre Unabhängigkeit von Kamerun erklären ließ. Seit geraumer Zeit herrschen dort bürgerkriegsähnliche Zustände: Die Regierung erkennt Amba Land nicht an, die Separatisten versuchen indes, ihre Unabhängigkeit gewaltsam durchzusetzen. Dabei spaltet sich das Land auf, ohne sozial oder ökonomisch voranzukommen.

AmbaCoin soll Unabhängigkeit fördern

Um die Abspaltung von Amba Land bzw. Ambazonia nun auch auf Währungsebene durchzusetzen, will ein Teil der Separatisten nun eine eigene Kryptowährung ins Leben rufen. Der AmbaCoin, so das White Paper, habe vor allem zwei Ziele. Zum einen wollen die Initiatoren damit das Kapital aufbringen, um ihren Antrag auf Separation bei den Vereinten Nationen durchzubringen. Zum anderen soll der AmbaCoin helfen, „die Wirtschaft des Landes aufzubauen“. Ferner soll es für Einwohner Afrikas möglich werden, ohne Restriktionen grenzübergreifend zu handeln.

Ethereum-basierter Token ab Weihnachten verfügbar

Wie man dem White Paper weiter entnehmen kann, soll der Token auf der Ethereum-Blockchain basieren. Mittels Smart Contracts wollen die Herausgeber dabei die Tokenverteilung steuern. Das Konsensverfahren ist Proof of Stake, das die Herausgeber als effizienter als den Proof-of-Work-Mechanismus bei Bitcoin ansehen. Als Anreiz für Amba-Coin-Hodler stellen die Herausgeber einen jährlichen Bonus von fünf Prozent in Aussicht. Der ERC20-Token soll letztlich seine eigene Wallet bekommen, jedoch auf herkömmlichen Wallets aufbewahrbar sein.

Ethereum kaufen: schnell und einfach erklärt

Du willst Ethereum kaufen, weißt aber nicht wie? Wir helfen dir bei der Wahl des für dich am besten geeigneten Anbieters und erklären dir, worauf du dabei achten solltest!

Zum Ratgeber >>


Der Public Sale startet zu Heiligabend am 24. Dezember.

BTC-ECHO

kryptokompass

BTC-ECHO Magazin (3/2021): Das Smart Money kommt!

Das Branchenmagazin für Bitcoin und Blockchain Investoren.

Exklusive Top-Themen für ein erfolgreiches Investment:
• 5 Ethereum Konkurrenten, die man im Auge behalten sollte
• The Graph: Das Google der Blockchain?
• Vorreiter Tesla: Bringt Elon Musk Bitcoin in den Mainstream?
• Exklusiv-Interview: Johannes Schmitt (Kraken Exchange)
• Bitcoin Marktanalyse von Profi-Trader Robert Rother


Kostenfreie Ausgabe bestellen >>


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügaber

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Streng limitiert

Kostenlose Ausgabe testen oder gratis Prämie sichern

BTC-ACADEMY