Altcoin-Saison: Wie Börse Stuttgart und Coinbase XRPs Kursentwicklung befeuert

Quelle: Shutterstock

Altcoin-Saison: Wie Börse Stuttgart und Coinbase XRPs Kursentwicklung befeuert

Bei all den bullishen Aussichten der Kryptowährung Nr. 1 darf man nicht vergessen, dass es dem gesamten Krypto-Markt derzeit gut geht. Neben Bitcoin schreiben auch alle anderen Top-10-Kryptowährungen seit geraumer Zeit grüne Kerzen. Ein alter Bekannter demonstriert abermals sein Potenzial und outperformt die Konkurrenz.

Die Rede ist natürlich von XRP. Die drittgrößte Kryptowährung nach Marktkapitalisierung verzeichnete alleine innerhalb der letzten sieben Tage ein Wachstum von 43 Prozent. Damit stellt sie sogar König Bitcoin in den Schatten; der nämlich wuchs „nur“ um 37 Prozent an.

XRP-Kursverlauf im Zeitraum sieben Tage. XRP notiert derzeit bei 0,43 US-Dollar. Datenquelle: Trading View.

Wieso XRP die Konkurrenz immer wieder in den Schatten stellt

Die kurzweilige Outperformance von Bitcoin durch Altcoins wie XRP ist im Krypto-Markt keine Seltenheit. Immer wieder gibt es periodische Bull Runs, die man szeneintern gern als Alt Season bezeichnet. Das Kurswachstum dürfte zwar vor allem Ausläufer eines Umschwungs der bullishen Marktstimmung sein. Zusätzlich nimmt XRP aber auch aufgrund einer Reihe von Positivmeldungen Fahrt auf.

So streute Ripple-CTO David Schwartz am 5. Mai Informationen über den aktuellen Status quo in Sachen xCurrent. Nach Inhalt eines Tweets, betreut Ripple derzeit 200 Finanzinstitute, die den Messaging-Dienst bereits implementiert haben. Der Integration des XRP-basierten Zahlungsnetzwerkes xRapid steht damit nichts mehr im Wege.

Coinbase listet XRP in New York

New York ist für seine strengen regulatorischen Auflagen bekannt; Unternehmen müssen zunächst einer so genannten BitLicense habhaft werden. Entsprechend langwierig sind Expansionsvorhaben von Krypto-Firmen in den US-Ostküstenstaat. New Yorker Investoren haben nun allerdings eine weitere Möglichkeit, XRP einzukaufen. Denn wie Coinbase vermeldet, ist die drittgrößte Kryptowährung ab sofort auch in New York handelbar.

Börse Stuttgart: XRP und Litecoin (LTC) ETN geht live


[Anzeige]
Bitcoin kaufen mit dem Bitwala Konto. Warum ein Bankkonto bei Bitwala? Ein Bankkonto “Made in Germany” mit Einlagensicherung bis zu 100.000 Euro; 24/7 Bitcoin Handel mit schneller Liquidität; Gehandelt werden ausschließlich ‘echte’ Bitcoin – keine Finanzderivate wie CFDs; Sichere Nutzerkontrolle über das Bitcoin Wallet und den private Schlüssel; Mit der kontaktlosen Debit-Mastercard weltweit abheben und bezahlen.

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Für Rückenwind dürfte auch eine Meldung über den Startschuss für XRP und Litecoin Exchange Traded Notes seitens Börse Stuttgart gesorgt haben. Denn wie die Baden-Württembergische Wertpapierbörse bekannt gab, können Anleger ab sofort auf den Kursverlauf der beiden Top-Kryptowährungen wetten.

Vier Papiere des schwedischen Emittenten XBT Provider bilden den Wert der beiden Kryptowährungen im Verhältnis zum Euro und zur Schwedischen Krone ab. Als Anleger partizipieren Sie somit an der Entwicklung der Kryptowährungen,

heißt es in der Mitteilung.

Exchange Traded Notes sind börsengehandelte Assets, die einen Basiswert abbilden. Mithilfe von ETNs können Kunden der Börse Stuttgart auf den Kursverlauf von Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum, Litecoin und XRP wetten, ohne den zugrundeliegenden Vermögenswert physisch besitzen zu müssen.

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Krypto- und traditionelle Märkte: Bitcoin – trotz schwacher Performance attraktiv?
Krypto- und traditionelle Märkte: Bitcoin – trotz schwacher Performance attraktiv?
Märkte

Der Bitcoin-Kurs weist aktuell eine sehr geringe Korrelation zu den Vergleichsmärkten auf. Die Volatilität vom Bitcoin-Kurs liegt auch weiterhin bei 3 Prozent. Leider ist die Performance auch in dieser Woche noch vom Kurssturz von Ende September geprägt.

Ripple arbeitet an Software für Ledger und Trezor
Ripple arbeitet an Software für Ledger und Trezor
Kommentar

Das kalifornische Unternehmen Ripple hat über sinen Investmentarm Xpring erneut in Towo Labs investiert. Das schwedische Unternehmen soll eine robuste und praktikable Software schreiben.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Die Top Bitcoin-, IOTA und Ripple-News der Woche
Die Top Bitcoin-, IOTA und Ripple-News der Woche
Kolumne

Bitcoin steuert auf die 18 Millionengrenze zu, IOTA rühmt sich mit vielversprechenden Anwendungsfällen und wir haben das Ripple-Ökosystem im Blick. Das interessierte unsere Leser in der vergangenen Woche am meisten.

Wie ticken zentralisierte Krypto-Börsen?
Wie ticken zentralisierte Krypto-Börsen?
Wissen

Einer der größten Stolpersteine bei der Analyse von Krypto-Assets sind zentralisierte Börsen. Während on-chain ein Großteil des Verhaltens verschiedener Akteure verfolgt werden kann, arbeiten Börsen wie Bitfinex, Bithub oder Kraken immer noch weitgehend off-chain. Nur ein Bruchteil ihres Verhaltens kann direkt auf verschiedenen Blockchains beobachtet werden. Für Investoren und andere Akteure auf dem Markt könnten jedoch Blicke hinter diese Barriere viele Vorteile bringen: Anleger könnten eindeutig große Transaktionen zwischen verschiedenen Börsen verfolgen. Derartige Transaktionen stehen häufig im Verdacht, einen nachhaltigen Einfluss auf die Kurse zu nehmen, sodass ein schnelles Wissen über derartige Ereignisse hilfreich wäre. 

Krypto- und traditionelle Märkte: Bitcoin – trotz schwacher Performance attraktiv?
Krypto- und traditionelle Märkte: Bitcoin – trotz schwacher Performance attraktiv?
Märkte

Der Bitcoin-Kurs weist aktuell eine sehr geringe Korrelation zu den Vergleichsmärkten auf. Die Volatilität vom Bitcoin-Kurs liegt auch weiterhin bei 3 Prozent. Leider ist die Performance auch in dieser Woche noch vom Kurssturz von Ende September geprägt.

Bitcoin-Diebstahl im Darknet: Hacker infizieren Tor Browser
Bitcoin-Diebstahl im Darknet: Hacker infizieren Tor Browser
Sicherheit

Krytpo-Scammer schlugen erneut im Darknet zu. Um ahnungslosen Kunden von Darknet-Märkten die Bitcoin aus der Tasche zu ziehen, kam dieses Mal eine infizierte Variante des Tor Browsers zum Einsatz.

Angesagt

IOTA im Fokus: Mikrotransaktionen und das Tangle
Altcoins

IOTA könnte sich als entscheidende Technologie im Internet of Things etablieren. Dabei sticht vor allem die Möglichkeit kleinster Transaktionen in Echtzeit heraus. Die Killerapp treibt die Autonomisierung von Maschinen voran.

Broadway: Der Auftritt der Blockchain
Blockchain

In Zukunft könnte der Verkauf der Broadway Tickets über eine Blockchain-Lösung laufen. So hat es zumindest der größte Ticketverkäufer des Broadways, die Shubert Organization, geplant. Die Blockchain-Lösung für das Projekt stellt das Bostoner Start-up True Tickets zur Verfügung.

Jakobsmuscheln auf der Blockchain: US-Fischer Raw Seafoods tritt IBM Food Trust bei
Blockchain

Das US-Fischereiunternehmen Raw Seafoods ist als jüngstes Mitglied der Lebensmittel-Plattform Food Trust von IBM beigetreten. Mithilfe der Blockchain-Lösung wollen die Fischer die Lieferketten atlantischer Jakobsmuscheln absichern. Die Marketing-Aktion soll für Transparenz, Lebensmittelsicherheit, nachhaltigen Fang und damit nicht zuletzt Kundenvertrauen sorgen.

Homosexuell dank Apple: GayCoin-Klage zurückgezogen
Szene

Der Moskauer iPhone-Besitzer, der den Apple-Konzern für seine eigene Homosexualtiät verantwortlich machte, hat seine Beschwerde zurückgezogen. Laut seiner Anwältin scheue er das große öffentliche Interesse an seinem Fall.