Stable Coin, Alles stabil? The StableCoin Index bietet einen Überblick über Stable Coins

Quelle: Businessman balancing in financial dollar concept via shutterstock

Alles stabil? The StableCoin Index bietet einen Überblick über Stable Coins

The StableCoin Index gibt eine Übersicht über bestehende Stable Coins. Die Homepage listet unter anderem die an den US-Dollar gebundenen Tether, TrueUSD, Dai und bitUSD. Außerdem gibt sie eine Übersicht über verschiedene Arten von Stable Coins.

Ein Stable Coin verspricht – der Name lässt es vermuten – Stabilität. Die Unternehmen, die einen Stable Coin anbieten, visieren eine, zumindest in der Regel, 1:1 Abbildung des zugrunde liegenden Basiswertes an.  Zwar müssen die Basiswerte keine Fiat-Währung sein, dennoch korrelieren die meisten Stable Coins zum US-Dollar. Der Kurs ist also, im Gegensatz zu Kryptowährungen, stabil. Ein Tether ist also immer (mehr oder weniger) einen US-Dollar wert. Dadurch soll es beispielsweise ermöglicht werden, sich gegen Volatilität zu schützen. Und vor allem: Seine Gewinne zu realisieren, bevor sich der Kurs wieder ändert.

Allerdings, darauf ist hinzuweisen, bilden die Stable Coins Fiatwährungen lediglich ab, sie entsprechen ihnen streng genommen nicht. Daher kann es auch zwischen den verschiedenen Stable Coins, wie man auf dem StableCoin Index sieht, zu Schwankungen zwischen den verschiedenen Stable Coins kommen. Um eine Übersicht zu bieten, gliedert sich The StableCoin Index in verschiedene Kategorien.

Fiat-gedeckte Stable Coins

Bereits im August letzten Jahres konnte man die Vorteile der von Fiat gedeckten Stable Coins wie Tether, Trusstoken, Circle, Stably, AAA Reserve und X8X beobachten. Die anstehende Bitcoin Hard Fork, die letztlich zu Bitcoin Cash führte, sorgte für Unsicherheit bei Bitcoin-Haltern. Im Zuge dessen entschieden sich viele, ihre Coins kurzzeitig in Tether zu tauschen. Allerdings kamen hier auch Zweifel an Tether auf, viele sind gegenüber den Stable Coins nach wie vor skeptisch.

Von Kryptowährungen gedeckte Stable Coins

Eine Alternative bietet hier zum Beispiel MakerDao. Die Dai-Token zählen zu den von Kryptos gedeckten Stable Coins. Sie sind im Fall von MakerDaos Dai-Token durch Ethereums Ether gedeckt. Zwar bildet auch hier jeder Dai einen Dollar ab, allerdings ist hier das Versprechen, in Kryptowährungen ausgezahlt zu werden.

Stable Coins mit algorithmischer Deckung


Stable Coin, Alles stabil? The StableCoin Index bietet einen Überblick über Stable Coins
[Anzeige]
Bitcoin kaufen mit dem Bitwala Konto. Warum ein Bankkonto bei Bitwala? Ein Bankkonto “Made in Germany” mit Einlagensicherung bis zu 100.000 Euro; 24/7 Bitcoin Handel mit schneller Liquidität; Gehandelt werden ausschließlich ‘echte’ Bitcoin – keine Finanzderivate wie CFDs; Sichere Nutzerkontrolle über das Bitcoin Wallet und den private Schlüssel; Mit der kontaktlosen Debit-Mastercard weltweit abheben und bezahlen.

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Zu den Stable Coins mit Deckung durch Algorithmus gehören Basis, Fragments, Carbon und Kowala. Die Idee dahinter ist, eine algorithmischen Reserve und monetären Vorrat zu bieten. Somit will man zum Beispiel bei Fragments Ethereum Standart Token mit einer niedrigen Volatilität bieten.

Die weiteren Kategorien bilden hybride und alternative Stable Coins (Reserve, Saga, Aurora-Boreal, Phi, Stableunit, Moxey, Terra Money). Letztlich gibt es noch die von (Edel-)Metallen gedeckten Token wie Digix Global Hellogold.

Wer etwas über das verborgene Potential der Stable Coins erfahren möchte, darf sich vertrauensvoll an unseren Kryptokompass wenden.

BTC-ECHO

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Stable Coin, Alles stabil? The StableCoin Index bietet einen Überblick über Stable Coins
Telegram schießt zurück: SEC betreibe „Ad hoc“-Justiz
Altcoins

Im Rechtsstreit zwischen dem Messaging-Anbieter Telegram und der US-amerikanischen Securities and Exchange Commission (SEC) hat Telegram nun seinerseits Vorwürfe gegen die SEC erhoben. Telegram unterstellt der SEC unter anderem, es versäumt zu haben, hinreichende Klarheit darüber zu schaffen, wie digitale Assets wie Kryptowährungen zu klassifizieren sind. Dabei führt Telegram dabei auch Aussagen an, die von KommissarInnen der SEC selbst stammen.

Stable Coin, Alles stabil? The StableCoin Index bietet einen Überblick über Stable Coins
Gründer von Blockchain-Konsole Komodore64 verhaftet
Altcoins

Der Gründer von Komodore64 ist in Den Haag verhaftet worden. Sam Narain wird vorgeworfen, Gelder aus dem Konsoleprojekt veruntreut zu haben. Die Spieleplattform mit eigener Kryptowährung (K64) hatte angeblich knapp 78 Millionen US-Dollar von Investoren erhalten. Laut niederländischen Medienberichten hat das Unternehmen nun Konkurs angemeldet. Von gespielten Investoren, falschen Mitgründern und Brotkästen.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Stable Coin, Alles stabil? The StableCoin Index bietet einen Überblick über Stable Coins
CashOnLedger im Interview: „Wir haben den Euro auf die Blockchain gebracht“
Blockchain

Oftmals fehlt es noch an Schnittstellen, um die traditionelle Bankenwelt mit der Krypto-Ökonomie zu verbinden. Genau dies möchten die Gründer von CashOnLedger ändern und haben eine Art Tokenisierungsschnittstelle zwischen Bankkonto und Wallet entwickelt. Wie der Euro auf der Blockchain funktioniert und welche Hürden noch genommen werden müssen, haben uns Serkan Katilmis und Maximilian Forster von CashOnLedger im Interview verraten.

Stable Coin, Alles stabil? The StableCoin Index bietet einen Überblick über Stable Coins
Telegram schießt zurück: SEC betreibe „Ad hoc“-Justiz
Altcoins

Im Rechtsstreit zwischen dem Messaging-Anbieter Telegram und der US-amerikanischen Securities and Exchange Commission (SEC) hat Telegram nun seinerseits Vorwürfe gegen die SEC erhoben. Telegram unterstellt der SEC unter anderem, es versäumt zu haben, hinreichende Klarheit darüber zu schaffen, wie digitale Assets wie Kryptowährungen zu klassifizieren sind. Dabei führt Telegram dabei auch Aussagen an, die von KommissarInnen der SEC selbst stammen.

Stable Coin, Alles stabil? The StableCoin Index bietet einen Überblick über Stable Coins
Ripple: Thailand und Laos proben Sofortüberweisungen mit ILP
Blockchain

Die thailändische Bankeinheit der japanischen MUFG Bankengruppe startet grenzüberschreitende Blockchain-Zahlungen.

Stable Coin, Alles stabil? The StableCoin Index bietet einen Überblick über Stable Coins
McDonalds, Nestlé und Co. testen Blockchain für Werbung
Blockchain

Die Blockchain Technologie hat schon in vielen Lebensbereichen für mehr Transparenz und Effizienz gesorgt. Kein Wunder also, dass die Technologie auch im Sektor der digitalen Werbung mit Mehrwert Verwendung findet. Die in Großbritannien ansässige, branchenübergreifende Organisation JICWEBS hat nun neue Teilnehmer an ihrem Blockchain-Pilotprojekt für digitale Werbung bekannt gegeben. Zu den großen Teilnehmern gehören beispielsweise Nestlé, O2 und McDonalds.

Angesagt

Nach Libra: Facebook führt Zahlungssystem Facebook Pay ein
Unternehmen

Facebook führt ein eigenes Zahlungssystem ein. Mit Facebook Pay können Nutzer zukünftig Transaktionen über den Messenger-Dienst und über die eigene Social-Media-Plattform tätigen. Das Zahlungssystem wird zunächst in den USA eingeführt und soll bald auf weitere Länder und Plattformen wie Instagram & Co. übertragen werden.

Südkorea: 16 Jahre Haft für Bitcoin-Börsenchef von Coinup
Sicherheit

Südkoreanische Behörden versuchen schon länger, die Krypto-Szene im eigenen Land unter Kontrolle zu bekommen. Nun hat ein Gericht mit hohen Haftstrafen gegen Führungskräfte der Bitcoin-Börse Coinup ein warnendes Beispiel gesetzt.

Anti-Bitcoin: Chinas Blockchain-Pläne im digitalen Wettrüsten
Kommentar

Eine Regionalzeitung in China titelt „Bitcoin – die erste erfolgreiche Anwendung der Blockchain-Technologie“. Was auf den ersten Blick wie ein Aufklärungs-Artikel zur dezentralen Kryptowährung wirkt, entpuppt sich auf den zweiten Blick als Propaganda-Werkzeug für den digitalen Yuan.

Blockchain sei Dank: Vietnam soll Smart City bekommen
Blockchain

Blockchain-Technologie für den Ausbau der smarten Stadt von Morgen zu nutzen, ist keine neue Idee. Ganze vorne mit dabei: Ho-Chi-Minh-Stadt. Dass allerdings ausgerechnet das krypto-skeptische Vietnam zu den Vorreitern in Sachen Blockchain-Anwendungen werden könnte, überrascht.