Full Node, 5 Gründe, einen Bitcoin Full Node zu betreiben
Full Node, 5 Gründe, einen Bitcoin Full Node zu betreiben

Quelle: Shutterstock

Monetäre Souveränität 5 Gründe, einen Bitcoin Full Node zu betreiben

Einen Bitcoin Full Node zu betreiben galt lange Zeit als altruistischer Akt, der einem größeren Zweck dienen soll – nämlich der Unterstützung des Netzwerks. Was genau es heißt, mit einem Full Node das Bitcoin-Netzwerk zu unterstützen und wieso es überdies handfeste egoistische Motive gibt, einen Knotenpunkt aufzusetzen.

1. Nur Full-Node-Besitzer können sicher sein, dass sie BTC besitzen

Welche Version nun „der wahre Bitcoin“ ist, darüber sind sich die Krypto-Geister uneinig. Sicher, die Mehrheit der Krypto-Investoren hält BTC die Stange, schließlich hat die Kryptowährung Nr. 1 die mit Abstand größte Marktkapitalisierung.

Doch zu monetärer Souveränität gehört auch, den eigenen BTC-Besitz einer Validierung zu unterziehen. Denn wer Drittparteien wie Wallet-Anbietern oder gar Exchanges vertraut, missachtet den Bitcoin-Ethos „don’t trust, verify“. Nur Betreiber von BTC Full Nodes können die damit verbundenen Unsicherheiten ausschließen und sich ihres Besitzes sicher sein.

Wer also First Class Bitcoin Citizen werden will, kommt um einen Full Node nicht herum.

2. Transaktionen verifizieren


Full Node, 5 Gründe, einen Bitcoin Full Node zu betreiben
[Anzeige]
Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen auf Plus500 handeln. Warum Plus500? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Punkt zwei knüpft sich nahtlos an Punkt eins an. Denn nur wer einen Knotenpunkt betreibt, kann sicher sein, dass es sich bei erhaltenen Zahlungen tatsächlich um BTC handelt. Full Nodes setzen die BTC-Netzwerkregeln durch und weisen alle Transaktionen zurück, die diese verletzen.

Wer Bitcoin besitzt, gibt damit implizit ein Einverständnis zu den damit verbundenen Konsensregeln – Full Nodes setzen diesen Konsens durch.

3. Netzwerk-Statistiken

Auch für Analysten ist das Aufsetzen eines Bitcoin-Knotenpunkts Pflicht. Denn wer einen direkten Zugang zur Blockchain hat – und genau das ist der Kern von Nodes, der bekommt Netzwerk-Daten aus erster Hand.

Durchschnittliche Gebühren, Hash Rate, Difficulty, Größe des Mempools – das ist nur eine kleine Auswahl der enormen Möglichkeiten, die Blockchain nach relevanten Daten zu scannen. Wer keinen Full Node betreibt, ist folglich auf Dritte angewiesen und hat keine Möglichkeit, lancierte Daten auf ihre Richtigkeit zu überprüfen.

4. Privatheit

Satoshi Nakamoto wollte in erster Linie ein apolitisches Hartgeld erschaffen. Als solche ist die Limitierung auf 21 Millionen Coins Kern des BTC-Protokolls. Die Crux: Alle Netzwerkteilnehmer müssen in der Lage sein, die Einhaltung der algorithmischen Geldpolitik jederzeit zu verifizieren – und dies kommt nicht ohne Kompromisse.

Prominentestes Beispiel sind Einbußen in Bitcoins Privatsphäre. Denn bei gänzlich anonymer Nutzung könnten etwa Inflation Bugs für lange Zeit unentdeckt bleiben und so Bitcoins Wertversprechen im Kern bedrohen.

Wenn Bitcoiner trotzdem zu einem gewissen Maß an Anonymität kommen wollen, sollten sie über einen Full Node nachdenken. Denn über zentralisierte Wallets wie Ledger oder Trezor geben Bitcoiner alle Adressen sowie das jeweilige BTC-Vermögen, das sich darauf befindet, preis. Nur wer BTC-Adressen mithilfe des Full Nodes selbst erzeugt, kann die ersten Schritte in Richtung einer privateren Bitcoin-Nutzung gehen.

5. Full Nodes unterstützen das Netzwerk

Und ja, Grund Nr. fünf ist tatsächlich altruistischer Natur. Denn je mehr Nodes an das Bitcoin-Netzwerk angeschlossen sind, desto sicherer ist es. Denn so lange „ehrliche“ Nodes Angreifer überstimmen können, ist Bitcoin sicher.

Wer also aus oben genanntem Egoismus einen BTC-Knotenpunkt betreibt, sorgt ganz nebenbei für eine robusteres System.

In kurz: Der Betrieb einer Full Node ist der einzige Weg, Bitcoin ohne die Zuhilfenahme von Dritten zu nutzen. Wer monetäre Souveränität will, muss einen Knotenpunkt aufsetzen.

Mehr zum Thema:

Full Node, 5 Gründe, einen Bitcoin Full Node zu betreiben

Bereit für den nächsten Karrieresprung?

Sichere dir deinen Vorsprung durch Wissen und werde zum Blockchain & Krypto Experten

z.B. "Blockchain Basics Kurs"

Inklusive personalisiertes Teilnahmezertifikat
Zum Online Kurs

Ähnliche Artikel

Full Node, 5 Gründe, einen Bitcoin Full Node zu betreiben
Bitcoin-Kurs im Golden Cross: So stehen die Chancen für eine neue Rallye
Bitcoin

Bitcoin-Bullen frohlocken angesichts dieser Konstellation: Das Golden Cross hat dem Bitcoin-Kurs in 60 Prozent der Fälle eine Rallye beschert. Dennoch gibt es noch keinen Grund, den Lambo-Lieferservice anzurufen. Ein Blick auf das Kreuz mit dem Golden Cross.

Full Node, 5 Gründe, einen Bitcoin Full Node zu betreiben
Neuer Token bringt Bitcoin auf die Ethereum Blockchain
Bitcoin

Mit tBTC erblickt ein Token das Licht der Krypto-Welt, der Bitcoin in die Ethereum Blockchain einbettet. Der ERC-20 Token ist für DeFi-Anwendungen konzipiert und soll künftig eine Brücke zwischen den Krypto-Ökosystemen schlagen.   

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Full Node, 5 Gründe, einen Bitcoin Full Node zu betreiben
1.300 US-Dollar für einen Bitcoin
Szene

Es gibt frischen Wind im Fall der ehemaligen Bitcoin-Börse Mt.Gox. Denn der Hedgefonds Fortress unterbreitete Anspruchshaltern ein weiteres Angebot.

Full Node, 5 Gründe, einen Bitcoin Full Node zu betreiben
PayPal-Gründer will 30 Prozent der BTC Hash Rate kontrollieren
Mining

Das Bitcoin-Mining-Unternehmen Layer1 plant, 30 Prozent der Hash Rate im BTC-Netzwerk einzunehmen. Die ambitionierten Pläne des Unternehmens werden bereits von Geldgebern unterstützt.

Full Node, 5 Gründe, einen Bitcoin Full Node zu betreiben
Erneute Klatsche für Libra
Altcoins

Facebooks geplanter Stable Coin Libra steht erneut im Kreuzfeuer von Valdis Dombrovskis. Der EU-Kommissar für Wirtschaft und Kapitaldienstleistungen wirft der Libra Association mangelnde Auskunftsbereitschaft vor und rückt die Einführung der Facebook-Währung in weite Ferne.

Full Node, 5 Gründe, einen Bitcoin Full Node zu betreiben
Bitcoin Trading beim japanischen Marktführer: bitFlyer erobert Europa und die USA
Sponsored

Obwohl der Krypto-Sektor und das Bitcoin-Netzwerk ein kontinuierliches Wachstum an den Tag legen, bilden digitale Anlagegüter noch immer einen verhältnismäßig geringen Teil des verfügbaren Weltkapitals ab. Das zeigt einerseits, dass Kryptowährungen und -Token noch ein riesiges Wachstumspotenzial haben, andererseits macht dieser Umstand deutlich, dass ein Großteil des Kapitals auf traditionellen und hochgradig regulierten Märkten bewegt wird.

Angesagt

Bitcoin zum Schleuderpreis: US-Auktion schuld?
Märkte

Der Bitcoin-Kurs (BTC) ist in den letzten 24 Stunden um über vier Prozent gesunken. In den Abendstunden des 19. Februars hat der Kurs der Kryptowährung ruckartig fast 400 US-Dollar verloren. Den Ethereum-Kurs, Ripple-Kurs und IOTA-Kurs zieht es mit nach unten – fast der gesamte Markt ist vom Kurseinbruch betroffen. Auslöser könnte eine Auktion in den USA sein.

Südkoreanische Zentralbank arbeitet an Blockchain-System für Anleihen
Blockchain

Zentralbanken und Blockchain. Das scheint immer besser zusammenzugehen. Auch die Bank von Korea forscht fleißig an Anwendungsmöglichkeiten.

Europäische Weltraumbehörde schießt Blockchain in den Orbit
Forschung

Die Europäische Weltraumbehörde verwendet die Blockchain-Technologie künftig für die Erfassung topographischer Messdaten. Die in den Satelliten eingesetzte Blockchain-Lösung stammt vom schottischen Unternehmen Hypervine.

IOTA findet Sündenbock: MoonPay schuld an Trinity Hack
Altcoins

Die Achillesverse der Trinity Wallet lag nicht im Code der Wallet, sondern beim Bezahldienst MoonPay. Das geht aus einem Update der IOTA Foundation zum Trinity Hack hervor. Unterdessen hat die Foundation neue Desktop- und Mobilversionen veröffentlicht – ohne MoonPay-Integration. Nutzerinnen und Nutzer müssen vorerst dennoch auf der Hut bleiben – und das Tangle bleibt unterdessen eingefroren.

Full Node, 5 Gründe, einen Bitcoin Full Node zu betreiben

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene:

Full Node, 5 Gründe, einen Bitcoin Full Node zu betreiben