Unternehmensanteile: Blockstate bietet Equity Token Offering via Neufund an

Quelle: Sliced tasty chocolate cake on wooden table background via shutterstock

Unternehmensanteile: Blockstate bietet Equity Token Offering via Neufund an

Blockstate, ein Unternehmen aus dem schweizerischen Zug, führt eines der weltweit ersten Equity Token Offerings (ETO) auf der Neufund-Plattform durch. Damit wird es für Investoren künftig möglich, Unternehmensanteile in Form von Token zu erwerben.

ICOs sind in der schnelllebigen Kryptowelt inzwischen fast ein alter Hut. Auch gibt es sie in schier unzählbarer Menge. Welche substanzielle Funktion, die dabei herausgegebenen Utility Tokens erfüllen sollen, steht oftmals in den Sternen. Entsprechend groß ist der Bedarf an einer Token-Emittierung, die auf das Wesentliche beschränkt ist: das Einsammeln von Kapital. Um eine solche Kapitalmaßnahme via Token durchzuführen, bietet das Unternehmen Neufund einen Equity-Token-Fundraising-Service auf der Blockchain an. Eines der ersten Unternehmen, das diesen Service in Anspruch nimmt, ist Blockstate.

Dazu vollzieht Blockstate das Equity Token Offering auf der blockchain-basierten Finanzierungsplattform von Neufund. So entwickelt das Unternehmen blockchain-basierte Finanzprodukte und -dienstleistungen für die Bereiche Asset Management, Debt Issuance und Derivatehandel.

Laut der Pressemitteilung, die BTC-ECHO vorliegt, ist es dabei das Ziel, dass Anleger künftig leichteren Zugang zu Krypto-Assets erhalten. Dabei wollen sie die vollständige Einhaltung aller europäischen regulatorischen Standards, insbesondere PRIIP und UCITS, die private und institutionelle Investoren vor intransparenten Strukturen und Gebühren schützen, wahren.

Durch die Blockchain-Technologie erhoffe man sich so einen breiteren Zugang für alle Typen von Investoren:

„​Die Kosten für die Emission, Strukturierung und den Handel von Finanzprodukten sind bislang so hoch, dass dieses Feld großen Investoren und Investmentbanken vorbehalten war. Die Blockchain-Technologie ermöglicht es uns endlich, diese Barrieren abzubauen und den Weg für einen integrativeren Finanzmarkt zu ebnen”,

sagt Michael Weber, Mitgründer und Geschäftsführer von BlockState, verantwortlich für finanzmarkt- und produktrelevante Themen bei BlockState.

Das erste Produkt soll eine Art Indexfonds werden. Mit dem CTF15 wollen sie im Laufe des Jahres ein Produkt entwickeln, das die 15 größten Kryptowährungen abbildet. Für das kommende Jahr sind zudem weitere Produkte geplant. So sollen blockchain-basierte Technologien im Mittelpunkt stehen, die es Finanzinstituten ermöglichen, Intermediäre zu umgehen und so deutlich kosteneffizienter zu arbeiten.

Was es mit dem Equity Token Offering auf sich hat

Wie Blockstate weiter angibt, gehört es zu den ersten sechs Unternehmen, die über Neufund Unternehmensanteile in Form von Token emittieren. Über ihre Plattform sollen Unternehmen dann Anteile in Form von Token ausgeben können, die privaten und institutionellen Investoren Aktionärsrechte einräumen.

Dementsprechend euphorisch gibt sich BlockState-Mitgründer Paul Claudius:

„​Dass wir als eines der ersten Unternehmen einen regulatorisch komplett konformen ETO auf Blockchain-Basis durchführen, entspricht perfekt unserer Mission, den Zugang zu Finanzprodukten für Investoren aller Art zu erleichtern. Aus diesem und vielen weiteren Gründen sind wir sehr glücklich, unseren ETO über Neufund durchführen zu können.”

BTC-ECHO

Aufgepasst: Der Kryptokompass ist das erste digitale Magazin für digitale Währungen und Blockchain-Assets. Er liefert dir monatlich exklusive Einschätzungen, spannende Insights und umfassende Analysen zur aktuellen Lage an den Blockchain- & Krypto-Märkten. Nur jetzt und nur solange der Vorrat reicht: Im Abo inkl. GRATIS Bitcoin-T-Shirt

 

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Neues aus dem Crypto Valley: Polkadot startet „Initial Futures Offering“
Neues aus dem Crypto Valley: Polkadot startet „Initial Futures Offering“
ICO

Polkadot, ein Start-up aus dem Zuger Crypto Valley, das unter den Fittichen der Web3 Foundation steht, kündigt ein so genanntes Initial Future Offering (IFO) an. Was sich hinter dem Begriff versteckt und welche Rolle CoinFLEX spielt.

SEC schlägt zurück: US-Börsenaufsicht verklagt KiK
SEC schlägt zurück: US-Börsenaufsicht verklagt KiK
ICO

Die US-amerikanische Börsenaufsichtsbehörde hat am 4. Juni verkündet, dass sie das Krypto-Start-up KiK verklagt. Demnach wirft die Securities and Exchange Commission (SEC) KiK vor, ihren Initial Coin Offering (ICO) in der Höhe von 100 Millionen US-Dollar illegal durchgeführt zu haben.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Indischer Bundesstaat Maharashtra setzt auf großangelegte Blockchain-Initiative
Indischer Bundesstaat Maharashtra setzt auf großangelegte Blockchain-Initiative
Regierungen

Maharashtra, der zweitgrößte indische Bundesstaat, will mit einer großangelegten Initiative dem Einsatz von Blockchain-Technologien den Weg ebnen. Helfen soll dabei eine sogenannte „Regulatory Sandbox“, die innerhalb der kommenden Monate eingerichtet werden soll. Künftig will die Regierung Blockchain-Technologien unter anderem im Agrarsektor sowie in der öffentlichen Verwaltung einsetzen.

Rakuten: Japanischer E-Commerce-Gigant startet Bitcoin-Börse
Rakuten: Japanischer E-Commerce-Gigant startet Bitcoin-Börse
Unternehmen

Rakuten Wallet geht mit seiner Bitcoin-Börse online. Kunden können ab sofort Krypto-Assets handeln und verwalten. Hierfür bietet Rakuten Wallet den Nutzern verschiedene Sicherheitsstandards. Denn neben der Verwaltung des Kundenvermögens in einer Treuhandgesellschaft, werden aktuelle Cyber-Sicherheits-Verfahren eingesetzt.

Binance kündigt Stable-Coin-Projekt Venus an
Binance kündigt Stable-Coin-Projekt Venus an
Unternehmen

Binance will mit Venus ein neues Stable-Coin-Projekt ins Rollen bringen. Die Bitcoin-Börse spricht von einer „regionalen“ Version des Facebook Coins Libra. Mit Details geizt Binance bislang.

Altcoin-Marktanalyse – Litecoin-Kurs gibt trotz Halvings stark ab
Altcoin-Marktanalyse – Litecoin-Kurs gibt trotz Halvings stark ab
Kursanalyse

Alle Top-10-Coins haben in der vergangenen Woche abermals Kursverluste zu verzeichnen.

Angesagt

Wegen Libra: US-Delegation besucht Schweiz
Krypto

Eine sechsköpfige Delegation des US-Repräsentantenhauses reist in die Schweiz – offenbar auch, um über den „Facebook Coin“ Libra zu reden. Schließlich will sich Libra auch im schweizerischen Genf ansiedeln. Für Freitag, den 23. August, ist ein Treffen mit dem eidgenössischen Datenschutz- und Öffentlichkeitsbeauftragten Adrian Lobsiger angesetzt.

Berliner STO-Plattform Black Manta Capital erhält BaFin-Lizenz
STO

Das Blockchain-Unternehmen Black Manta erhält eine BaFin-Lizenz. Damit darf die STO-Plattform ab sofort aus Deutschland heraus europaweit operieren.

NEO und GAS: Eine Blockchain, zwei Assets
Krypto

NEO und GAS sind die zwei Kern-Assets im NEO-Ökosystems. Welche Rolle spielt GAS bei NEO – und worin unterscheidet sich NeoGas von Ethereum Gas?

Älteste Bank Koreas nutzt Blockchain
Tech

Die älteste Bank Südkoreas entwickelt eine Sicherheitsstrategie auf Basis der Blockchain-Technologie. Die Shinhan Bank ging dazu eine Kooperation mit zwei weiteren Unternehmen ein. Mit Ground X beteiligt sich auch die Tochterfirma des Messenger-Marktführers in Korea daran. Im Zentrum der Zusammenarbeit steht die Entwicklung eines Private Key Management Systems für Kunden.

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene:

Neue Ausgabe: Das Kryptokompass Magazin inkl. Bitcoin-T-Shirt GRATIS!