Unternehmensanteile: Blockstate bietet Equity Token Offering via Neufund an

Quelle: Sliced tasty chocolate cake on wooden table background via shutterstock

Unternehmensanteile: Blockstate bietet Equity Token Offering via Neufund an

Blockstate, ein Unternehmen aus dem schweizerischen Zug, führt eines der weltweit ersten Equity Token Offerings (ETO) auf der Neufund-Plattform durch. Damit wird es für Investoren künftig möglich, Unternehmensanteile in Form von Token zu erwerben.

ICOs sind in der schnelllebigen Kryptowelt inzwischen fast ein alter Hut. Auch gibt es sie in schier unzählbarer Menge. Welche substanzielle Funktion, die dabei herausgegebenen Utility Tokens erfüllen sollen, steht oftmals in den Sternen. Entsprechend groß ist der Bedarf an einer Token-Emittierung, die auf das Wesentliche beschränkt ist: das Einsammeln von Kapital. Um eine solche Kapitalmaßnahme via Token durchzuführen, bietet das Unternehmen Neufund einen Equity-Token-Fundraising-Service auf der Blockchain an. Eines der ersten Unternehmen, das diesen Service in Anspruch nimmt, ist Blockstate.

Dazu vollzieht Blockstate das Equity Token Offering auf der blockchain-basierten Finanzierungsplattform von Neufund. So entwickelt das Unternehmen blockchain-basierte Finanzprodukte und -dienstleistungen für die Bereiche Asset Management, Debt Issuance und Derivatehandel.

Laut der Pressemitteilung, die BTC-ECHO vorliegt, ist es dabei das Ziel, dass Anleger künftig leichteren Zugang zu Krypto-Assets erhalten. Dabei wollen sie die vollständige Einhaltung aller europäischen regulatorischen Standards, insbesondere PRIIP und UCITS, die private und institutionelle Investoren vor intransparenten Strukturen und Gebühren schützen, wahren.

Durch die Blockchain-Technologie erhoffe man sich so einen breiteren Zugang für alle Typen von Investoren:

„​Die Kosten für die Emission, Strukturierung und den Handel von Finanzprodukten sind bislang so hoch, dass dieses Feld großen Investoren und Investmentbanken vorbehalten war. Die Blockchain-Technologie ermöglicht es uns endlich, diese Barrieren abzubauen und den Weg für einen integrativeren Finanzmarkt zu ebnen”,

sagt Michael Weber, Mitgründer und Geschäftsführer von BlockState, verantwortlich für finanzmarkt- und produktrelevante Themen bei BlockState.

Lies auch:  Security Token Offering: Neufund und Ledger planen STO-Framework

Das erste Produkt soll eine Art Indexfonds werden. Mit dem CTF15 wollen sie im Laufe des Jahres ein Produkt entwickeln, das die 15 größten Kryptowährungen abbildet. Für das kommende Jahr sind zudem weitere Produkte geplant. So sollen blockchain-basierte Technologien im Mittelpunkt stehen, die es Finanzinstituten ermöglichen, Intermediäre zu umgehen und so deutlich kosteneffizienter zu arbeiten.

Was es mit dem Equity Token Offering auf sich hat

Wie Blockstate weiter angibt, gehört es zu den ersten sechs Unternehmen, die über Neufund Unternehmensanteile in Form von Token emittieren. Über ihre Plattform sollen Unternehmen dann Anteile in Form von Token ausgeben können, die privaten und institutionellen Investoren Aktionärsrechte einräumen.

Dementsprechend euphorisch gibt sich BlockState-Mitgründer Paul Claudius:

„​Dass wir als eines der ersten Unternehmen einen regulatorisch komplett konformen ETO auf Blockchain-Basis durchführen, entspricht perfekt unserer Mission, den Zugang zu Finanzprodukten für Investoren aller Art zu erleichtern. Aus diesem und vielen weiteren Gründen sind wir sehr glücklich, unseren ETO über Neufund durchführen zu können.”

BTC-ECHO

Anzeige

Ähnliche Artikel

BitMEX-Studie: ICO-Token haben insgesamt über 50 Prozent an Wert verloren
BitMEX-Studie: ICO-Token haben insgesamt über 50 Prozent an Wert verloren
ICO

In einer Analyse von Smart-Contract-Daten präsentiert eine aktuelle Studie von BitMEX die Auswertung der ICOs der letzten Jahre.

Die größten MLM-Scams der Bitcoin-Welt – und was heute von ihnen übrig ist
Die größten MLM-Scams der Bitcoin-Welt – und was heute von ihnen übrig ist
ICO

Einige sitzen im Knast, die anderen in einer Villa in Dubai: Scammer hatten 2017 in der Krypto-Szene eine große Zeit.

Floyd Mayweather und DJ Khaled für ICO-Werbung bestraft
Floyd Mayweather und DJ Khaled für ICO-Werbung bestraft
ICO

Die Securities and Exchanges Commission hat gegen Floyd Mayweather und DJ Khaled Anklage erhoben.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Neon Apotheke: Die Bitcoin-Apotheke
    Neon Apotheke: Die Bitcoin-Apotheke
    Sponsored

    Liebe Coin-Szene, liebe BTC-ECHO-Leser, liebe Miner und Krypto-Enthusiasten, zunächst möchte ich mich vorstellen: Mein Name ist Andreas Neumann-Dudek und ich leite seit dem 20.11.2006 die Neon Apotheke in Düsseldorf Lierenfeld.

    Chain Split bei Ethereum: 10 Prozent der Miner verwenden Constantinople
    Chain Split bei Ethereum: 10 Prozent der Miner verwenden Constantinople
    Blockchain

    Im Ökosystem von Ethereum lässt sich momentan eine Art Mini-Chain-Split beobachten.

    Roboter malt Kunstwerk, kauft Farben und bezahlt Rechnungen – Ethereum macht’s möglich
    Roboter malt Kunstwerk, kauft Farben und bezahlt Rechnungen – Ethereum macht’s möglich
    Insights

    Auch wenn längst nicht jeder Science-Fiction-Filme schaut, begegnen uns Roboter immer häufiger im Alltag.

    IOTA-News: Mit gutem Ruf gegen böse Nodes
    IOTA-News: Mit gutem Ruf gegen böse Nodes
    Altcoins

    Das IOTA-Entwicklerteam setzt bösartigen Nodes ein Reputationssystem entgegen. Damit soll es möglich werden, gewisse Nodes zu bewerten und damit als „vertrauenswürdig“ einzustufen.

    Angesagt

    Ethereum hat ein Zentralisierungsproblem
    Ethereum

    Um den Bitcoin-Nachfolger Ethereum ist es momentan nicht bestens bestellt.

    Binance.je: Europäischer Ableger legt holprigen Start hin
    Invest

    Die europäische Binance-Tochter binance.je gab in der Nacht zum 16.

    OpenSC: Mehr Transparenz im Konsum? WWF und BCG machens möglich
    Blockchain

    In Zusammenarbeit mit der Boston Consulting Group lanciert WWF-Australia eine Blockchain-Implementierung für mehr Transparenz in der Lebensmittelbranche.

    Newspack: WordPress setzt auf Blockchain
    Blockchain

    WordPress soll eine Bezahlfunktion via Blockchain und Kryptowährungen bekommen. Damit will man die Bezahlung guter Inhalte einfacher gestalten.