Kein Ethereum-ETF-Knall Kursverluste am Krypto-Markt – trotz ETF-Zulassungen

Es grenzt an ein Wunder: Auch Ethereum-Spot-ETFs sind nun in den USA zugelassen. Anders als bei Bitcoin kam es jedoch nicht zum großen Ansturm am Krypto-Markt.

Moritz Draht
Teilen

Beitragsbild: Shutterstock

| Keine Party nach den ETF-Zulassungen: Die Kurse am Krypto-Markt schwächeln
  • Große Chancen hatte man sich nicht ausgerechnet. Und dennoch: Gestern Abend genehmigte die SEC eine Reihe an Ethereum Spot ETFs.
  • Die große Kursexplosion blieb danach jedoch aus. Ethereum steht im vergleich zum Vortag über ein Prozent im Minus.
  • Die großen Kurszuwächse ereigneten sich bereits in den Tagen vor den eigentlichen Zulassungen. So liegt der Ether-Kurs im Wochenvergleich nach wie vor 27 Prozent im Plus. Zu Redaktionsschluss notiert der Ether-Kurs bei 3.730 US-Dollar.
  • Wenig besser sieht die Lage momentan insgesamt am Krypto-Markt aus. Die Gesamtmarktkapitalisierung fällt im Vergleich zum Vortag um 2,7 Prozent. Die meisten der 100 größten Kryptowährungen verbuchen Kursabschläge.
  • Bitcoin rutscht um 2,7 Prozent auf aktuell rund 67.500 US-Dollar.
  • Solana – unter den zehn größten Kryptowährungen am angeschlagensten – um fünf Prozent auf 167 US-Dollar.
Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Wir zeigen dir die besten Anbieter für den Kauf und Verkauf von Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum, Solana & Co. In unserem Vergleichsportal findest du den für dich passenden Anbieter.
Zum Anbietervergleich