Heute vor 10 Jahren Fast 60.000 Bitcoin gestohlen: Bitcoinica-Hack jährt sich

Der Hack auf die Bitcoin-Börse Bitcoinica nähert sich heute seinem zehnjährigen Jubiläum. Doch was ist damals eigentlich passiert?

Daniel Hoppmann
Teilen
Bitcoin Hack

Beitragsbild: Shutterstock

  • Im Jahr 2012 war Bitcoinica eine beliebte Bitcoin-Börse aus Großbritannien. Das änderte sich schlagartig, als am 11. Mai plötzlich 18.547 Bitcoin (damaliger Gegenwert: 92.500 US-Dollar) von der Plattform verschwanden. Der Super-GAU sollte aber noch folgen.
  • Zwei Monate später befand sich die Bitcoin-Börse mitten im Wiederaufbau, als plötzlich ein zweiter Hack erfolgte.
  • Den Angreifern war es gelungen, den Mt.Gox-Account von Bitcoinica zu infiltrieren und weitere 40.000 BTC zu stehlen. In der Folge wurde ein Insolvenzverfahren eröffnet.
  • Die Hacker blieben nach wie vor unbekannt. Recherchen der Bitcoin Community führten schließlich zu einem der Gründer der Börse – Zhou Tong.
  • Konfrontiert mit den Anschuldigungen, ging Zhou in die Offensive und brachte seinerseits Vorwürfe gegen seinen Geschäftspartner Chen Jianhai hervor.
  • Nach der Konfrontation flossen 15.000 BTC zurück. Wo der Rest verweilt, ist auch zehn Jahre später nicht bekannt.
  • Heute wären die verschollenen Bitcoin übrigens rund 1,8 Milliarden US-Dollar wert.
Du willst Internet Computer (ICP) kaufen oder verkaufen?
Wir zeigen dir in unserem Leitfaden, wie und wo du einfach und seriös echte Internet Computer (ICP) kaufen kannst.
Internet Computer kaufen