Zum Inhalt springen

Musk-Effekt DOGE-Kurs explodiert dank Musks deutschem Dogecoin-Sticker

Er kann es nicht lassen: abermals pumpt der Tesla-CEO den Dogecoin-Kurs via Twitter. Diesmal mit deutscher Unterstützung.

Christopher Klee
 |  Lesezeit: 2 Minuten
Teilen
Ein Stierkämpfer präsentiert einem Stier seinen Allerwertesten

Beitragsbild: Shutterstock

“Technoking” Elon Musk kann es nicht lassen: Der E-Autobauer zieht den Krypto-Space abermals mit einem enigmatischen Tweet durch die Manege – und den Dogecoin-Kurs (DOGE) in die Höhe. Gegen 12:40 am gestrigen Donnerstag, dem 20. Mai, veröffentlichte Musk ein Bild, auf dem eine unscharfe Dollarnote abgebildet ist. Bei näherer Betrachtung ziert die vermeintliche Dollarnote jedoch nicht das Antlitz des ersten US-Präsidenten George Washington, sondern einen Shiba Inu, das Wappentier des Memecoins Doge. “Wie viel ist der Doge im Fenster wert?” fragte Musk mit seinem Tweet und spielte damit auf einen DOGE-Kurs von 1,0 USD an. Ein Kursziel, das seinerseits zu einem eigenen Meme gekommen ist.

Wenige Stunden später lüftete Musk das Geheimnis um den Dogecoin-Dollar. Es handele sich um einen Aufkleber, der seit kurzem seinen Gaming-Laptop ziere, erklärte Musk, um in einem weiteren Tweet Auskunft über die Provenienz desselben zu geben – in fast fehlerfreiem Deutsch:

Dogecoin reagiert mit Kurs-Sprung, Bitcoiner gereizt

Wie zu erwarten war, hatte Musks Tweet abermals einen sprunghaften Anstieg beim DOGE-Kurs zur Folge. Binnen weniger Minute schoss DOGE von 0,36 USD auf 0,42 USD. Zu Redaktionsschluss handelt DOGE bei 0,427 USD – 33 Prozent über dem Niveau vom Vortag.

Der Musk-Effekt: Dogecoin-Kurs (DOGE) via TradingView

Während die Dogecoin-Community Musk feiert, treibt der Tesla-CEO mit seinem Dogecoin-Tweet die Bitcoin-Hardliner auf die Palme. Der bekannte Krypto-Influencer und Podcaster Peter McCormack hat Musk nun dazu aufgerufen, seine Bitcoin zu verkaufen. Dafür erhielt McCormack viel Beifall, musste aber auch seinerseits Kritik einstecken.

Du möchtest Dogecoin (DOGE) kaufen?
Das ist unter anderem via eToro möglich. eToro bietet Investoren, von Anfängern bis zu Experten, ein umfassendes Krypto-Trading-Erlebnis auf einer leistungsstarken und dabei benutzerfreundlichen Plattform. Wir haben eToro unter die Lupe genommen.
Zum eToro Test
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #62 August 2022
Ausgabe #61 Juli 2022
Ausgabe #60 Juni 2022
10% Rabatt
für Deine Newsletter-Anmeldung

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein.