Hundredfold Advisors “15 Prozent in Bitcoin”: Dieser Investmentfonds setzt auf BTC

Eine Erzählung im Hinblick auf den Bitcoin Spot ETF ist der Zufluss institutionellen Geldes. Dass es sich hierbei nicht um Wunschdenken handelt, zeigen handfeste Daten der SEC.

David Scheider
Teilen
Bitcoin

Beitragsbild: Shutterstock

| Der Bitcoin-Kurs erreicht ein neues Jahreshoch
  • Wie aus einem Wertpapierprospekt des Vermögensverwalters Hundredfold hervorgeht, plant man, 15 Prozent des Fondsvolumens des Hundredfold Select Alternative Fund in Bitcoin zu investieren.
  • “Der Fonds wird bis zu 15 Prozent seines Gesamtvermögens in Bitcoin investieren”, heißt es in dem Prospekt.
  • Pikantes Detail: Die Allokation will man über regulierte Produkte wie den (noch nicht zugelassenen) ProShares Bitcoin Strategy ETF bewerkstelligen.
  • Hier offenbart sich also ein weiterer möglicher BTC-Kapitalzustrom nach Genehmigung des BTC Spot ETFs.
  • “Wir sprechen nicht genug über die passiven Zuflüsse in Investmentfonds. Jeder Small Cap, Schwellenländer- und Rentenfonds wird Bitcoin als Teil seines Risikoprofils einbeziehen”, schreibt X-Nutzer @cjtrapp.
  • Hundredfold ist ein 2004 gegründetes Investmentunternehmen, das den Hundredfold Select Alternative Fund unterhält und rund 250 Millionen US-Dollar Under Management hat.
  • Wann der Bitcoin Spot ETF kommt, ist unklar. Marktbeobachter gehen davon aus, dass die SEC bereits am morgigen Freitag, 5. Januar, die Genehmigung erteilen könnte.
Bitcoin- & Krypto-Sparplan einrichten
Investiere regelmäßig in Bitcoin und profitiere langfristig vom Cost-Average-Effekt. Wir zeigen dir, wie das geht.
Sparplan anlegen