Zum Inhalt springen

Trusted Blockchain Applications INATBA ernennt Global Blockchain-Finanzexperte zum Vorstand

Die International Association for Trusted Blockchain Applications begrüßt ein neues Mitglied in den Reihen des Vorstands. Dr. Sven Hildebrandt wird die Organisation künftig durch seine Expertise im Blockchain-Bereich mit einem Hauptaugenmerk auf Start-ups bereichern.

Teilen

Beitragsbild: Shutterstock

Die International Association for Trusted Blockchain Applications (INATBA) begrüßte heute Dr. Sven Hildebrandt in ihrem Vorstand. Hildebrandt wurde von den Mitgliedern aus einer Liste von sechs hervorragenden Kandidaten gewählt, die die „Mikro“-Mitgliederkategorie von INATBA repräsentieren.

Als Vorstandsmitglied, so Hildebrandt, werde er seinen Hintergrund im Finanzbereich nutzen, um sich auf kryptografische Vermögenswerte und die Schaffung eines einheitlichen europäischen Marktes zu konzentrieren, denn „wir müssen davon Abstand nehmen, durch unterschiedliche Umsetzungsgesetze ein regulatorisches Flickwerk in den verschiedenen Mitgliedsstaaten Europas zu schaffen“.

Ein weiterer Schwerpunkt meiner Arbeit wird natürlich auf den Start-ups liegen, da dies die Gruppe ist, die ich gerne vertrete. Dies beinhaltet, ist aber nicht beschränkt auf: Finanzierung, Coaching und die Festlegung von Kernprinzipien für öffentliche Ausschreibungen in dieser Hinsicht,

fügt Hildebrandt hinzu.

Julie Maupin, Vorsitzende des INATBA-Vorstands und Direktorin für Social Impact & Public Regulatory Affairs bei der IOTA-Stiftung, begrüßte Hildebrandt bei INATBA:

Meine Kollegen und ich freuen uns, dass Sven in unsere Reihen kommt. Wir freuen uns darauf, von seinen Ideen, seinem Engagement und seinem Fachwissen zu profitieren, wenn wir diese erste Organisation gemeinsam aufbauen.

Nach seiner Promotion in Wirtschaftswissenschaften war Hildebrandt in verschiedenen Marketingagenturen und Unternehmensberatungen im Finanzdienstleistungssektor tätig. Bevor er zu DLC, der spezialisierten Blockchain-Beratung für semiprofessionelle und professionelle Unternehmen im Finanzsektor kam, arbeitete er für die Techniker Krankenkasse und die HANSAINVEST – die Vermögensverwaltungsgesellschaft der SIGNAL IDUNA Gruppe. Er arbeitet aktiv in der Internationalen Normungsorganisation (ISO) sowie im DIN (Deutsches Institut für Normung) mit und ist nun auch Vorstandsmitglied der International Association of Trusted Blockchain Applications (INATBA).

ÜBER INATBA

Die International Association for Trusted Blockchain Applications bietet Entwicklern und Anwendern von DLT ein globales Forum, um mit Regulierungsbehörden und politischen Entscheidungsträgern zu interagieren und die Blockchain-Technologie auf die nächste Stufe zu bringen.

Die von der Europäischen Kommission initiierte und im April 2019 ins Leben gerufene Vereinigung hat bereits eine Mitgliederbasis von mehr als 150 Organisationen, von Start-Ups bis hin zu wichtigen Akteuren der Industrie in verschiedenen Sektoren. Der Verband wird zusätzlich von einem Beirat unterstützt, dem Organisationen wie die OECD, das Welternährungsprogramm, die Weltbank und die Vereinten Nationen angehören.

Die Kernziele von INATBA sind

  • Einen ständigen Dialog mit Behörden und Regulierungsbehörden zu etablieren.
  • Förderung offener, transparenter und integrativer Global-Governance-Modelle für Blockchain und DLT.
  • Unterstützung der Entwicklung und Annahme von Interoperabilitätsrichtlinien und globalen Standards.
  • Entwicklung sektorspezifischer Richtlinien und Spezifikationen.

Weitere Informationen über INATBA finden Sie unter https://inatba.org

Du möchtest Cosmos (ATOM) kaufen?
Das ist unter anderem via eToro möglich. eToro bietet Investoren, von Anfängern bis zu Experten, ein umfassendes Krypto-Trading-Erlebnis auf einer leistungsstarken und dabei benutzerfreundlichen Plattform.
Zum Anbieter
Mehr zum Thema
Verwandte Themen
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #61 Juli 2022
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #60 Juni 2022
Ausgabe #59 Mai 2022
Du möchtest aktuelle News?

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein.