Zum Inhalt springen

3 Fragen an Robin Davids, wann kommt der Bitcoin-Run?

Welche Rolle übernimmt die Krypto-Leitwährung Bitcoin im aktuellen Marktumfeld? Wir haben nachgefragt.

David Scheider
 |  Lesezeit: 3 Minuten
Teilen
Robin Davids

Quelle: Robin Davids

Robin Davids ist Head of Strategy bei der Advanced Blockchain AG, einem Blockchain- und Web3-orientierten Unternehmen, das jüngst an die Börse gegangen ist. Wir haben mit ihm über das aktuelle Marktumfeld, Bitcoin-Narrative und Bitcoins Rolle in einem komplexer werdenden Markt gesprochen.

BTC-ECHO: Eines der Geschäftsfelder der Advanced Blockchain AG sind Investments in Krypto- und Blockchain-Start-ups. Darunter sind Web3-Firmen wie Nakamo.to oder Polkadot. Investments in Bitcoin-Start-ups sucht man jedoch vergebens. Warum ist das so?

Robin Davids: Ich glaube an eine Multi-Chain-Zukunft. Wir müssen uns ansehen, was die Stärken der verschiedenen Coins und Chains sind. Bitcoin ist natürlich ganz klar auf der Store-of-Value-Seite. Ob Bitcoin zu einer neuen Geldform wird, bleibt abzuwarten. Natürlich ist Bitcoin in diesem Bereich das relevanteste Asset. Daher beobachten wir natürlich die Entwicklungen rund um Bitcoin, wie etwas das Lightning Network, RGB und Rootstock. Wir sind zwar immer offen für Investments in Bitcoin-Unternehmen, bisher hat sich da aber noch nichts ergeben.

BTC-ECHO: Trotzdem nochmal die Nachfrage: Welche Rolle nimmt Bitcoin im Krypto-Markt für dich ein?

Robin Davids: Es gibt eine sehr interessante These von Arthur Hayes [Ex-Ceo von BitMex, Anm. d. Red.] auf die ich hier eingehen möchte. In dem entsprechenden Artikel schreibt Hayes über interessante Cases, die sich für Bitcoin auch im Zuge des Ukraine-Kriegs ergeben.

Natürlich ist das Hauptargument für Bitcoin, dass es die Kryptowährung ist, die am meisten adopted ist von großen Institutionen. Darüber hinaus hat Bitcoin natürlich auch die Store-of-Value-Attribute, die bei anderen Kryptowährungen nicht wirklich gegeben sind. Ethereum kommt daran vermutlich noch am nächsten ran; zwar nicht in der aktuellen Form, mit Proof-of-Work, aber eben nach dem Merge. Dann haben wir ein Proof-of-Stake-System mit deflationärem Supply. Entscheidend bei Bitcoin ist auch, dass das System, bis auf einige kleine Änderungen, in seiner jetzigen Form komplett ist. Es erfüllt die Aufgabe, die es erfüllen soll, sehr gut. Damit ist auch das technische Risiko im Vergleich zu anderen Kryptowährungen sehr gering. Der Merge bei Ethereum etwa wird ein großes technisches Risiko darstellen.

BTC-ECHO: Mich würde deine Einschätzung zum aktuellen Marktumfeld interessieren. Wie siehst du den Kryptomarkt derzeit? In welchem Stadium befinden wir uns?

Robin Davids: Aktuell sieht es eigentlich sehr gut aus. Wichtig wäre aber, dass so eine Art neues Narrativ aufkommt. Aktuell sehen wir beispielsweise eine große Adoption von institutionellem Geld am Markt. Das wird immer relevanter. Wir sehen darüber hinaus global eine sehr große Akzeptanz und eine Art Streit der Länder um regulatorische Rahmenbedingungen.

Dabei hervorzuheben ist Dubai. Hier zeigt sich ein offenes Umfeld, was auch dazu geführt hat, dass sich etwa Exchanges wie Binance und Bybit dort ansiedeln. Das zeigt, dass die Angst vor Regulatorik doch eher unbegründet ist. Und damit haben wir auch ganz gute Voraussetzungen für die nächsten Kursanstiege, die aber meiner Meinung nach langsamer und über längere Zeiträume stattfinden werden.

Das Interview ist ein Auszug aus dem BTC-ECHO Recap Podcast. Dieser erscheint am heutigen 13. April – schaut später noch einmal vorbei, um euch das ganze Gespräch anzuhören!

Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Binance gehört zu den größten weltweit aktiven Krypto-Börsen und bietet seinen Nutzern eine Vielzahl von Coins an – oftmals auch die, die die Konkurrenz vermissen lässt.
Zu Binance
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #59 Mai 2022
Ausgabe #58 April 2022
Ausgabe #57 März 2022
Du möchtest aktuelle News?

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein.