Retail, Übernehmen Sie Über Shrimps und Wale: Übernehmen die Kleinanleger den Bitcoin-Markt?
David Scheider

von David Scheider

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Bitcoin Wale tauchen ab

Quelle: Shutterstock

Teilen
Jetzt anhören
BTC43,408.00 $ -9.40%

JPMorgan stellt einen Rückgang des Bitcoin-Hungers vonseiten institutioneller Investoren fest. Doch steigende Nachfrage von Retail-Anlegern zeigt: Die Bullen haben sich noch lange nicht ausgetobt.

Geht den institutionellen Investoren die Munition aus? Dies legt zumindest ein Bericht von JPMorgan-Analyst Nikolaos Panigirtzoglou nahe. Demnach sind die Preistreiber im aktuellen Quartal nicht wie in den Vormonaten Großanleger, sondern vielmehr private Anleger, sogenannte Retail-Investoren. JPMorgan liefert für seine These sogar handfeste Beweise. Nach Auswertung von öffentlichen Verkaufszahlen etwa von PayPal und Square – beides sind Plattformen, auf denen allen voran Kleinanleger in Bitcoin investieren – zeigt sich ein eindeutiges Bild.


So gingen im ersten Quartal 2021 bisher 187.000 BTC auf das Konto von Retail. Dem gegenüber stehen “nur” 173.000 BTC vonseiten institutioneller Investoren. Zum Vergleich: In Q4 2020 verleibten sich Großanleger noch 307.000 BTC ein – ein Unterschied von 77 Prozent. Wie stichhaltig die Zahlen sind, ist allerdings fraglich. Zwar gibt der JPMorgan-Analyst öffentlich einsehbare Quellen wie Futures Volume oder Unternehmensangaben über Bitcoin-Käufe an.

BTC-Wale sind aber mitunter scheue Tiere und meiden öffentliche Bekanntgaben über neue Akkumulationen. Zudem treten selbst prominente Käufer wie Tesla nicht sofort an die Öffentlichkeit, sondern akkumulieren zunächst im Stillen BTC, um den Kurs nicht zu ihrem Nachteil zu beeinflussen.

Bitcoin-Volumen vonseiten institutioneller Investoren sowie Retail-Anlegern. Quelle: JPMorgan.

Die grundsätzliche Tendenz scheint aber stichhaltig zu sein; Retail-Volumen und institutionelles Volumen im Bitcoin-Markt gleichen sich dieser Tage immer weiter an. In anderen Worten: Treiber des Bullenmarktes sind nicht mehr nur Großanleger wie MicroStrategy und Tesla.

kryptokompass
Social Token - das nächste große Ding?

Investment Trend: Social Token

Erfahre mehr im führenden Magazin für Blockchain und digitale Währungen (Print und Digital)
☑ 1. Ausgabe kostenlos
☑ Jeden Monat über 70 Seiten Krypto-Insights
☑ Keine Investmentchancen mehr verpassen
☑ Portofrei direkt nach Hause

Zum Kryptokompass Magazin


Stimulus Checks pumpen Bitcoin-Kurs auf Allzeithoch

Das könnte nicht zuletzt mit dem wachsenden Trend von finanziellen Populismus zu tun haben. Beispiele wie der von r/wallstreetbets ausgelöste Hype um GameStop-Aktien zeigen, wie viel Druck auf den Kessel geraten kann, wenn sich ganze Generationen zum Wertpapierverkauf verabreden. Gepaart mit Lockdown-induzierter Langeweile führt das aktuelle Marktumfeld zu einem wahren Zustrom an Neu-Anlegern – auch in den Bitcoin-Markt.

Marktbeobachter gehen ferner davon aus, dass die vom US-amerikanischen Kongress beschlossenen Konjunkturzahlungen, Stimulus Checks genannt, den Bitcoin-Kurs weiter befeuern werden. Nach Daten der US-Steuerbehörde IRS hat die Regierung bereits mit der Auszahlung des Helikoptergelds in Höhe von 1.400 US-Dollar begonnen. Auf Bitcoin-Twitter machten sodann erste Memes die Runde, die Bitcoin Buy Orders in eben dem Volumen zeigten.

Die Auswirkungen des Konjunkturpakets, vom dem so mancher starke Inflationssignale erwartet, ließen nicht lange auf sich warten. Schließlich schoss der Bitcoin-Kurs am Samstag, dem 13. März, erstmals über 60.000 US-Dollar und stellte ein neues Allzeithoch bei 61.600 US-Dollar auf.

kryptokompass
BTC-ECHO Magazin (5/2021): Social Token - das nächste große Ding?

Das Branchenmagazin für Bitcoin und Blockchain Investoren.

Exklusive Top-Themen für ein erfolgreiches Investment:
• Investment Trend: Social Token
Coinbase-Börsengang
• Die 5 größten Bitcoin-Crashs
• Marktanalyse vom Profi-Trader
• Bitcoin Mining mit Hashrate Token


Kostenfreie Ausgabe bestellen >>


Teilen
Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail
Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

1. Ausgabe kostenlos testen

Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügaber

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Streng limitiert

Kostenlose Ausgabe testen oder gratis Prämie sichern

BTC-ACADEMY