Bis 2030 Solana: Erreicht der SOL-Kurs die 3.000 US-Dollar Marke?

Der Vermögensverwalter VanEck prognostiziert ein Wachstum von rund 10.600 Prozent bis 2030 für Solanas SOL-Token. Das steckt dahinter.

Johannes Macswayed
Teilen
Solana SOL

Beitragsbild: Shutterstock

| Der Altcoin Solana (SOL) gehört aktuell zu den Top-Performern am Kryptomarkt

Die Layer-1-Blockchain Solana gilt als eines der größten Konkurrenten Ethereums. Und das trotz des beinahe Zusammenbruchs des Ökosystems im Zuge des FTX-Debakels. Seit des Kurstiefs im Dezember 2022 von rund acht US-Dollar konnte sich der SOL-Token fast ein Jahr später auf sein aktuelles Jahreshoch bei 35 US-Dollar katapultieren.

Für die kommenden Jahre wird nun sogar weiteres Wachstum prognostiziert, wie der jüngste Bericht des Vermögensverwalters VanEck zeigt. In einem bullishen Szenario, so VanEck, könne SOL so 3.211 US-Dollar bis 2030 erreichen. Das wäre ein atemberaubendes Wachstum von mehr als 10.000 Prozent vom heutigen Stand. Eine bearishe Prognose desselben Berichts sieht SOL hingegen bei mageren 9,81 US-Dollar und damit meilenweit entfernt vom vergangenen Allzeithoch von 260 US-Dollar.

Solana Bewertungsszenarien von Van Eck | Quelle: vaneck.com

Solana gegen Ethereum

In einem vorangegangenen Bericht prognostizierte der Asset-Manager für Ethereum ein bullishes Ziel von über 50.000 US-Dollar bis 2030. Demnach würde Ethereum die dominante Smart-Contract-Plattform bleiben. Für die Einschätzung zu Solana gehen die Analysten davon aus, dass SOL etwa 20 Prozent von Ethereums zukünftigen Gebühren einfangen könne. Die unterschiedliche Philosophie beider Blockchains würde zudem dazu führen, dass Solana nicht mehr als die Hälfte der Marktanteile für sich gewinnen kann.

Im Model der Analysten würde Solana jedoch die erste Blockchain-Anwendung beherbergen, die mehr als 100 Millionen Nutzer zählt. Denn das bisher größte Hindernis der Krypto-Adaption ist in den Augen des Vermögensverwalters die schwerfällige Handhabung. Durch Solanas hohe Transaktionsgeschwindigkeiten und geringe Gebühren sei die Blockchain hingegen bereit für die Massenadaption. Und das Erscheinen einer “Killer-Anwendung” demnach auf Solana am wahrscheinlichsten.

Du möchtest Solana (SOL) kaufen? Wir haben für dich die besten Anbieter verglichen und erklären dir, wie du einfach und sicher Solana (SOL) kaufen kannst. Jetzt Solana (SOL) kaufen.

Usability Hui, Einnahmen Pfui

Auch Solanas Fokus auf bisher wenig beachtete Industrien des Sektors, darunter DePIN und mobile Anwendungen, sei wichtig. So können weitere Entwicklungen des Saga-Phones und des Solana-Mobile-Stack für zukünftige Adaption sorgen. Durch lokale Gebührenmärkte würde die Blockchain zudem nicht durch hohe Transaktionsnachfragen überteuert. Ein klarer Vorteil gegenüber Ethereum, dessen Gebühren in Zuge von NFT-Mints und Airdrops oft in die Höhe schossen.

Solanas Gebühren (grün) und Einnahmen (blau) des letzten Jahres | Quelle: vaneck.com

Hinsichtlich der Gebühren hätte Solana jedoch ein völlig anderes Problem, so VanEck. Denn die Kosten zur Aufrechterhaltung des Netzwerkes durch Validatoren seien derzeit um ein Vielfaches größer, als die Einnahmen durch die geringen Gebühren. Das führe dazu, dass Knotenpunktbetreiber SOL verkaufen müssen, um die Kosten zu decken. Bis sich dieses Gebührenmodell verbessere, so VanEck, sei Solana in Zukunft abhängig von “konsistenten Zuflüssen von spekulativem Kapital”, um in seiner derzeitigen Form weiterzubestehen.

Du möchtest Solana (SOL) kaufen?
Wir zeigen dir in unserem Leitfaden, wie und bei welchen Anbietern du einfach und seriös echte Solana (SOL) kaufen kannst.
Solana kaufen