Zum Inhalt springen

HEIR und jetzt Michael Jordan möchte auf Solana einen Web-3.0-Volltreffer landen

Michael Jordan und sein Sohn Jeffrey haben HEIR vorgestellt, eine Web-3.0-Fan-Engagement-Plattform, die auf Solana basiert. HEIR hat eine Startfinanzierung in Höhe von 10 Millionen Dollar erhalten und wird 2022 an den Start gehen.

Christian Stede
 |  Lesezeit: 2 Minuten
Teilen
Michael Jordan

Beitragsbild: Shutterstock

Der sechsfache NBA-Champion und legendäre Chicago-Bulls-Spieler Michael “Air” Jordan hegt nun ebenfalls Pläne für das Web 3.0. So kündigte er an, gemeinsam mit seinem Sohn Jeffrey eine auf Solana basierende App-Plattform zur Einbindung von Fans zu starten. Diese Plattform namens HEIR wird einen eigenen Token anbieten, der auf der Solana-Blockchain gemintet wird. Außerdem nutzt Michael Jordan das Potenzial von NFT-Vermögenswerten. Fans erhalten auf HEIR die begrenzte Möglichkeit, dem sogenannten “Huddle” eines Sportlers beizutreten. In diesem exklusiven Bereich erhalten sie Zugang zu besonderen Vorteilen und Fanartikeln.

Mit den neuen Möglichkeiten des Web 3.0 3 wird die HEIR-Plattform den Schöpfern originaler Kulturwerke und denjenigen, die sie frühzeitig konsumieren, mit neuen dezentralen Funktionen, die das Eigentum fördern, einen wirtschaftlichen Wert bieten. Wir glauben an die Macht des Eigentums und des Vermächtnisses für alle

, so das Credo von HEIR in einer ersten Ankündigung. Hinter HEIR stehen neben Michael Jordan auch Thrive Capital (Investoren von Instagram, Stripe, Slack, Robinhood, Github) und eine Gruppe von Branchenführern aus den Bereichen Sport, Technologie und Unterhaltung. Eine Startfinanzierung brachte einen Betrag in Höhe von 10 Millionen US-Dollar ein. 

Michael Jordan schon bei Dapper Labs als Investor aktiv

Michael Jordans Sohn Jeffrey wird das Unternehmen gemeinsam mit dem ehemaligen Nike-Markenmanager Jeron Smith und dem Marketingberater Daniel George leiten. Die HEIR-Plattform soll im Jahr 2022 an den Start gehen. Es ist beileibe nicht Michael Jordans erster Schritt in den Krypto-Bereich. Im März beteiligte er sich an der 350-Millionen-US-Dollar-Finanzierungsrunde des NBA Top Shot-Herausgebers Dapper Labs. Im November stieg er bei der Investorenrunde C von Mythical Games ein, die insgesamt 150 Millionen US-Dollar einbrachte. 

Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
eToro bietet Investoren, von Anfängern bis zu Experten, ein umfassendes Krypto-Trading-Erlebnis auf einer leistungsstarken und dabei benutzerfreundlichen Plattform. Wir haben eToro unter die Lupe genommen.
Zum eToro Test
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #62 August 2022
Ausgabe #61 Juli 2022
Ausgabe #60 Juni 2022
10% Rabatt
für Deine Newsletter-Anmeldung

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein. Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Flexabo, Jahresabo oder auf die Einzelausgabe.