Zum Inhalt springen

dYdX Chain Die erfolgreiche DEX lanciert eine eigene Blockchain

dYdX Chain kommt. Die erfolgreiche dezentrale Börse (DEX) migriert zu ihrer eigenen, auf Cosmos basierenden, Blockchain. Geschehen wird das mithilfe der Technologie von Cosmos. Im Rahmen eines neuen Updates (v4) soll die neue dYdX Chain bis Ende dieses Jahres live und komplett Open Source sein.

Sponsored Post
 |  Lesezeit: 3 Minuten
Teilen
dydx

Beitragsbild: dYdX

dYdX befindet sich derzeit noch auf der Ethereum-Blockchain und ist die größte dezentrale Börse für Derivatehandel. Nun freut man sich bekannt zugeben, eine eigene Blockchain zu lancieren, die auf dem Cosmos-Software-Entwicklungskit und dem Tendermint-Konsensprotokoll basiert. Das ist ein weiterer Schritt auf dem Weg zur vollständigen Dezentralisierung des dYdX-Protokolls. 

Durch die Technolgie von Cosmos ist es kinderleicht, eine eigenständige, interoperable Blockchain ins Leben zu rufen. Auf diese Weise bietet dYdX in Zukunft eine einzigartige Kombination aus Dezentralisierung, Skalierbarkeit und Anpassungsfähigkeit.

Jede Cosmos-Blockchain hat traditionell ihre eigenen Validatoren und Token. $DYDX, der systemeigene Token des Börsenprotokolls, eignet sich daher am besten für die Verwendung als Token der eigenständigen v4-Blockchain.

Besuche die offizielle Homepage von dYdX und erfahre mehr.

dYdX setzt auf Dezentralisierung und Open-Source-Code

Das bestehende dYdX-Protokoll verarbeitet etwa 10 Trades und 1.000 Orderplatzierungen bzw. -Stornierungen pro Sekunde. Das fundamentale Problem mit existierenden Blockchains ist dabei, dass es unmöglich ist, diesen Durchsatz on-chain zu realisieren.

Darüber hinaus ist ein Protokoll, das auf einem Orderbook basiert, für viele professionelle Händler und Institutionen zwingend notwendig. Letztlich ist dYdX mit den bisherigen Off-Chain-Orderbooks und Matching-Engines unzufrieden. Diese waren entweder zu zentralisiert oder ineffizient im Abgleich.

Aus diesem Grund wird die leistungsfähige und professionelle Börse eine vollständig dezentralisierte Off-Chain-Orderbook- und Matching-Engine bieten. Mit der Hilfe von Cosmos realisiert man so einen extrem hohen Durchsatz für das Orderbuch bei gleichzeitiger Dezentralisierung. Als sei das nicht genug, erfolgt das Trading sogar ohne Transaktionsgebühren.

Das Protokoll wird mit $DYDX durch die Community kontrolliert

dYdX empfängt radikale technologische Veränderungen, die das Protokoll verbessern, mit offenen Armen. Aus diesem Grund wird dYdX V4 eine vollständig souveräne Blockchain. Das bedeutet, dass diese nicht von einer externen Blockchain oder einem externen System abhängig ist. 

So haben Inhaber von $DYDX vollständige Kontrolle über das System. Egal, ob es darum geht, zusätzliche Funktionen wie Spothandel, Optionen oder Multi-Kollateral zu entwickeln oder die zugrunde liegende Technologie zu verbessern – die Community wird nun jeden Aspekt kontrollieren und kann das bestmögliche Produkterlebnis schaffen.

Seit der Gründung im Jahre 2017 erlebte das Protokoll ein beeindruckendes Wachstum und kämpfte sich an die Spitze dezentraler Derivate-Börsen. Das ist nicht zuletzt der Fall, weil die dezentrale und blockchainbasierte Natur der Börse sie quasi immun gegen Krypto-Crackdowns macht.

Über dYdX können Nutzer gehebelte Kryptowährungen Handeln, ohne einer zentralisierten Instanz vertrauen zu müssen. Dabei nimmt man sich zum Ziel, einen Open-Source-Code zu entwickeln, der ein erstklassiges Produkt und Handelserlebnis ermöglicht. Auf diese Weise will dYdX zu der größten Börse der Krypto-Welt werden.

Besuche die offizielle Homepage von dYdX und erfahre mehr.

Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Trade die populärsten Kryptowährungen wie Bitcoin und Ethereum mit Hebel auf dYdX, der führenden dezentralen Börse für den Handel mit Derivaten.
Zum Anbieter
Sponsored Post
Bei Sponsored Posts handelt es sich um bezahlte Artikel für deren Inhalt ausschließlich die werbenden Unternehmen verantwortlich sind. BTC-ECHO trägt keinerlei Haftung für die versprochenen Dienstleistungen oder Investmentempfehlungen.
Mehr zum Thema
Verwandte Themen
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #64 Oktober 2022
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #63 September 2022
Ausgabe #62 August 2022
10% Rabatt
für Deine Newsletter-Anmeldung

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein. Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Flexabo, Jahresabo oder auf die Einzelausgabe.