TIA wächst weiter Darum ist Celestia bei Airdrop-Jägern so beliebt

Mehr als 50 Prozent in einer Woche: TIA ist weiter nicht zu bremsen. Airdrop-Aussichten scheinen neue Anleger zu locken.

Johannes Macswayed
Teilen
Celestia TIA

Beitragsbild: Picture Alliance

Kaum eine Kryptowährung performte in der seit November andauernden Altcoin-Rallye so gut wie Celestia (TIA). Bereits einen Monat nach Start zählte TIA zu den Top-Performern im Space, legte um stolze 270 Prozent zu. Einige Wochen später bricht der Coin noch immer Rekorde und erreichte jüngst wieder ein neues Allzeithoch bei 20 US-Dollar. Celestia soll unter anderem Layer-2-Netzwerke skalieren, wodurch TIAs Performance mit dem anhaltenden Layer-2-Boom korreliert.

Die Nachfrage nach TIA scheint demnach ungebrochen. Doch das nicht nur bei gewöhnlichen Anlegern, sondern auch jenen, die auf der Suche nach neuen Airdrop-Möglichkeiten sind. Dabei verteilte Celestia den eigenen TIA-Token bereits auf diesem Wege an bestimmte Nutzer im Oktober letzten Jahres. Woher genau stammt also der neue Hype?

Weiterlesen mit BTC-ECHO Plus+
1. Monat 1 €
Für Neukunden
  • Unbegrenzter Zugriff auf Plus+ Inhalte
  • Exklusive Artikel und Analysen
  • Geräteübergreifend (Web & App)
  • Viel weniger Werbung

Bereits Plus+ Mitglied? Anmelden

Du willst Celestia (TIA) kaufen oder verkaufen?
Wir zeigen dir in unserem Leitfaden, wie und wo du einfach und seriös echte Celestia (TIA) kaufen kannst.
Celestia kaufen