Kursanalyse Steht Bitcoin vor einer weiteren Korrektur?

In seiner Kursanalyse wirft Bastian (Bitbull) einen Blick auf den Bitcoin-Kurs und klärt die Frage, ob BTC vor einer weiteren Korrektur steht.

Bastian (Bitbull)
Teilen
Alarmstufe rot: Bitcoin wird abverkauft.

Beitragsbild: Shutterstock

| Alarmstufe rot: Bitcoin und Co. wurden übers Wochenende großzügig abverkauft

Bitcoin hat in der Nacht einen weiteren Abverkauf erlitten. Dieser ging bis zu einem Kurs von 28.347 US-Dollar und hat somit den von Bitbull Trading vorausgesagten Supportbereich angetestet. An diesem Kurslevel kamen dann Käufer in den Markt und beförderten den BTC-Kurs zurück auf 28.673 US-Dollar. Die BTC-Liquidität, die sich bei 28.500 US-Dollar angesammelt hatte, wurde somit von den Market Makern aufgenommen und resultierte in einem Bounce. Für heute ist es wichtig, dass die Bitcoin-Investoren nicht das Tagestief unterbieten. Der RSI befindet sich indessen im überverkauften Bereich. Das heißt, dass bullische Anleger zumindest kurzfristig eine kleine Erholung erwarten können. Sie sollten allerdings bedenken, dass der derzeitige Kurs in einer Range zwischen einem sehr starken Widerstand handelt – und unter einem sehr starken Support. Nun kommt es auf die Markert Maker an: Sie entscheiden, in welche Richtung sie neue Liquidität in den Markt holen wollen.

Bitcoin-Kurs: Die wichtigen Kurslevel

Bitcoin-Supportzonen: 28.347 bis 28.450 US-Dollar
Widerstandszonen: 28.740 bis 29.000 US-Dollar

Alle wichtigen Infos hierzu – und zu den Altcoin-Kursen von Hedera (HBAR) und XRP – im Detail im Video:

Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Wir zeigen dir die besten Anbieter für den Kauf und Verkauf von Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum, Solana & Co. In unserem Vergleichsportal findest du den für dich passenden Anbieter.
Zum Anbietervergleich