Zum Inhalt springen

Krypto-Marktbetrachtung Bitcoin-Kurs gefangen im Abwärtstrend

Das Adam-und-Eva-Pattern konnte sich nicht wie erhofft auflösen, sodass die Einschätzung beim Bitcoin-Kurs ins Bearishe zurückfiel. Dennoch sind die Long-Positionen beim Wertepaar BTC/USD auf einem Allzeithoch. Immerhin ist das steigende Interesse der institutionellen Investoren ein Hoffnungsschimmer.

Bitwala Trading Team
 | 
Teilen
Müssen wir mit weiteren bärischen Kursentwicklungen im Bitcoin-Kurs rechnen?

Beitragsbild: Shutterstock, bearbeitet am 13.12.2019 von Bitwala

Adam-und-Eva-Pattern löst sich negativ auf

Adam-und-Eva-Pattern löste sich nicht positiv auf.
Tageschart auf Basis des Wertepaares BTC/USD auf Bitstamp

Der Bitcoin-Kurs zeigt, dass ein Adam-und-Eva-Pattern auch in einem Sündenfall enden kann: Der Kurs bleibt weiterhin in einem Abwärtstrend gefangen. Kursstürze bis hinab zu 6.200 US-Dollar sind durchaus denkbar. Für eine wirkliche Trendwende muss der Kurs erst den gleitenden Mittelwert der letzten 20 Tage überwinden.

Bitcoin-Kurs unter Triangle Pattern gefallen

Bitcoin fiel unter Support von Triangle Pattern.

Vierstundenchart auf Basis des Wertepaares BTC/USD auf Bitstamp

Auch der Blick auf den Vier-Stunden-Chart stimmt nicht gerade positiv: Ein seit Ende November durchlaufenes Triangle Pattern wurde nun unterschritten. Aktuell bewegt sich der Bitcoin-Kurs auf Höhe des 50-Prozent-Fibonacci-Retracement-Level. Laut dieser Levels wäre der nächste Support bei knapp 7.000 US-Dollar.

Trotz Schwäche: Long-Positionen auf neuem Allzeithoch

Immerhin: Long-Positionen auf Bitfinex sind auf Allzeithoch.
Wochenchart auf Basis der Long-Positionen im Wertpaar BTC/USD auf Bitfinex

Trotz dieser eher negativen Kursentwicklungen stiegen die Long-Positionen für das Wertepaar BTC/USD auf der Börse Bitfinex auf ein neues Allzeithoch. Das ist nicht unbedingt bullish zu werten: Sollte der Bitcoin-Kurs nicht entsprechend antworten, ist mit einem Long Squeeze zu rechnen. Long-Investoren werden dann im großen Stil ihre Positionen verkaufen, was den bestehenden Abwärtstrend nur noch bestätigen würde.

Institutionelles Interesse an Bitcoin steigt an

Schließen wir mit etwas Positivem ab: Madd D’Souza, Co-Founder von Blockware Solutions, zeigte auf Twitter eine interessante Analyse des Handelsvolumens. Gemäß dieser ist seit 2017 das durch Retail-Investoren begründete Handelsvolumen zwar dramatisch gefallen, das durch institutionelle Investoren begründete jedoch gestiegen. Der Krypto-Markt wird also tatsächlich erwachsen.

Disclaimer: Die auf dieser Seite dargestellten Schätzungen zum Bitcoin-Kurs stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind lediglich eine Einschätzung der Analysten.

Charts am 13. Dezember 2019 mithilfe von TradingView erstellt.

USD/EUR-Kurs zum Redaktionsschluss: 0,90 Euro.

Den Marktkommentar hat das Bitwala Trading Team verfasst. Bitwala bietet die einfachste und sicherste Art, Bitcoin direkt von einem Bankkonto aus zu kaufen und zu verkaufen. Mehr Infos hier.

Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
eToro bietet Investoren, von Anfängern bis zu Experten, ein umfassendes Krypto-Trading-Erlebnis auf einer leistungsstarken und dabei benutzerfreundlichen Plattform. Wir haben eToro unter die Lupe genommen.
Zum eToro Test
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #66 Dezember 2022
Jahresabo
Ausgabe #65 November 2022
Ausgabe #64 Oktober 2022

Der neue BTC-ECHO Newsletter kurz & kompakt:
News, Kursziele, Wirtschaftskalender


Erhalte 10% Rabatt für Deine Newsletter-Anmeldung Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Pro-, Halbjahres- und Jahresabo oder auf die Einzelausgaben.