Bitcoinanalyse Bitcoin (BTC): Diese Kursziele sind nun relevant
Stefan Lübeck

von Stefan Lübeck

Am · Lesezeit: 7 Minuten

Treppe mit Mittelstreifen

Quelle: Shutterstock

Teilen
Jetzt anhören
BTC43,676.00 $ -1.28%

Das Warten ist vorbei. Nach rund 3 Jahren der Korrektur konnte der Bitcoin-Kurs in dieser Woche ein neues Allzeithoch generieren und um mehr als 20 Prozentpunkte zulegen. Auch die BTC-Dominanz kann von dieser Entwicklung profitieren und ein neues Jahreshoch ausbilden.

Bitcoin (BTC): Ausbruch beflügelt Kurs um mehr als 20 Prozent

  • BTC-Kurs: 23.014 US-Dollar (Vorwoche: 19.725 US-Dollar)
  • Widerstände/Ziele: 23.887 US-Dollar, 24.298 US-Dollar, 26.446 US-Dollar, 29.726 US-Dollar, 35.075 US-Dollar
  • Unterstützungen: 21.892 US-Dollar, 21.113 US-Dollar, 19.884 US-Dollar, 18.488 US-Dollar, 18.005 US-Dollar, 17.581 US-Dollar, 17.185 US-Dollar, 16.502 US-Dollar
Kursanalyse Bitcoin (BTC) KW51

Kursanalyse auf Basis des Wertepaares BTC/USD auf Coinbase


Nach mehrfachen Fehlversuchen konnte die Leitwährung Bitcoin am letzten Mittwoch den 16. Dezember einen fulminanten Ausbruch über das Allzeithoch initiieren. Der BTC-Kurs pulverisierte die 19.884 US-Dollar und marschierte ohne Gegenwehr der Bären zunächst an das erste wichtige Kursziel bei 23.887 US-Dollar und konnte in der Spitze ein neues Allzeithoch bei 24.298 US-Dollar ausbilden. Sämtliche Versuche der Bären, den Kurs nachhaltig zurück unter die 22.000 US-Dollar zu drücken, schlugen bislang fehl. Die Bullen schafften es jedoch ebenfalls nicht, einen Tagesschlusskurs über der 23.887 US-Dollar einzutüten.

In den letzten Handelstagen kam es im Bereich der 24.000 US-Dollar Marke immer wieder zu Gewinnmitnahmen der Anleger. Ein möglicher Grund ist der große Verfallstermin am 25. Dezember. Mehr als 100.000 Future-Kontrakte laufen am ersten Weihnachtsfeiertag aus. In der Vergangenheit sorgte dieser Termin für eine ansteigende Volatilität der Leitwährung Bitcoin. Eine Kurskorrektur in Richtung 20.000 US-Dollar sowie auch ein Close des Future-Gaps dürfen daher nicht ausgeschlossen werden.

Bullishes Szenario (Bitcoin-Kurs)

Die Wochen des Wartens sind für die Bullen vorerst vorüber. Der massive Ausbruch des BTC-Kurses ließ weitere Anleger in die Leitwährung investieren. Bitcoin stieg innerhalb von zwei Handelstagen um rund 20 Prozentpunkte bis auf 24.298 US-Dollar an. Dieses neue Allzeithoch konnte hingegen nur kurz gehalten werden bevor eine temporäre Kurskorrektur bis an die 21.892 US-Dollar einsetzte. Bereits im Bereich der 22.000 US-Dollar kamen wieder Anleger in den Markt und kauften den Bitcoin zurück in Richtung 23.887 US-Dollar.

Diese Schlüsselmarke kann auch am heutigen Mittwoch abermals nicht nachhaltig überwunden werden. Aktuell tendiert der BTC-Kurs schwächer und notiert bei 22.960 US-Dollar. Solange die Bullen es schaffen den Kurs der Leitwährung per Tagesschlusskurs oberhalb der 20.000 US-Dollar, besser sogar 21.892 US-Dollar zu behaupten, ist mit erneuten Angriffsversuchen auf die 23.887 US-Dollar sowie das Allzeithoch zu rechnen. Kann der BTC-Kurs per Tagesschluss über die 24.298 US-Dollar ansteigen, aktiviert sich das nächste wichtige Kursziel bei 26.446 US-Dollar. Hier verläuft das 261er Fibonacci-Extension.

Wird auch dieser Widerstand in der Folge dynamisch überwunden, rückt das übergeordnete 161er Fibonacci-Extension aus dem Monatschart bei 29.726 US-Dollar in den Blick der Anleger. Im Bereich der psychologischen 30.000 US-Dollar Marke ist mit erneuten Gewinnmitnahmen zu planen. Selbst Anleger die erst mit Bruch des Allzeithochs bei 19.884 US-Dollar in Bitcoin investiert haben, dürfen sich sodann über einen 50 prozentigen Kurszuwachs freuen. Schaffen es die Bullen den Kurs der Leitwährung in den kommenden Wochen und Monaten über der 30.000 US-Dollar zu stabilisieren, ist ein Anstieg bis an das maximale Kursziel bei 35.075 US-Dollar durchaus realistisch. Inwiefern der BTC-Kurs auch diesen Widerstand hinter sich lassen kann, gilt es zu analysieren wenn es soweit ist. Nun schon von 100.000 US-Dollar oder mehr zu sprechen ist aus der Sicht eines Chartanalysten bisher nur ein Wunschdenken und entbehrt jeglicher Grundlage. 

Bearishes Szenario (Bitcoin-Kurs)

Die Verkäufer schaffen es seit dem Ausbruch über die 20.000 US-Dollar nicht, einen Gegenschlag zu starten. Zwar korrigierte der BTC-Kurs zwischenzeitlich um 10 Prozent, eine nachhaltige Kurskorrektur blieb jedoch aus. Schaffen es die Bären den BTC-Kurs in den kommenden zwei Handelstagen dynamisch unter das Wochentief bei 21.892 US-Dollar zu drücken, wäre dieses ein erstes Ausrufezeichen. Der BTC-Kurs zunächst bis an die 21.113 US-Dollar (200er Fibonacci-Extension) konsolidieren. Wird diese Supportmarke per Tagesschlusskurs unterboten, steigt die Wahrscheinlichkeit für einen Retest des alten Allzeithochs spürbar an. Bereits im Bereich der 20.089 US-Dollar bzw. 19.884 US-Dollar ist mit erneuter Gegenwehr der Bullen zu rechnen. Schaffen die Bären es im Zuge der auslaufenden Future-Wetten in den nächsten Tagen mehr Verkaufsdruck aufzubauen, ist auch ein Retest des Bereichs zwischen 18.005 und 18.488 US-Dollar vorstellbar. Hier verläuft das Future-Gap der CME Bitcoin-Futures.

Von diesem Niveau aus dürften die Bullen den BTC-Kurs abermals gen Norden ansteigen lassen. Fällt Bitcoin widererwartend per Tagesschlusskurs unter diesen Support dürfte der Kurs weiter korrigieren. Unterstützungen bei 17.581 US-Dollar sowie 17.185 US-Dollar rücken sodann in den Blick der Anleger. Als maximales bearishes Kursziel ist vorerst der Bereich um 16.500 US-Dollar anzusehen. Erst wenn die Bären auch diesen Support nachhaltig unterbieten wäre eine Ausweitung der Korrektur wahrscheinlich. Spätestens in diesem Bereich dürften die Anleger wieder vermehrt in den Markt zurückkommen und den Bereich um 20.000 US-Dollar erneut ins Visier nehmen. Solange der BTC-Kurs oberhalb der 22.000 US-Dollar notiert, ist das bearishe Szenario als unwahrscheinlich anzusehen.

Bitcoin-Dominanz: Wichtige Widerstandszone erreicht

Kursanalyse Bitcoin-Dominanz (BTC-Dominanz) KW51

Bitcoin-Dominanz auf Basis von Werten von Cryptocap dargestellt

kryptokompass
Social Token - das nächste große Ding?

Investment Trend: Social Token

Erfahre mehr im führenden Magazin für Blockchain und digitale Währungen (Print und Digital)
☑ 1. Ausgabe kostenlos
☑ Jeden Monat über 70 Seiten Krypto-Insights
☑ Keine Investmentchancen mehr verpassen
☑ Portofrei direkt nach Hause

Zum Kryptokompass Magazin


Der Begriff mittelfristig muss bei Bitcoin aktuell neu definiert werden. In der letzten Analyse vom 16. Dezember wurde als Ziel für die kommenden Wochen die 69,03 Prozent Dominanz prognostiziert. Diese wurde am heutigen Mittwoch den 23. Dezember nun punktgenau abgearbeitet. Der deutliche Ausbruch über die Widerstände bei 66,20 Prozent und in der Folge auch 68,01 Prozent indiziert einen deutlichen Anstieg der BTC-Dominanz am Kryptomarkt. Anleger zentralisieren ihre Gelder aktuell mit Investments in der Leitwährung Bitcoin. Weitere Anstiege in Richtung des Dominanz-Hochs aus dem September 2019 im Bereich der 72 Prozent sind von Investoren zu berücksichtigen.

BTC-Dominanz: Bullishes Szenario

Die Bitcoin-Bullen schafften es in den vergangenen sieben Handelstagen die Dominanz der Leitwährung deutlich zu steigern. Der Ausbruch über die rote Abwärtstrendlinie im Bereich der 65 Prozent sorgte in den letzten Tagen für eine fulminante Rallye bis an die 69,03 Prozent. Steigt die BTC-Dominanz zeitnah auch über diesen Widerstand und überwindet in der Folge auch die 69,53 Prozent, rückt das nächste wichtige Ziel bei 70,91 Prozent in den Blick der Anleger. Steigt der Bitcoin-Kurs bis zum Jahresende weiter gen Norden, ist auch ein Anstieg der BTC-Dominanz in Richtung der 72,01 Prozent sowie maximal 72,66 Prozent vorstellbar. Kann sich die Leitwährung Bitcoin nachhaltig oberhalb der 20.000 US-Dollar stabilisieren und in Richtung seines prognostizierten wichtigen Kursziels im Bereich der 35.000 US-Dollar ansteigen, ist auch ein Durchmarsch der BTC-Dominanz an das Hoch aus dem Dezember 2017 bei 75,15 Prozentpunkten nicht ausgeschlossen. 

BTC-Dominanz: Bearishes Szenario

Das Bärenlager hat auch diese Woche keinen Ansatzpunkt für eine nachhaltige Korrektur der BTC-Dominanz gefunden. Der dynamische Ausbruch des Bitcoin-Kurses um mehr als 20 Prozentpunkte bis an die 24.298 US-Dollar sorgte für einen dynamischen Ausbruch der Bitcoin-Dominanz. Ein erstes Zeichen der Schwäche wäre ein deutlicher Abpraller unterhalb der 70 Prozentmarke. Schaffen es die Bären die Dominanz zurück unter die 68,01 Prozent sowie insbesondere 67,47 Prozent zu drücken, ist ein Retest des grünen Supportbereichs bei 66,50 Prozent vorstellbar. Zeigt der Bitcoin-Kurs widererwartend eine erste Schwäche, könnte die BTC-Dominanz auch in Richtung der 65,57 Prozent konsolidieren. Hier verläuft der Supertrend im Tageschart sowie der EMA20 (rot). Auch ein kurzer Retest des Ausbruchslevels um 65 Prozent kann nicht ausgeschlossen werden. Bereits in diesem Bereich ist mit einem erneuten Anstieg der Dominanz zu rechnen.

Um jedoch eine größere Korrektur zu initiieren, muss die BTC-Dominanz diesen Supportbereich per Tagesschlusskurs nachhaltig unterschreiten. Erst dann erhöhen sich die Chancen für einen nachhaltigen Gegenschlag der Altcoins. Fällt die Bitcoin-Dominanz in der Folge zurück bis an den wichtigen Support bei 64,03 Prozent wäre dieses schon ein wichtiger Teilerfolg für die Bären. Konsolidiert der Bitcoin-Kurs in den kommenden Wochen deutlicher, könnte seine Dominanz die Korrektur bis an die 63,16 Prozent ausweiten. An diesem Supportbereich verlaufen der EMA100 (gelb) sowie der EMA200 (blau).

Somit dürften die Bullen an dieser Chartmarke abermals versuchen, die Dominanz wieder gen Norden zu hieven. Sollte die BTC-Dominanz jedoch per Tagesschlusskurs unter diesen starken Support rutschen, ist ein Rückgang bis an die 62,02 Prozent nicht auszuschließen. Solange die Altcoins den Bitcoin nicht nachhaltig outperformen können, ist der Unterstützungsbereich um 62 Prozent als das maximale bearishe Ziel anzusehen. Solange sich kein Switch aus dem BTC in die Altcoins abzeichnet, sind die Kursziele auf der Oberseite weiterhin zu bevorzugen.

Disclaimer: Die auf dieser Seite dargestellten Kursschätzungen stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind lediglich eine Einschätzung des Analysten.

Die Chartbilder wurden mithilfe von TradingView erstellt.

USD/EUR-Kurs zum Redaktionsschluss: 0,82 Euro.

bitcoin-trading-kurs
Das Krypto-Trading lernen

Der Einsteigerkurs für den Handel von Bitcoin und digitalen Währungen

4 Stunden Videokurs mit Profitrader Robert Rother



Teilen
Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail
Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

1. Ausgabe kostenlos testen

Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügaber

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Streng limitiert

Kostenlose Ausgabe testen oder gratis Prämie sichern

BTC-ACADEMY