Zum Inhalt springen

Viel Aufmerksamkeit  Bitcoin auf Rekordkurs: Mehr als 100 Millionen Tweets im Jahr 2021

Auch in Sachen Social Media war 2021 für Bitcoin ein absolutes Rekordjahr mit mehr als 100 Millionen Erwähnungen in Tweets.

Christian Stede
 |  Lesezeit: 2 Minuten
Teilen
Twitter Logo im Hintergrund, Bitcoin Münze davor

Beitragsbild: Shutterstock

Ende Dezember ist bekanntermaßen die Zeit der Jahresrückblicke. Und auch in Bezug auf die nach Marktkapitalisierung größte Kryptowährung Bitcoin gibt es kurz vor Jahresende einige Kuriositäten zu vermelden. So ist es im Jahr 2021 nicht nur beim Kurs zu einem neuen Allzeithoch nach dem anderen gekommen. Auch die Anzahl der Beiträge in den sozialen Medien hat einen neuen Höhepunkt erreicht. Dies zeigt, dass die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit für Bitcoin und auch Kryptowährungen allgemein in diesem Jahr enorm gestiegen ist.

Laut Daten des Analyseunternehmens Visibrain gab es im Jahr 2021 nämlich stolze 101 Millionen Tweets, die das Wort “Bitcoin” enthielten. Gegenüber dem Vorjahr bedeutet das einen deutlichen Anstieg von 350 Prozent. Natürlich ist der Zusammenhang mit für die Kryptoindustrie wichtigen Nachrichten eine Ursache für diesen Anstieg. So hatte Tesla im Februar in den sozialen Medien den Kauf von BTC im Wert von 1,5 Milliarden Dollar angekündigt. Wenig später kündigte das Unternehmen an, Bitcoin auch als Zahlungsmittel zu akzeptieren. Beide Vorkommnisse sorgten demgemäß für eine enorme Anzahl an Retweets, wodurch die Anzahl der Bitcoin-Erwähnungen automatisch mit anstieg. Gleichzeitig nutzt auch der als GigaChad bekannte MicroStratey-CEO Michael Saylor die von Jack Dorsey ins Leben gerufene Plattform, um seinen Bitcoin-Maximalismus (nebst passendem Hashtag) in die Welt herauszuposaunen – und zwar fast täglich.

Aber es gab auch noch weitere Bitcoin-News, die auf den Social-Media-Plattformen heiß diskutiert wurden. Den größten Anstieg an Tweets gab es durch den Hashtag #LaserRayUntil100K, der sich für die in der Krypto-Twitter-Szene beliebten Laseraugen in den Profilfotos der Nutzer verantwortlich zeigt. Als Urheberin dieses Memes gilt die US-Senatorin Cynthia Lummis. Überdies sorgte das Bitcoin-Gesetz in El Salvador für Wirbel. Erst bei der Ankündigung, dann noch einmal beim Inkrafttreten im September. Und auch der salvadorianische Präsident Nayib Bukele lässt keine Gelegenheit aus, sich öffentlichkeitswirksam via Twitter über die Bitcoin-Adoption seines Landes zu freuen.

Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Binance gehört zu den größten weltweit aktiven Krypto-Börsen und bietet seinen Nutzern eine Vielzahl von Coins an – oftmals auch die, die die Konkurrenz vermissen lässt.
Zu Binance
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #62 August 2022
Ausgabe #61 Juli 2022
Ausgabe #60 Juni 2022
10% Rabatt
für Deine Newsletter-Anmeldung

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein. Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Flexabo, Jahresabo oder auf die Einzelausgabe.