Altcoinanalyse KW49 Bearishe Divergenzen: Entscheidung bei Ethereum, Ripple und IOTA naht
Stefan Lübeck

von Stefan Lübeck

Am · Lesezeit: 9 Minuten

Drei Gummbären die einen Schatten werfen

Quelle: Shutterstock

Teilen
Jetzt anhören
BTC41,461.00 $ 6.44%

Nach einem starken Reversal der drei Altcoins Ethereum (ETH), Ripple (XRP) und IOTA (MIOTA), kommen die Kurse in den letzten Handelsstunden erneut unter Druck und drohen eine weitere Kurskorrektur zu starten. Anleger sollten die Tagesschlusskurse abwarten um eine klarere Tendenz zu indentifizieren.,

Ethereum (ETH): Kann die Vorfreude auf Ethereum 2.0 den Kurs weiter beflügeln?

  • ETH-Kurs: 587 US-Dollar (Vorwoche: 510 US-Dollar)
  • Widerstände/Ziele: 620 US-Dollar, 638US-Dollar, 678 US-Dollar, 720 US-Dollar, 842 US-Dollar, 925 US-Dollar, 1.002 US-Dollar
  • Unterstützungen: 550 US-Dollar, 515 US-Dollar, 485 US-Dollar, 460 US-Dollar, 440 US-Dollar, 420 US-Dollar, 409 US-Dollar, 371 US-Dollar
Kursanalyse Ethereum (ETH) KW49

Kursanalyse auf Basis des Wertepaares ETH/USD auf Bitfinex


  • Ether-Kurs dreht in den letzten Handelsstunden leicht gen Süden.
  • 550 US-Dollar sowie insbesondere 485 US-Dollar als wichtige Unterstützungslevels.
  • 720 US-Dollar stellt erstes wichtiges Kursziel auf der Oberseite dar.

Das in der Vorwochenanalyse angesprochene Supportlevel bei 485 US-Dollar wurde nicht nachhaltig unterboten und wird aktuell als Sprungbrett für eine neue bullishe Attacke auf das Jahreshoch genutzt. Damit handelt der Ether-Kurs nach seiner temporären Kurskorrektur erneut im Bereich der 600 US-Dollar-Marke. Der Launch von Ethereum 2.0 Phase 0 lässt Anleger vorerst weiter in Ethereum investieren.

Bullishe Variante (Ethereum):

Schaffen es die Bullen nach der Kurskorrektur in der Vorwoche, den Ether-Kurs in den kommenden Tagen über die 620 US-Dollar bzw. 638 US-Dollar zu bugsieren, ist ein unmittelbarer Anstieg an das 78er Fibonacci-Retracement bei 678 US-Dollar wahrscheinlich. Dieser Widerstand ist dabei nur als Zwischenhalt für einen Durchmarsch an die 720 US-Dollar zu verstehen.

Können die Anleger den Ether-Kurs auch über diesen starken Widerstand hieven, sollte der Kurs von ETH weiter durchstarten und in Richtung des Zielbereichs zwischen 803 US-Dollar (361er Fibonacci-Extension) und 842 US-Dollar ansteigen. Bildet auch Bitcoin (BTC) zeitgleich ein neues Allzeithoch aus und der Gesamtmarkt tendiert ebenfalls höher, ist auch eine Rallyefortsetzung bis an das 423er Fibonacci-Extension bei 927 US-Dollar vorstellbar. Als maximales Kursziel für die kommenden Monate ist der Bereich um 1.000 US-Dollar zu nennen. Neben der psychologischen Wirkung einer geraden 1000er Zahl, verläuft bei 1.002 US-Dollar auch das 461er Fibonacci-Extension.  

Bearishe Variante (Ethereum)

Solange der Ether-Kurs den Widerstand bei 620 US-Dollar sowie das Jahreshoch bei 638 US-Dollar nicht dynamisch überwindet, besteht weiterhin die Chance eines bearishen Gegenschlags. Um nachhaltig Abwärtsdruck aufzubauen, muss der Ether-Kurs zunächst unter den Kreuzsupport bei 550 US-Dollar gedrückt werden. Hier verlaufen der EMA20 (rot) sowie das 61er Fibonacci-Retracement. Unterhalb dieser Chartmarke rückt abermals die Supportzone zwischen 515 US-Dollar und 484 US-Dollar in den Blick. An diesem Support verläuft der Supertrend im Tageschart sowie das Verlaufshoch aus dem September 2020. Wird dieser Bereich per Tagesschlusskurs unterboten ist mit einer Ausweitung der Korrektur bis an die 460 US-Dollar (50er Fibonacci-Retracement) zu rechnen.

Sollte der Support ebenfalls aufgegeben werden, gewinnt die Korrektur an Fahrt und sollte den Kurs bis an die 440 US-Dollar zurückkommen lassen. In diesem Bereich kommt es zu einem ersten Kräftemessen zwischen Bullen und Bären. Hier verläuft aktuell die Kreuzunterstützung aus Aufwärtstrendlinie und horizontalem Support. Fällt Ethereum dynamisch unter diese wichtige Unterstützung, ist die aktuelle Rallye abrupt vom Tisch und die Korrektur dürfte an Fahrt zunehmen. Werden die schwachen Supportlevels bei 420 US-Dollar und 409 US-Dollar ebenfalls sowie 383 US-Dollar ebenfalls durchbrochen, ist ein Rückfall bis an den EMA200 (blau) einzuplanen. Der wichtige Unterstützungsbereich zwischen 371 US-Dollar und 363 US-Dollar rückt somit wieder in den Fokus. Solange der Ether-Kurs jedoch oberhalb der 480 US-Dollar notiert, ist die bullishe Variante vorerst weiter zu bevorzugen.

Indikatoren (Ethereum)

Der RSI wie auch der MACD-Indikator zeigen weiterhin Anzeichen einer Schwäche. Beide Indikatoren bilden aktuell eine Divergenz im Tageschart aus. Zwar weisen beide Indikatoren ein aktives Kaufsignal auf, drohen diese aber bei einer erneuten Kursschwäche zu verlieren. Der RSI handelt aktuell bei 61 und könnte sodann zeitnah in die neutrale Zone zwischen 55 und 45 abrutschen. Der MACD-Indikator droht ebenfalls ein Verkaufssignal auf Tagesbasis auszubilden, was belastend auf den Ether-Kurs wirken dürfte. Auf Wochensicht haben beide Indikatoren indes weiterhin ein aktives Kaufsignal anliegen und weisen bisher keine Divergenzen auf.  

Ripple (XRP): Richtungsentscheidung steht kurz bevor  

  • XRP-Kurs: 0,592 US-Dollar (Vorwoche: 0,522 US-Dollar)
  • Widerstände/Ziele: 0,682 US-Dollar, 0,705 US-Dollar, 0,780 US-Dollar, 0,969 US-Dollar, 1,112 US-Dollar, 1,204 US-Dollar, 1,439 US-Dollar
  • Unterstützungen: 0,510 US-Dollar, 0,463 US-Dollar, 0,437 US-Dollar, 0,413 US-Dollar, 0,346 US-Dollar, 0,319 US-Dollar, 0,296 US-Dollar
Kursanalyse Ripple (XRP) KW49

Kursanalyse auf Basis des Wertepaares XRP/USD auf Bitfinex

  • Ausbruch aus Dreieck dürfte Richtung vorgeben.
  • Erstes bullishes Kursziel bei 0,969 US-Dollar.
  • 0,510 US-Dollar als erster wichtiger Support.

Der Kurs von Ripple verläuft seit seinem dynamischen Ausbruch bis an die 0,780 US-Dollar auf einem hohen Seitwärtsniveau. Es bildete sich in den letzten Tagen ein Dreiecksformation aus, dessen Auflösung die Richtung für die kommende Woche vorgeben dürfte. Vorerst gilt es für Anleger abzuwarten ob die der XRP-Kurs nach oben ausbricht und seine Rallye fortsetzt, oder doch eine Konsolidierung in Richtung des ersten Supports bei 0,46 US-Dollar zu favorisieren ist.

Bullishe Variante (Ripple)

Bricht der Kurs nach oben aus dem Dreieck aus, rückt der horizontale Resist bei 0,705 US-Dollar wieder in den Blick. Steigt der XRP-Kurs in der Folge auch dynamisch über diese Kursmarke an, aktiviert sich abermals die 0,788 US-Dollar als erstes wichtiges Kursziel. Schaffen es die Bullen den Widerstand per Tagesschlusskurs zu überwinden, ist ein Anstieg bis an das 361er Fibonacci-Extension bei 0,969 US-Dollar wahrscheinlich. Überwinden die Bullen auch diesen Resist, und knacken die psychologische Marke von 1 US-Dollar, aktivieren sich Kursziele bei 1,112 US-Dollar sowie 1,204 US-Dollar. Für die kommenden Wochen wäre sodann auch ein Anstieg bis an die 1,439 US-Dollar nicht auszuschließen. Vorerst gilt es für Anleger die Auflösung des Dreiecks abzuwarten.

Bearishe Variante (Ripple)

Fällt der XRP-Kurs am zeitnah unter die Dreiecksunterkante, und rutscht durch die 0,583 US-Dollar, rückt zunächst der EMA20 (rot) bei 0,523 US-Dollar in den Blick. Wird dieser Support sowie im Anschluss auch die 0,510 US-Dollar unterboten, ist eine Korrektur bis an die 0,463 US-Dollar zu erwarten. Wird dieses Verlaufstief ebenfalls dynamisch gebrochen, ist mit einer Konsolidierung bis in den grünen Supportbereich zwischen 0,437 US-Dollar und 0,413 US-Dollar zu rechnen. Können die Bullen den XRP-Kurs hier nicht stabilisieren, ist auch eine Korrektur an das Ausbruchslevel bei 0,346 US-Dollar bzw. 0,319 US-Dollar vorstellbar.


Werden in der Folge auch diese Unterstützungen dynamisch unterboten, ist rein Kursrückgang bis an das maximale bearishe Kursziel bei 0,296 US-Dollar einzuplanen. Auch ein kurzer Absacker bis an die 0,263 US-Dollar wäre vorstellbar. Zwischen diesen beiden Supportlevels verläuft aktuell auch der EMA200 (blau), welcher ebenfalls kursstützend wirken sollte.  Rutscht der Kurs von Ripple hingegen zurück in den blauen Seitwärtstrendkanal sind sämtliche Longszenarien vorerst negiert und tiefere Kurse rücken wieder in den Blick.

Indikatoren (Ripple)

Der RSI wie auch der MACD-Indikator haben zwar weiterhin aktive Kaufsignale anliegen, drohen diese aber bei einem bearishen Ausbruch aus dem Dreieck zeitnah zu negieren. Im Wochenvergleich haben beide Indikatoren indes noch Platz nach oben, was eine bullishe Fortsetzung der aktuellen Kursbewegung wahrscheinlicher macht.

IOTA (MIOTA): MIOTA-Kurs könnte Rallye beenden bevor sie richtig angefangen hat

  • MIOTA-Kurs: 0,331 US-Dollar (Vorwoche: 0,314 US-Dollar)
  • Widerstände/Ziele: 0,357 US-Dollar, 0,370 US-Dollar, 0,408 US-Dollar, 0,428 US-Dollar, 0,479 US-Dollar, 0,554 US-Dollar, 0,665 US-Dollar
  • Unterstützungen: 0,323 US-Dollar, 0,281 US-Dollar, 0,269 US-Dollar, 0,250 US-Dollar, 0,237 US-Dollar, 0,228 US-Dollar. 0,201 US-Dollar
Kursanalyse IOTA (MIOTA) KW49

Kursanalyse auf Basis des Wertepaares IOTA/USD auf Bitfinex

  • MIOTA-Kurs konsolidiert auf hohem Niveau.
  • 0,281 US-Dollar fungiert als zentrale Unterstützung für IOTA.
  • Mittelfristiges Kursziel auf 0,554 US-Dollar angehoben.

Der Kurs von IOTA konnte zuletzt von vielen positiven News um Machine-to-Machine Payment profitieren. Bisher schafft es der MIOTA-Kurs jedoch nicht den Widerstandsbereich um 0,370 US-Dollar zu überwinden und prallte in den letzten Tagen mehrfach in dieser Zone nach unten ab. Solange IOTA sich jedoch oberhalb des EMA20 (rot) behaupten kann, ist mit weiteren Angriffsversuchen des Bullenlagers zu planen.

Bullishe Variante (IOTA)

Schaffen es die Bullen den MIOTA-Kurs in den kommenden Tagen über die 0,370 US-Dollar ansteigen zu lassen, ist ein erneuter Anstieg bis an das Jahreshoch wahrscheinlich. Werden die Widerstände bei 0,408 US-Dollar sowie 0,428 US-Dollar übersprungen, dürfte der Kurs unmittelbar bis an die 0,479 US-Dollar durchstarten. Hier verläuft das 138er Fibonacci-Extension sowie ein wichtiger horizontaler Widerstand. Wird auch dieser Resistbereich per Tagesschlusskurs nach oben durchstoßen, aktiviert sich das Kursziel bei 0,554 US-Dollar. In diesem Bereich ist das 161er Fibonacci-Extension angesiedelt welches von Anlegern häufig Für Gewinnmitnahmen genutzt wird. Schaffen es die Anleger in den kommenden Wochen auch diese Widerstandsmarke nachhaltig zu durchbrechen, lauten die nächsten möglichen Kursmarken 0,665 US-Dollar sowie maximal 0,846 US-Dollar.  Vorerst ist dieser starke Widerstandsbereich aus 261er Fibonacci-Extension und orangem Trendkanal das höchste zu erreichende Kursziel für die kommende Zeit.

Bearishe Variante (IOTA)

Bisher verhinderten die Bären erfolgreich einen bullishen Kursausbruch über das Jahreshoch bei 0,440 US-Dollar. Aktuell dreht der Kurs von IOTA bereits im Widerstandsbereich um 0,357 US-Dollar immer wieder nach Süden ab. Fällt IOTA zeitnah zurück unter den EMA20 (rot) bei 0,323 US-Dollar sollte die Abwärtsbewegung erneut an Fahrt gewinnen. Gibt der schwache Support bei 0,307 US-Dollar keinen Halt und der MIOTA-Kurs fällt zurück in den blauen Trendkanal, kommt es zu einer Richtungsentscheidung an der zu 0,281 US-Dollar.  

In diesem Supportbereich verlaufen der EMA100 (gelb), der EMA200 (blau) sowie der Supertrend. Die Bullen werden erneut versuchen, einen Gegenangriff zu initiieren. Fällt der Kurs widererwartend zurück unter diesen wichtigen multiplen Support, und unterbietet auch die 0,269 US-Dollar per Tagesschlusskurs, sind weitere Kursabgaben wahrscheinlich. Sodann rückt der horizontale Support bei 0,250 US-Dollar sowie die Unterstützung bei 0,237 US-Dollar wieder in den Blick der Anleger. Unterbietet der MIOTA-Kurs auch diese beiden Supportmarken, ist die Kanalunterkante bei 0,228 US-Dollar die letzte Möglichkeit für die Bullen einen erneuten Bärenmarkt bei IOTA abzuwenden. Sollte der MIOTA-Kurs per Tagesschluss aus dem Trendkanal nach unten rausfallen, wäre eine Ausweitung der Korrektur bis mindestens an die 0,201 US-Dollar unausweichlich. Wie bereits in der letzten Analyse erwähnt, ist die Chartsituation bei IOTA bearisher zu bewerten als bei Ethereum und Ripple.

Indikatoren (IOTA)

Der RSI wie auch der MACD-Indikator drohen bei einer anhaltenden Kursschwäche nicht nur die Kaufsignale zu negieren, sondern auch ein Shortsignal zu generieren. Der RSI droht aktuell in die neutrale Zone abzurutschen. Mit Blick auf den Wochenchart verfestigt sich der leichte bearishe Tenor bei IOTA. Bisher reichte der Kursanstieg der letzten Wochen nicht aus um Kaufsignale im Wochenvergleich zu aktivieren.

Disclaimer: Die auf dieser Seite dargestellten Kursschätzungen stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind lediglich eine Einschätzung des Analysten.

Die Chartbilder wurden mithilfe von TradingView erstellt.

USD/EUR-Kurs zum Redaktionsschluss: 0,82 Euro.


Teilen
Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail
Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

1. Ausgabe kostenlos testen

Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügaber

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Streng limitiert

Kostenlose Ausgabe testen oder gratis Prämie sichern

BTC-ACADEMY