Bitcoin: Nasdaq experimentiert mit Blockchain-Technologie

Mark Preuss

von Mark Preuss

Am · Lesezeit: 1 Minute

Mark Preuss

Mark Preuss ist Gründer und Geschäftsführer von BTC-ECHO. Nach seinem Wirtschaftsstudium in den Niederlanden und in China führten ihn verschiedene berufliche Stationen im Finanzwesen zunächst in die Schweiz und schließlich nach Düsseldorf. Schon früh begeisterte er sich für digitale Währungen und die Blockchain-Technologie. In Ermangelung einer Anlaufstelle im deutschsprachigen Raum entschied sich Mark schließlich Ende 2013 dazu, mit BTC-ECHO eine eigene Medienplattform zu digitalen Währungen und Blockchain ins Leben zu rufen. Seither hat er BTC-ECHO zur reichweitenstärksten deutschsprachigen Plattform für Kryptowährungen entwickelt.

Teilen
nasdaq bitcoin
BTC13,730.18 $ 1.65%

Die Nasdaq OMX Gruppe experimentiert Berichten zufolge derzeit mit der Blockchain-Technolgie zur digitalen Übertragung von Wertpapieren. Als “Testlabor” dient der private Nasdaq Markt, der erst im Januar 2014 ins Leben gerufen wurde. Der private Handelsplatz dient dazu, private Unternehmen und globale Investoren zu verbinden um Aktienanteile handeln zu können, bevor sie dem öffentlichen Markt zur Verfügung gestellt werden.

Nasdaq Cheff Robert Greifeld erzählte dem “The Wall Street Journal“:

“Die Einführung der Blockchain zeigt die natürliche Evolution für den Handel von physischen Wertpapieren.”


Greifeld fügte hinzu, dass die Technologie nicht nur ein riesen Potential aufweist, sondern auch “einen großer Fortschritt für den gesamten Aktienmarkt darstellt.”

Das Unternehmen hat Fredrik Voss, den Vizepräsidenten und Leiter für Rohstoffe, als Chef der Blockchain-Technologie ernannt.

Die Blockchain Bewegung

Die Nasdaq OMX Gruppe besitzt und betreibt den Nasdaq Börsenplatz. Sie ist das jüngste Unternehmen was damit begonnen hat, die Blockchain-Technoogie genauer unter die Lupe zu nehmen.

Erst letzten Monat gab die Schweizer UBS Bank bekannt, in London ein eigens für Blockchain-Testzwcke errichtetets Labor eröffnet zu haben. Die Bank will dort die Integration der Blockchain im Finanzmarkt testen.

Der ehemalige JP Morgan Chase & Co Manager Blythe Masters wechselte im März zu der Bitcoin-Handelsplattform Digital Assets Holding LLC. Das Unternehmen arbeitet an einer Blockchain basierenden Lösung für den Handel von Wertpapieren und Aktienfonds.

BTC-Echo

Englische Originalfassung von Yessi Bello Perez via CoinDesk

Imnage Source: Flickr von bfishadow Creative Common License

Anzeige

Bitcoin handeln auf Plus500

Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen (CFD) auf Plus500 sicher handeln.

Warum Plus500? Führende CFD Handelsplattform; 40.000 EUR Demo-Konto; Mobile Trading-App; starker Hebel; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Gold Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt Konto eröffnen

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter [Anzeige].



Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

Kryptokompass #40

Der Finanzmarkt im Fegefeuer

Polkadot (DOT)

Der Brückenbauer für das Internet von Morgen

Peter Großkopf

Der Blockchain CTO oder „der Banker mit Mütze“

Bitcoin.de

Der Bitcoin-Marktplatz Made in Germany

BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach handeln

Plus500 der führende CFD Anbieter

  • Direkt mobil handeln
  • Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal
  • Bitcoin,Ether,IOTA,Ripple, uvm.
  • inkl. Demokonto

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD Handel mit diesem Anbieter