Ethereum-Bedrohung? Hoskinson: “Über 100 Firmen wollen von Ethereum zu Cardano wechseln”
Leon Waidmann

von Leon Waidmann

Am · Lesezeit: 3 Minuten

Cardano ADA

Quelle: Shutterstock

Teilen
Jetzt anhören
BTC56,915.00 $ -3.16%

Cardano (ADA) gehörte in den letzten Monaten zu den Top-Performern im Krypto-Space. Charles Hoskinson, Mitbegründer des Blockchain-Projekts, hat nun in einem Interview vielversprechende Details zur Zukunft des Projekts verraten.

Selbst nach dem Goguen Mainnet Launch, der Anfang März über die Bühne ging, gibt es bis jetzt nur wenige Projekte, die Cardano verwenden – doch das soll sich bald ändern. Noch in diesem Jahr soll es möglich sein, Smart-Contract-Anwendungen auf Cardano zu programmieren.

kryptokompass
NFT Mania: Lohnt sich ein Investment?

NFT Zwischen Hype und Substanz

Erfahre mehr im führenden Magazin für Blockchain und digitale Währungen (Print und Digital)
☑ 1. Ausgabe kostenlos
☑ Jeden Monat über 70 Seiten Krypto-Insights
☑ Keine Investmentchancen mehr verpassen
☑ Portofrei direkt nach Hause

Zum Kryptokompass Magazin


Darüber hinaus hat Charles Hoskinson in einem Interview mit Bloomberg bekannt gegeben, dass bereits jetzt viele Unternehmen mit dem Gedanken spielen würden, von Ethereum (ETH) zu Cardano zu migrieren:

Mehr als 100 Unternehmen sind “in der Pipeline”, die von Ethereum zu Cardano wechseln wollen, wenn dessen Funktionalität ausgereift ist.

Beispielsweise plane das Team von SingularityNET, dass hinter der Entwicklung des KI-Roboters Sophia steht, den Wechsel zu ADA. SingularityNET ist ein auf Blockchain-Technologie basierender Marktplatz für Anwendungen im Bereich der künstlichen Intelligenz. Da das Projekt in absehbarer Zeit skalieren möchte, diskutiert das Team derzeit einen Wechsel auf die Cardano Blockchain.

Blockchain-Experte kritisiert Cardano

Dennoch gibt es auch Kritik am Blockchain-Projekt von Charles Hoskinson. Nic Carter, Mitgründer der Krypto-Analysefirma Coin Metrics, betonte, dass es im Moment keine einzige nennenswerte Anwendung auf Cardano gebe:

kryptokompass
BTC-ECHO Magazin (4/2021): Lohnt sich ein Investment in NFTs?

Das Branchenmagazin für Bitcoin und Blockchain Investoren.

Exklusive Top-Themen für ein erfolgreiches Investment:
• NFT: zwischen Hype und Substanz
• FLOW: Der neue NFT König?
• Mining richtig versteuern
• So bullish ist 2021
• Der Bundestag im Interview


Kostenfreie Ausgabe bestellen >>


Ich bin mir keiner einzigen populären Anwendung bewusst, die auf Cardano eingesetzt wird, noch habe ich irgendeine Begeisterung für die Plattform unter Entwicklern gesehen.

Deshalb sei es ihm ein Rätsel, warum ADA in den letzten Monaten so populär geworden ist. Er vermute jedoch einen Zusammenhang mit der Erwartung, dass ADA in absehbarer Zeit Ethereum verdrängen könne.

Viele Investoren könnten demnach derzeit Hoffnungen in Cardano als künftiges Innovationszentrum für Smart-Contract-Anwendungen setzen. Insbesondere bei den beiden viel gehypten Themen Decentralized Finance (DeFi) und Non-fungible Token (NFT) sind die Erwartungen vieler Anleger hoch.

Zudem geht aus Hoskinsons Interview mit Bloomberg hervor, dass sich Cardano auch auf andere Gebiete konzentrieren will.

Mein Ziel ist es, dass Staaten die Cardano Blockchain benutzen. Ich interessiere mich nicht für Uniswap und CryptoKitties und andere Dinge. Es ist eine Blase, wie Beanie Babies und Pet Rocks.

Indem Cardano direkt mit Staaten und Unternehmen zusammenarbeitet, will das Projekt an Bedeutung gewinnen und Ethereum auf lange Sicht ausspielen. Vor allem Afrika soll dabei eine zentrale Rolle spielen.

Ob sich dieses ambitionierte Vorhaben jedoch derzeit umsetzen lässt, ist lässt sich bezweifeln. Laut Electric Capital hat sich die Anzahl der aktiv an Cardano mitwirkenden Entwickler zwischen 2018 und Oktober 2020 lediglich verdoppelt.

Electric Capital Developer Report Cardano
Quelle: Electric Capital Developer Report

Im Vergleich zu anderen Krypto-Projekten ist das ein relativ geringes Wachstum. Dennoch ist anzumerken, dass sich diese Entwicklung schnell ändern könnte, sobald bei ADA Smart-Contract-Funktionalität integriert ist.


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

1. Ausgabe kostenlos testen

Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügaber

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Streng limitiert

Kostenlose Ausgabe testen oder gratis Prämie sichern

BTC-ACADEMY