Freedom of the Press Foundation, Freedom of the Press Foundation akzeptiert diverse Kryptowährungen

Quelle: https://freedom.press/

Freedom of the Press Foundation akzeptiert diverse Kryptowährungen

Die US-amerikanische Freedom of the Press Foundation akzeptiert nun diverse Kryptowährungen für Spenden. Die gemeinnützige Stiftung hat vor allem durch die Weiterentwicklung der Whistleblower-Lösung SecureDrop auf sich aufmerksam gemacht. Grundsätzlich geht es den Mitgliedern um eine Stärkung der weltweiten Presse- und Meinungsfreiheit zum Zweck einer unabhängigen Meinungsbildung.

Die Freedom of the Press Foundation (FPF) gab am 18. Juni bekannt, dass nun für Spenden die Kryptowährungen Bitcoin, Bitcoin Cash, Ethereum, Litecoin und Zcash verwendet werden können. Laut Blogbeitrag soll ein Teil der Gelder für die Weiterentwicklung der sicheren Plattform SecureDrop zur Kommunikation zwischen Redakteuren und Whistleblowern genutzt werden. Nach der ursprünglichen Entwicklung durch Aaron Swatz und Kevin Poulsen übernahm die Vereinigung die Weiterentwicklung im Oktober 2013. Diverse Publikationen wie die Washington Post, The Intercept, The Guardian oder der deutsche Heinz Heise Verlag nutzen diese Plattform für anonyme Hinweise aus der Bevölkerung. Bekannte aktive Mitglieder der FPF sind beispielsweise Edward Snowden, der Journalist Glenn Greenwald, die Filmemacherin Laura Poitras oder als technische Berater Jacob Appelbaum und Kevin Poulsen.

Mainframe spendete ETH im Wert von über 460.000 Euro

SecureDrop Logo

Das Blockchain-Unternehmen Mainframe spendete nach Bekanntgabe der neuen Optionen 1.000 Ethereum zum Wohl der gemeinnützigen Organisation. Die Geschäftsleitung von Mainframe ist davon überzeugt, dass wir uns derzeit an einem Scheideweg befinden. Wer sich jetzt nicht für die Wahrung der Privatsphäre und Sicherheit einsetze, müsse dabei zuschauen, wie unser aller Privatsphäre irgendwann nur noch als scheidende Erinnerung im Gedächtnis bleibt, so Mainframe. Die Spende soll der Organisation bei der Wahrung der weltweiten Pressefreiheit und der Vermeidung von Manipulation mit digitalen Mitteln helfen. Jeder sollte selbst Herr seiner eigenen Daten sein.

 

Die Blockchain im Kampf gegen Zensur und Überwachung?

Auch die Freedom of the Press Foundation ist davon überzeugt, dass dezentral aufgebaute Blockchain-Technologien das Potenzial besitzen, ihre Nutzer erfolgreich gegen Überwachung und Zensur zu schützen. Deswegen will die FPF die geplante Mainframe-Plattform künftig überprüfen. Diese neu geschaffene Form des Internets soll nach Angaben des gleichnamigen Herstellers viel Macht besitzen. Sie soll dabei helfen, die Kontrolle über Daten zurückzuerlangen und gleichzeitig der Presse wieder mehr Freiheit verleihen.


Freedom of the Press Foundation, Freedom of the Press Foundation akzeptiert diverse Kryptowährungen
[Anzeige]
Bitcoin kaufen mit dem Bitwala Konto. Warum ein Bankkonto bei Bitwala? Ein Bankkonto “Made in Germany” mit Einlagensicherung bis zu 100.000 Euro; 24/7 Bitcoin Handel mit schneller Liquidität; Gehandelt werden ausschließlich ‘echte’ Bitcoin – keine Finanzderivate wie CFDs; Sichere Nutzerkontrolle über das Bitcoin Wallet und den private Schlüssel; Mit der kontaktlosen Debit-Mastercard weltweit abheben und bezahlen.

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

BTC-ECHO

Mehr zum Thema:

Freedom of the Press Foundation, Freedom of the Press Foundation akzeptiert diverse Kryptowährungen

Bereit für den nächsten Karrieresprung?

Sichere dir deinen Vorsprung durch Wissen und werde zum Blockchain & Krypto Experten

z.B. "Blockchain Basics Kurs"

Inklusive personalisiertes Teilnahmezertifikat
Zum Online Kurs

Ähnliche Artikel

Freedom of the Press Foundation, Freedom of the Press Foundation akzeptiert diverse Kryptowährungen
Stable Coin mit IWF-Orientierung: Nobelpreisträger macht Libra Konkurrenz
Altcoins

Der geplante Facebook Coin Libra bekommt Konkurrenz. Das Saga-Projekt unter Nobelpreisträger Myron Scholes soll sich am Sonderzeihungsrecht des internationalen Währungsfonds orientieren.

Freedom of the Press Foundation, Freedom of the Press Foundation akzeptiert diverse Kryptowährungen
Tezos-Kurs: Höhenflug beim „Ethereum-Killer“
Altcoins

Der Tezos-Kurs konnte sich innerhalb der letzten Woche durch starke Aufwärtstendenzen vom restlichen Krypto-Markt absetzen. Während der Bitcoin-Kurs etwa in den vergangenen sieben Tagen zarte Verluste von 0,69 Prozent verkraften musste, legte der Tezos-Kurs um satte 16 Prozent zu.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Freedom of the Press Foundation, Freedom of the Press Foundation akzeptiert diverse Kryptowährungen
Letzte Chance für Teilnahme am Innovationswettbewerb „Schaufenster Sichere Digitale Identitäten“
Forschung

Das Bundeswirtschaftsministerium sucht Lösungen für die technische Realisierung digitaler Identitäten. Dafür wurde ein Innovationswettbewerb ins Leben gerufen, der Projekte zur Umsetzung bestimmter Identifikationsanwendungen finanziell fördert.

Freedom of the Press Foundation, Freedom of the Press Foundation akzeptiert diverse Kryptowährungen
Schweiz: Krypto-Bank SEBA erweitert Geschäftsfeld und erreicht Deutschland
Regulierung

Die SEBA Bank erweitert ihr Geschäftsfeld auf neun weitere Jurisdiktionen. Die von der schweizerischen Aufsichtsbehörde FINMA lizensierte Bank für traditionelle und digitale Vermögenswerte bietet Dienstleistungen im Kryptoverwahrgeschäft künftig auch in Deutschland an.

Freedom of the Press Foundation, Freedom of the Press Foundation akzeptiert diverse Kryptowährungen
Ethereum, Ripple und Iota: Letzte Chance für die Bullen – Kursanalyse
Kursanalyse

Weder Ethereum (ETH), Ripple (XRP) oder Iota (IOTA) können die Vorwochengewinne halten und steuern allesamt gen Tiefs aus dem Vormonat. Die zarten Kurserholungen der Vorwoche sind bereits wieder beendet. Die Bären zeigen weiterhin ihre Stärke!

Freedom of the Press Foundation, Freedom of the Press Foundation akzeptiert diverse Kryptowährungen
Plus Token gehört zu den Top 10 der reichsten Ethereum-Adressen
Blockchain

Der mutmaßliche Plus Token Scam nennt inzwischen eine der 10 reichsten Ethereum-Adressen sein eigen. Letzte Informationen geben Hinweise auf die Verschleierungstaktik des ehemaligen Initial Coin Offerings (ICO).

Angesagt

Bitcoin & Co.: US-Börsenaufsicht verklagt ICO-Betreiber
Sicherheit

Die Securities and Exchange Commission (SEC), hat am 11. Dezember gegen einen Betreiber eines Initial Coin Offering (ICO) Klage eingereicht. Sein Unternehmen soll Investoren betrogen und dabei 42 Millionen US-Dollar eingesammelt haben.

Wetten auf der Blockchain: Für jeden und auf alles – Ein Interview mit den Gründern von DigiOptions
Interview

Die Blockchain-Technologie kann nicht nur genutzt werden, um einen dezentralen Handel von Bitcoin & Co. zu ermöglichen. Mit DigiOptions sollen zukünftig neue Wettmärkte erschlossen werden, die weit über den Handel mit Kryptowährungen hinausgehen. Was bis vor ein paar Jahren an zu vielen technischen und regulatorischen Hürden gescheitert ist, kann nun auf der Ethereum Blockchain verwirklicht werden. Wie die digitalen Optionen funktionieren, warum auch das Wetter getradet werden kann und wie man es schafft, für genügend Liquidität in einem Wettmarkt zu sorgen, haben uns die Gründer von DigiOptions Holger und Ulf Bartel im Interview verraten.

Nike patentiert Schuh-Token auf Ethereum Blockchain
Blockchain

Nike Sneaker in limitierter Sonderauflage werden in China bereits wie Aktien gehandelt und mit Preisaufschlag weiterverkauft. Damit tatsächlich nur die Originalmodelle im Sekundärmarkt gehandelt werden, hat Nike jetzt einen Schuh-Token patentiert, der Besitzrechte über die Blockchain verifiziert.

BitClub Network soll 722 Millionen US-Dollar ergaunert haben
Bitcoin

Das weite Feld der Krypto-Investments ist nicht frei von schwarzen Schafen. Den jüngsten Beleg hierfür liefert ein Fall aus den USA. Die Betreiber des BitClub Network gaben an, mit ihrer Plattform Investitionen für Bitcoin Mining Pools zu sammeln. Die US-Staatsanwaltschaft beurteilt das Geschäftsmodell indessen ein wenig anders. Sie erhob Anklage wegen Betrugs.

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: