Marktupdate Ethereum knackt Allzeithoch: ETH-Kurs erstmals über 1.450 US-Dollar

Leon Waidmann

von Leon Waidmann

Am · Lesezeit: 3 Minuten

Leon Waidmann

Leon Waidmann studiert Politik- und Verwaltungswissenschaften an der Universität Konstanz. Seit 2016 ist Leon begeistert von Kryptowährungen sowie der Blockchain-Technologie und befasst sich vor allem mit den politischen und wirtschaftlichen Auswirkungen der Krypto-Ökonomie.

Ethereum Allzeithoch

Quelle: Shutterstock

Teilen
Jetzt anhören
ETH1,733.98 $ 5.68%

Ethereum (ETH) ist nicht zu stoppen: Während sich der Bitcoin (BTC)-Kurs ausruht, stellt die zweitgrößte Kryptowährung der Welt ein neues Allzeithoch auf und auch einige Token aus Decentralized Finance (DeFi) erreichen neue Hochstände. Wie geht es weiter?

Zum ersten Mal seit drei Jahren stellt Ethereum ein neues Allzeithoch auf. Zuletzt befand sich der Ether-Kurs am 13. Januar 2018 über der 1.400 US-Dollar-Marke.


In der Nacht vom gestrigen Sonntag auf den heutigen Montag durchbrach die zweitgrößte Kryptowährung das alte Allzeithoch und erreichte mit einem Kurs von 1.459 US-Dollar einen neuen Höchststand.

Ethereum Kurs Allzeithoch

Allein in den letzten 30 Tagen verzeichnete Ethereum ein Kurswachstum von mehr als 120 Prozent. Zudem gehört Ether zu den Top-Performern innerhalb der zehn größten Kryptowährungen. Zu Redaktionsschluss verzeichnet ETH eine Marktkapitalisierung von knapp 164 Milliarden US-Dollar.

Doch was sind die Gründe für diesen enormen Anstieg und warum könnte das erst der Anfang einer großen Altcoin-Rallye gewesen sein?

Wie kaufe ich Bitcoin? Ratgeber und Anbietervergleich 2021

Wir erklären dir schnell und einfach wie du Bitcoin sicher und günstig kaufen kannst und worauf du dabei achten solltest!

Zum Ratgeber >>


ETH-Börsenbestände schmelzen dahin

In der Vergangenheit hat bei Bitcoin ein Rückgang der von Börsen gehaltenen BTC zu einer Kursexplosion geführt, sofern die Nachfrage anhaltend hoch blieb.

Ethereum Börsen-Bestände schmelzen dahin
CryptoQuant: ETH-Börsenbestände

Dasselbe Phänomen lässt sich nun auch bei Ethereum beobachten. Immer mehr Ether haben Anleger in den letzten Monaten von Börsen abgezogen. Viele dieser Investoren sind langfristig orientiert und nutzen ETH für Staking oder innerhalb von DeFi-Protokollen.

CME Ethereum Futures in Kürze live

Die weltgrößte Terminbörse Chicago Mercantile Exchange (CME), hat vergangenes Jahr am 16. Dezember bekannt gegeben, dass sie plane, bis zum 8. Februar Ether-Futures einzuführen.

Futures sind im wesentlichen Handelsverträge, die es Anlegern ermöglichen, auf den zukünftigen Kurs eines zugrunde liegenden Vermögenswerts zu wetten.

Die Ankündigung erfolgte knapp drei Jahre nachdem die CME Bitcoin-Futures einführte. Letztlich werden die Ethereum-Futures zur Reife von Ethereum beitragen und für mehr Liquidität am Markt sorgen.

Ethereum CME
Quelle: Shutterstock

Das bietet insbesondere institutionellen Anlegern die Möglichkeit, Positionen im Krypto-Space zu eröffnen, da sie ihr Risiko im äußerst volatilen Krypto-Markt besser absichern können.

Indem sie ihre eröffneten Positionen durch Futures absichern können, wird es ihnen ermöglicht, besser in Ethereum zu investieren. Einfach gesagt wird Ethereum durch die Futures ein attraktiveres Investment für institutionelle Investoren.

Ether-Ökosystem boomt: DeFi-Token explodieren

Außerdem gibt es bei dieser Ether-Kursrallye einen gravierenden Unterschied zu vergangenen Kursexplosionen. Dieses mal beruht der Kursanstieg nicht ausschließlich auf Spekulation und Hype, wie während des Initial Coin Offering (ICO) Boom 2017 und 2018.

Mittlerweile ist das Ethereum-Ökosystem erwachsener geworden und viele DeFi-Protokolle generieren täglich Einnahmen im siebenstelligen Bereich. Da man um DeFi-Anwendungen zu benutzen Ether benötigt, kommt der Erfolg vieler Anwendungen aus Decentralized Finance natürlich auch Ethereum zu Gute.

Das Ethereum-Ökosystem boomt: Innerhalb der letzten 24 Stunden explodierten die Kurse im DeFi-Sektor.

CoinGecko DeFi
Quelle: CoinGecko

Viele bekannte Projekte wie UniSwap (UNI), Compound (COMP), Aave (AAVE) und SushiSwap (SUSHI) verzeichnen Kurszuwächse im zweistelligen Bereich. Der CEO des Payment-Anbieters Circle vermutet, dass das erst der Anfang einer weiteren Kursrallye im DeFi-Sektor ist.

Zudem glaubt Chris Burniske, ein Partner bei Placeholder Capital, dass eine anhaltende Stärke des Ethereum-Kurses mit hoher Wahrscheinlichkeit für weitere Kurssteigerungen am Altcoin-Markt sorgen könnte.

Burniske fühle sich dabei an die Altcoin-Rallye im März 2017 erinnert und erwartet daher das es in den nächsten Wochen zu dramatischen Kurssteigerungen am Altcoin-Markt kommen könnte.


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügaber

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Streng limitiert

Kostenlose Ausgabe testen oder gratis Prämie sichern

BTC-ACADEMY