EOS.IO 2.0. – Platz für Programmierer
EOS, EOS.IO 2.0. – Platz für Programmierer

Quelle: Shutterstock

Altcoins EOS.IO 2.0. – Platz für Programmierer

EOS.io präsentiert Version 2.0. Die neue Ausgabe des Protokolls zielt vor allem auf Entwickler ab. Der Ethereum-Konkurrent entwickelt sich damit maßgeblich weiter.

EOS will es Entwicklern künftig einfacher machen, auf seiner Blockchain neue Anwendungen zu entwerfen. Das soll nun mit der EOSIO Version 2.0. möglich werden. Wie aus einer offiziellen Mitteilung hervorgeht, soll nun vor allem die Ausführung von Smart Contracts schneller vonstattengehen.

Neue Version soll Sicherheit bei Smart Contracts erhöhen

Insgesamt stellt die 2.0.-Version vier große Neuerungen bereit:

  • EOS VM: Die WebAssembly (WASM) Engine ist auf Blockchain-Anwendungen ausgerichtet, die Systemressourcen besser nutzen sollen, während sie Smart Contracts ausführt. Dadurch soll die Performance deutlich besser werden.
  • Die EOSIO Quickstart Web IDE stellt unterdessen eine webbasierte Umgebung für Entwickler bereit. Wie EOS bekannt gibt, soll die Einrichtung innerhalb von Minuten erfolgen und mit sämtlichen Browsern kompatibel sein.
  • Der WebAuthn Support stellt darüber hinaus einen Standard für die Authentifizierung bereit, der es ermöglicht, Transaktionen im Netzwerk ohne eine Browser-Erweiterung oder zusätzliche Software zu signieren.
  • Der Weighted Threshold Multi-Signature Block Production Support ermöglicht es Block-Produzenten schließlich, verschiedene Keys zur Signatur von Blöcken zu nutzen.

Letztere Option sieht EOS als erhebliches Sicherheits-Upgrade. Wie das Team in seiner Mitteilung in diesem Zusammenhang betont, soll die Erhöhung der Anzahl an Keys die Möglichkeit eines Single Point of Failure im Keymanagement eindämmen.

Um die Sicherheit und Skalierbarkeit der Block-Produktion zu erhöhen, stellt der Weighted Threshold Multi-Signature Block einen [zusätzlichen] Permission-Layer bereit, der wiederum mehrere Keys für die Signatur von Blöcken [und] die redundante Infrastruktur der Blöcke zulässt, ohne jedoch sensible Daten bereitzustellen.

EOS-Kurs stabil


EOS.IO 2.0. – Platz für Programmierer
[Anzeige]
Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen auf Plus500 handeln. Warum Plus500? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Der EOS-Kurs performt indes recht stabil. So verzeichnet die Kryptowährung ein 7-Tages-Plus von derzeit knapp 16 Prozent. In den letzten 24 Stunden legte das Projekt knapp 2 Prozent zu und liegt damit bei 3,12 US-Dollar. Das Projekt, das in Konkurrenz zu Ethereum steht, rangiert derzeit auf Platz 7 der größten Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung. Ethereum hingegen liegt nach wie vor auf Platz zwei hinter Marktführer Bitcoin.

Mehr zum Thema:

EOS.IO 2.0. – Platz für Programmierer

Bereit für den nächsten Karrieresprung?

Sichere dir deinen Vorsprung durch Wissen und werde zum Blockchain & Krypto Experten

z.B. "Blockchain Basics Kurs"

Inklusive personalisiertes Teilnahmezertifikat
Zum Online Kurs

Ähnliche Artikel

EOS, EOS.IO 2.0. – Platz für Programmierer
Bitcoin Cash: Kommt die Mining-Steuer?
Altcoins

Ein Teil der Bitcoin Cash Miner plant die Einführung einer Art Mining-Steuer. Der zugehörige Fonds soll helfen, das Ökosystem stabil zu halten und die Infrastruktur weiterzuentwickeln.

EOS, EOS.IO 2.0. – Platz für Programmierer
Verbrennt Binance willkürlich BNB-Token?
Altcoins

Krypto-Börse Binance hat im vergangenen Jahr Korrekturen am White Paper vorgenommen und verbrennt seitdem BNB Coins. Die Zahlen aus dem letzten Quartal 2019 werfen jedoch einige Fragen auf.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

EOS, EOS.IO 2.0. – Platz für Programmierer
Maduros Kryptowährung Petro wird für halben Preis gehandelt
Regierungen

Die staatliche Kryptowährung Venezuelas, der Petro, scheint nach einigen Startschwierigkeiten nun auch herbe Wertverluste zu verzeichnen. Petros, die einigen Venezolanern per Airdrop zugeschickt wurden, werden deutlich günstiger verkauft als von der Regierung festgesetzt.

EOS, EOS.IO 2.0. – Platz für Programmierer
ETC Labs unterstützt UNICEF mit einer Million US-Dollar
Blockchain

Ethereum Classic Labs und UNICEF arbeiten zusammen, um blockchainbasierte Lösungen für einige der dringendsten Probleme der Welt voranzutreiben. Durch finanzielle Unterstützung und den Einsatz innovativer Blockchain-Technologie wollen die Partner das Leben der Menschen verbessern.

EOS, EOS.IO 2.0. – Platz für Programmierer
Bitcoin Cash: Kommt die Mining-Steuer?
Altcoins

Ein Teil der Bitcoin Cash Miner plant die Einführung einer Art Mining-Steuer. Der zugehörige Fonds soll helfen, das Ökosystem stabil zu halten und die Infrastruktur weiterzuentwickeln.

EOS, EOS.IO 2.0. – Platz für Programmierer
Hamburg Energie testet Blockchain-Plattform für dezentrale Energieversorgung
Insights

Dürreperioden, Waldbrände, Gletscherschmelze: Der Klimawandel zeigt sich von vielen Seiten. Die Problemlösung hängt maßgeblich von einer gelingenden Energiewende ab. Der städtische Energieversorger Hamburg Energie hat nun eine blockchainbasierte Plattform entwickelt, die überschüssigen Industriestrom wieder brauchbar macht.

Angesagt

Ebbe bei Ripple: XRP-Verkäufe um 80 Prozent gesunken
Ripple

Schwere Zeiten für Ripple. Ein Marktbericht zum vierten Quartal 2019 belegt drastische Einbrüche verkaufter XRP. Dennoch stellt 2019 das erfolgreichste Wachstumsjahr des Unternehmens dar.

CryptoPunks – Einzigartige Pixel auf der Blockchain
Blockchain

CryptoPunks, der Kunstmarkt und die Blockchain-Technologie: die Chancen der Blockchain-Technologie.

Bitcoin-Dominanz fällt weiter
Kursanalyse

Die bullishe Konsolidierung am Gesamtmarkt lässt die Kurse von Bitcoin und den Altcoins aktuell leicht zurückkommen. Der bullishe Rallye-Ausbruch am Gesamtmarkt ist temporär vertagt, aber weiterhin nicht vom Tisch.

Deloitte-Bericht zeigt ein halbes Dutzend Herausfordeungen für Libra auf
Insights

Facebooks Libra-Projekt schlägt weiterhin hohe Wellen. Nachdem der Coin schon das Licht der Finanzwelt hätte erblicken wollen, haben Regulierungsbehörden dies zu verhindern gewusst. Wie es um die Chancen des scheinbar in Scherben liegenden Projekts bestellt ist, diskutiert ein aktueller Bericht von Deloitte.

EOS.IO 2.0. – Platz für Programmierer