Die Roboter kommen: Robo-Advisors verzeichnen trotz Bärenmarkt starken Zulauf

David Scheider

von David Scheider

Am · Lesezeit: 2 Minuten

David Scheider

Kryptowährungen sind Davids Leidenschaft. Deshalb studiert er jetzt Digital Currency an der Universität Nicosia – und schreibt nebenher für BTC-ECHO. Von Bitcoin hält David einiges, vom allgemeine Hype um die Blockchain-Technologie eher weniger.

Teilen
BTC10,813.90 $ 0.49%

Der Bärenmarkt scheint Investoren nicht abzuschrecken. Im Hintergrund formiert sich gerade eine neue Basis an langfristig orientierten Anlegern, die sich sogenannten Robo-Advisors wie New Wave Capital bedienen. Diese könnten die wilden Krypto-Märkte in geregeltere Bahnen lenken.


Der Artikel wurde zuletzt aktualisiert am 26. Mai 2019 05:05 Uhr von Tanja Giese

Stagnierende Kurse haben auch ihr Gutes. Abseits vom Hype lohnt es sich, ab und an mal über den Tellerrand zu blicken und den Fokus auf positive Entwicklungen im Hintergrund zu legen. So scheint der Bärenmarkt kaum negative Auswirkungen auf den Aufstieg von Krypto-Robo-Advisors wie New Wave Capital zu haben.

Denn wie New-Wave-Capital-CEO Eric Campbell verlauten lässt, konnte die Firma trotz Bärenmarkt sogar einen Anstieg an Investoren verzeichnen. Es handele sich dabei wohl um längerfristige Investitionen:

„Die Sorte von Kunden, die sich während eines Abschwungs anmelden, haben einen eher langfristigen Investitionsansatz.“

Die Roboter kommen

Robo-Advisors sind, verkürzt ausgedrückt, virtuelle Anlageassistenten. Sie erstellen je nach Kundenpräferenz individuell zugeschneiderte Anlageportfolios und verwalten diese selbstständig. Daher müssen Anleger weder viel Zeit aufwenden noch Fachwissen mitbringen. Dies senkt Barrieren für den Markteintritt und zieht Investoren an.

Ihren Ursprung haben Robo-Advisors wie Bitcoin in der Finanzkrise von 2008. In den Wirren des Börsencrashs trafen viele Investoren emotionale Anlageentscheidungen, welche ihre Situation zusätzlich verschlimmerte. Robo-Advisors behalten auch in Zeiten der Krise „einen kühlen Kopf“ und fördern somit langfristig orientierte Anlagestrategien.

Robo-Advisors im Krypto-Ökosystem

Dies gilt auch für den Krypto-Markt. Der Boom von 2017 mag eine Vielzahl an Neuinvestoren angezogen haben; der Crash vom ersten Quartal dieses Jahres deutet aber darauf hin, dass es sich größtenteils um unerfahrene Anleger gehandelt hat.

Diesen Schluss zieht auch Co-Founder von New Wave Capital, Albert Cheng:

„Viele Leute dachten, der Preis würde für immer steigen. Und als der Preis gesunken war, dachten sie nicht nach. Denn sie ließen es [ihre Positionen] einfach schnell fallen.“

Die Kurse steigen irgendwann wieder. Insofern könnten sich die Abverkäufe in der Retrospektive als Fehler erweisen. Robo-Advisors könnten an dieser Stelle für mehr Ruhe an den Märkten sorgen, da Panik-Verkäufe eher nicht zu einer langfristig orientierten Investmentstrategie gehören.

Wer mehr über die Rolle von Robo-Advisors im Krypto-Ökosystem erfahren möchte, klicke hier.

BTC-ECHO

Anzeige

ArbiSmart Wallet bietet bis zu 45% Zinsen pro Jahr

Machen sie mit Ihrem Tag weiter, während Ihr Geld für Sie arbeitet

Hinterlegen sie Krypto oder Fiat in der EU-lizenzierten und regulierten verzinslichen Geldbörse von ArbiSmart. Verdienen Sie ein passives Einkommen. Abhängig von ihrer gewählten Währung, ihrem Einzahlungsbetrag und ihrem Kontotyp können sie bis zu 45% Zinsen pro Jahr verdienen.

Kostenloses Konto eröffnen

Anzeige


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach handeln

Plus500 der führende CFD Anbieter

  • Direkt mobil handeln
  • Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal
  • Bitcoin,Ether,IOTA,Ripple, uvm.
  • inkl. Demokonto

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD Handel mit diesem Anbieter