Crypto Finance AG, Crypto Finance AG drängt in den asiatischen Markt

Quelle: Shutterstock

Crypto Finance AG drängt in den asiatischen Markt

Die Crypto Finance AG expandiert nach Asien. Das Bitcoin-Ökosystem und die Blockchain-Industrie in der Schweiz sind weiter auf dem Vormarsch.

Die Crypto Finance AG expandiert nach Asien. Wie das Schweizer FinTech-News-Magazin Finews berichtet, will das Unternehmen aus Zürich die Nachfrage nach digitalen Assets von Hongkong aus decken.

Dadurch erhofft sich die Crypto Finance AG, eine Brücke zwischen traditionellem Finanzmarkt und dem Bitcoin-Ökosystem zu bauen. Das Unternehmen versteht sich indes als Spezialist für die Anlage, den Handel und die Verwahrung digitaler Anlagen.

In der Schweiz selbst verfolgt es ähnliche Ziele. So verpflichtet die Crypto Fund AG Alisher Tashpulatov als Leiter Asien-Pazifik für die Geschäftsentwicklung im asiatischen Raum. Dieser schaffte es nach Angaben des Unternehmens bereits, selbiges als ersten von der Schweizer Finanzaufsicht Finma regulierten Krypto-Vermögensverwalter durchzuboxen.

Mehr zu Crypto Finance AG

Bereits im März dieses Jahres schaffte es der Krypto-Vermögensverwalter in die Schlagzeilen. Denn zu diesem Zeitpunkt gewann die Crypto Finance AG die Schweizer FinTech Awards 2019. Eine Jury kürte sie zum Growth Stage Start-up des Jahres. Aus einer Konkurrenz von 70 Unternehmen wählte die Jury die Crypto Finance aus. Die Firma unterhält insgesamt drei Unternehmenszweige. Zu diesen gehört zunächst die Crypto Broker AG, die im Bereich des Tradings von Kryptowährungen tätig ist. Die Crypto Fund AG ist der Vermögensverwalter für Kryptowährungen selbst. Schließlich bildet die Crypto Storage AG eine Infrastruktur für die Lagerung von Bitcoin & Co.

Bitcoin-Ökosystem in der Schweiz


Crypto Finance AG, Crypto Finance AG drängt in den asiatischen Markt
[Anzeige]
Bitcoin kaufen mit dem Bitwala Konto. Warum ein Bankkonto bei Bitwala? Ein Bankkonto “Made in Germany” mit Einlagensicherung bis zu 100.000 Euro; 24/7 Bitcoin Handel mit schneller Liquidität; Gehandelt werden ausschließlich ‘echte’ Bitcoin – keine Finanzderivate wie CFDs; Sichere Nutzerkontrolle über das Bitcoin Wallet und den private Schlüssel; Mit der kontaktlosen Debit-Mastercard weltweit abheben und bezahlen.

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

In der Schweiz ist die Blockchain-Industrie auf dem Vormarsch. So setzt beispielsweise der größte Einzelhändler des Alpenlandes auf die Technologie, um damit gegen Lebensmittelverschwendung vorzugehen. Migros implementiert dahingehend eine Blockchain-Lösung, um Lieferketten von Obst und Gemüse effizienter nachverfolgen zu können.

Auch die Schweizer Bundesbahn (SBB) bietet Reisenden seit längerer Zeit die Möglichkeit, mit der Blockchain-Technologie in Verbindung zu treten. So kann man an den Ticket-Automaten der Bahn Bitcoin direkt mit dem Ticket erwerben.

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Crypto Finance AG, Crypto Finance AG drängt in den asiatischen Markt
Gerichtsprozess wegen SIM Swapping: 550.000 US-Dollar in Kryptowährung gestohlen?
Sicherheit

Dem 21-jährigen Eric M. sowie seinem mutmaßlichen Komplizen, dem 20-jährigen Declan H. wird vorgeworfen, über 550.000 US-Dollar in Bitcoin und anderen Kryptowährungen von Online-Wallets ihrer Opfer entwendet zu haben. Zugang zu den Wallets der Geschädigten sollen die Angeklagten via SIM Swapping erhalten haben.

Crypto Finance AG, Crypto Finance AG drängt in den asiatischen Markt
DeFi: Compound erhält 25 Millionen US-Dollar Finanzierung
Insights

DeFi-Spezialist Compound will mit neuer Finanzspritze Krypto-Lending massentauglich machen.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Crypto Finance AG, Crypto Finance AG drängt in den asiatischen Markt
OneCoin: Drahtzieher des mutmaßlichen Bitcoin-Betrugs stehen vor Gericht
Sicherheit

Handelt es sich bei OneCoin um den größten Bitcoin Scam aller Zeiten? Noch ist darüber nicht endgültig entschieden, allerdings deuten die jüngsten Zeichen immer mehr in diese Richtung. Denn die Gerichtsverhandlungen gegen die vermeintlichen Drahtzieher der Kryptowährung schreiten voran.

Crypto Finance AG, Crypto Finance AG drängt in den asiatischen Markt
Mit RGB zu Bitcoin-basierter Tokenisierung – Im Gespräch mit Giacomo Zucco (Teil 1)
Interview

Auf der von Fulmo organisierten Lightning Conference zwischen dem 19. und 20. Oktober war Giacomo Zucco, bekannnter Bitcoin-Maximalist und einer der Köpfe hinter dem RGB-Protokoll, anwesend. In einem Vortrag stellte er gemeinsam mit Dr. Maxim Orlovsky den aktuellen Stand der Tokenisierungslösung auf Lightning-Basis vor. Grund genug für BTC-ECHO, mit ihm über RGB, Lightning und Bitcoin-Maximalismus zu sprechen.

Crypto Finance AG, Crypto Finance AG drängt in den asiatischen Markt
Gerichtsprozess wegen SIM Swapping: 550.000 US-Dollar in Kryptowährung gestohlen?
Sicherheit

Dem 21-jährigen Eric M. sowie seinem mutmaßlichen Komplizen, dem 20-jährigen Declan H. wird vorgeworfen, über 550.000 US-Dollar in Bitcoin und anderen Kryptowährungen von Online-Wallets ihrer Opfer entwendet zu haben. Zugang zu den Wallets der Geschädigten sollen die Angeklagten via SIM Swapping erhalten haben.

Crypto Finance AG, Crypto Finance AG drängt in den asiatischen Markt
Iran setzt Prämie für illegale Bitcoin Miner aus
Mining

Iran geht schärfer gegen illegales Bitcoin Mining mit subventioniertem Strom vor. Gleichzeitig wird die Förderung von Minern versprochen, die künftig erneuerbare Energien nutzen.

Angesagt

DeFi: Compound erhält 25 Millionen US-Dollar Finanzierung
Insights

DeFi-Spezialist Compound will mit neuer Finanzspritze Krypto-Lending massentauglich machen.

Bitcoin-Kurs und -Marktbetrachtung: Baldiger Test der 10.000 US-Dollar?
Kursanalyse

Der Bitcoin-Kurs setzt seinen Weg durch das Falling Wedge fort. Bei Ethereum sieht es danach aus, als sollte es recht bald zu einem Breakout kommen. Auch jenseits der Charts gibt es um Compound auf der einen und Bakkt auf der anderen Seite bullishe Nachrichten.

BRICS bilden Allianz gegen SWIFT-Monopol – und planen eigene Kryptowährung
Regierungen

Als Gegengewicht westlicher Dominanz will die gemeinsame Organisation der Schwellenländer BRICS ein eigenes Zahlungssystem entwickeln. Bei der Abwicklung von Transaktionen soll dabei künftig auch eine hauseigene Kryptowährung zum Einsatz kommen. Entsprechende Pläne fassten die Länder beim gemeinsamen Gipfeltreffen in dieser Woche. Umsetzungsdetails stehen jedoch noch aus.

Bitcoin-Kurs: Steht das Todeskreuz bevor? Hash Ribbon unter der Lupe
Invest

Die Bitcoin-Miner sollen kurz vor einer Kapitulation stehen. Das sagt jedenfalls eine Metrik namens Hash-Ribbon aus. Stehen wir tatsächlich kurz vor einem dramatischen Kurssturz?