Road to Shelley Cardano (ADA): Update zum Shelley Testnet veröffentlicht

Christopher Klee

von Christopher Klee

Am · Lesezeit: 3 Minuten

Christopher Klee

Christopher Klee hat Literatur- und Medienwissenschaften sowie Informatik an der Universität Konstanz studiert. Seit 2017 beschäftigt sich Christopher mit den technischen und politischen Auswirkungen der Krypto-Ökonomie.

Teilen

Quelle: Shutterstock

Jetzt anhören
BTC11,552.12 $ 2.70%

Im jüngsten Entwickler-Update geht Christopher Greendwood, Head of Delivery bei der Cardano-Mutter IOHK, auf den aktuellen technischen Stand des potenziellen Ethereum-Killers ein.

Cardano hat mit der überarbeiteten Roadmap für das anstehende Netzwerkupdate Shelley vergangene Woche hohe Wellen geschlagen: Die Aussicht, dass es bald für jedermann möglich sein soll, die Kryptowährung ADA zu Staken, lässt ADA in lange nicht mehr gesehene Kurs-Regionen vorstoßen. Zur Zeit des Schreibens handelt ADA bei 0,087 US-Dollar und hat damit im Wochenvergleich um fast 40 Prozent zugelegt. Noch eindrucksvoller gestaltet sich die Monatsbilanz: In den letzten 30 Tagen ist ADA um stolze 77 Prozent gestiegen. Bis zum Allzeithoch von 1.18 US-Dollar ist es für Cardano indes noch ein weiter Weg.

Friends and Familiy Testnet

Der Code von Shelley soll laut Roadmap bis zum 31. Juni fertig gestellt sein. Seit dem 11. Mai durchläuft Shelley die letzten Tests. Im „Friends and Family Testnet“ überprüfen derzeit noch von IOHK und der Cardano Foundation handverlesene „Pioniere“ Shelley auf Herz, Nieren und vor allem: Bugs. Die Pioniere – mittlerweile über 50 an der Zahl – betreiben 81 Staking Pools im Testnetzwerk.

Im jüngsten Update zum Shelley Testnet zieht Christopher Greenwood, Head of Delivery bei IOHK, eine Zwischenbilanz. Das Feedback der Netzwerkteilnehmer sei bislang durchweg positiv.

Als professioneller Entwickler und IT-Prüfer bin ich beeindruckt, wie reibungslos F&F [Friends and Family]arbeitet. Die entdeckten Bugs sind kosmetischer Natur, und es ist schon eine beeindruckende Leistung, dass ein solch verteiltes System von Anfang an einwandfrei funktioniert,


[Anzeige]

Clever und sicher investieren mit Krypto-Arbitrage

Bis zu 45% auf deine BTC, ETH, USDT, EUR

Mit dem Wallet und der Arbitrage-Handelsplattform von Arbismart verdienen Tausende von Anlegern ein höheres Einkommen, ohne zusätzliche Arbeit zu leisten. Die vollautomatische Krypto-Arbitrage-Plattform von ArbiSmart bietet risikoarme, renditestarke Investitionen. ArbiSmart ist in der EU lizenziert und reguliert und bietet passive Renditen von 10,8% - 45% pro Jahr.

>> Mehr erfahren

zitiert Greenwood einen der „Pioniere“, die in den letzten Wochen von IHOK in die Kunst eingeführt wurden, Staking Pools in Shelley zu betreiben. Kommende Woche zum Testnet weitere Stake Pool Betreiber hinzukommen.

Cardano vor der Dezentralisierung

Shelley wird die bisherige Implementierung von Cardano, Byron, ablösen. Das geplante Update soll das Netzwerk, in dem IOHK und EMURGO noch für die Blockproduktion zuständig sind, vor allem dezentralisieren.

In der Dezentralisierungsphase [werden IOHK und EMURGO] immer noch einen (stetig abnehmenden) Teil der Blöcke produzieren. Wenn dies geschieht, werden die Stake Pools damit beginnen, Blöcke zu registrieren und zu produzieren, und sie werden anfangen, Belohnungen im Verhältnis zu dem Stake zu erhalten, der an sie delegiert wird,

heißt es dazu im Blog von IOHK.

Am Ende der Shelley-Ära soll Cardano über rund 1.000 Stake Pools verfügen. Nutzer von Cardano können ihre ADA-Einheiten mithilfe der Daedalus Wallet an diese Pools delegieren, um sich an Transaktionsbestätitgungen und – perspektivisch – der Netzwerk-Governance zu beteiligen.

Christopher Greenwood zeigt sich mit dem Fortschritt des Shelley-Testnetzwerks insgesamt zufrieden.

Alles, was wir mit unserer Friends and Family Community erreichen wollen, ist erreicht worden.

Zu den wichtigsten nächsten Schritten gehört die Implementierung des sogenannten Hard Fork Combinator. Bei diesem handelt es sich um ein Tool, dass Nodes den Übergang vom Byron- auf das Shelley-Protokoll ermöglicht. Der Hard Fork Combinator befindet sich laut Greenman in einem fortgeschrittenen Stadium und stehe kurz vor der Erprobung in einem internen Testnet.

Ende Juli soll die Hard Fork erfolgen, die den Beginn der Shelley-Ära einläutet.


Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen (CFD) auf Plus500 sicher handeln. Warum Plus500? Führende CFD Handelsplattform; 40.000 EUR Demo-Konto; Mobile Trading-App; starker Hebel; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Gold Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).
Jetzt Konto eröffnen

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter [Anzeige]
.


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint

  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany

Deine Vorteile:

– Einfache Kontoeröffnung (auch mobil)

Sofort Bitcoin handeln

– Kreditkarten- und Paypalzahlung möglich

– Kostenloses Demokonto

CFDs bergen Risiken. 76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren beim CFD-Handel mit diesem Anbieter Geld.