Bitcoin-Kurs- und Marktbetrachtung: Long trotz starker Resistance
Bitcoin, Bitcoin-Kurs- und Marktbetrachtung: Long trotz starker Resistance

Quelle: Shutterstock

Bitcoin-Kurs- und Marktbetrachtung: Long trotz starker Resistance

Der Bitcoin-Kurs kann den gleitenden Mittelwert der letzten 200 Tage nicht überschreiten. Trotz dieser anscheinend starken Resistance dominieren Long-Positionen. Jenseits vom Kursgeschehen soll über Bitcoins langfristigen Wert mithilfe von Amaras Gesetz nachgedacht werden.

Wie ist die aktuelle Kursentwicklung von Bitcoin zu deuten? Sicherlich ist die aktuelle Seitwärtsphase frustrierend. Wie wir aber sehen werden, gibt es einige Gründe, trotz dieser ernüchternden Kursbewegung bullish zu sein.

Bitcoin-Kurs von gleitendem Mittelwert der letzten 200 Tage gestoppt

Bitcoin, Bitcoin-Kurs- und Marktbetrachtung: Long trotz starker Resistance

Tageschart auf Basis des Wertepaares BTC/USD auf der Börse Bitstamp erstellt

In den letzten zwei Wochen hat sich der Bitcoin-Kurs weder in die eine noch in die andere Richtung dramatisch bewegt. Lediglich um 5 Prozent schwankte der Kurs. Er kann auch weiterhin nicht über den gleitenden Mittelwert der letzten 200 Tage steigen.

Long-Positionen steigen an

Bitcoin-Kurs- und Marktbetrachtung: Long trotz starker Resistance


Bitcoin-Kurs- und Marktbetrachtung: Long trotz starker Resistance
[Anzeige]
Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen auf Plus500 handeln. Warum Plus500? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Tageschart auf Basis der Long-Positionen im Wertepaar BTC/USD auf der Börse Bitfinex erstellt

Spannender als der Bitcoin-Kurs ist jedoch das Verfolgen der Long Positions im Wertepaar BTC/USD. Trotz des jüngsten Abverkaufs stiegen die BTC/USD-Long-Positionen beziehungsweise die Minima derselben kontinuierlich an.

Die Wale akkumulieren: Wallets mit mehr als 1.000 BTC auf Höchststand

Bitcoin, Bitcoin-Kurs- und Marktbetrachtung: Long trotz starker Resistance
Wirklich interessant wird es bei einem Blick auf On-Chain-Metriken: Die jüngste Korrektur führte zu einem ungewöhnlichen Anstieg von Bitcoin-Adressen, die mehr als 1.000 BTC halten. Diese Entwicklung lässt sich in zwei Richtungen deuten:

  • Die bullishe Interpretation ist, dass institutionelle Investoren und Wale im aktuell geringen Kurs einen Discount sehen und diesen zur Akkumulierung nutzen.
  • Es könnte auch sein, dass viele große Anleger ihr Vermögen aus Altcoins ziehen und in Erwartung eines weiteren Preisrückgangs in Bitcoin tauschen.

Exkurs: Amaras Law und Auswirkungen von Innovation

Bitcoin, Bitcoin-Kurs- und Marktbetrachtung: Long trotz starker Resistance

Die aktuelle Kursbewegung lässt fragen, was langfristig für Bitcoin-Kurse möglich sind. Ein Modell zur Werteinschätzung neuer Technologien bietet dabei Amaras Law. Dieses sagt aus, dass Menschen den kurzfristigen Nutzen einer neuen Technologie über- und den langfristigen Nutzen unterschätzen. Das wohl bekannteste Beispiel für dieses Verhalten ist das Internet. Dieses Beispiel ist in unserem Kontext auch interessant, weist doch die öffentliche Wahrnehmung der Blockchain-Technologie Parallelen zur Wahrnehmung des Internets auf.

Kritiker werfen Bitcoin vor, dass man damit keine wirklichen Waren kaufen kann und es kaum Geschäfte gibt, die Bitcoin akzeptieren. Dies ist jedoch eine falsche Sicht auf disruptive Innovation. Kurzfristig ist eine wirkliche Massenadaption nicht möglich. Entsprechend wird der aktuelle Einfluss der Blockchain-Technologie auf unser Leben gerne überschätzt, wie auch der Altcoin-Hype und die ICO-Blase von 2017 zeigen. Der Großteil der damaligen Projekte haben keine wirklich anwendbaren Use Cases geliefert. Im Kontrast dazu bietet die Technologie hinter Bitcoin der Gesellschaft einen enormen Mehrwert, dessen langfristigen Folgen von der krypto-fernen Öffentlichkeit unterschätzt werden. Sicher, den Einfluss von Bitcoin und anderen Kryptowährungen auf die Finanzwelt mag man noch nicht exakt beziffern. Dennoch ist Bitcoin dem, was man als „perfektes Geld“ bezeichnen kann, am nächsten.

Disclaimer: Die auf dieser Seite dargestellten Kursschätzungen stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind lediglich eine Einschätzung des Analysten. 

Charts am 15. Oktober 2019 mithilfe von TradingView erstellt.

USD/EUR-Kurs zum Redaktionsschluss: 0,91 Euro.

Der Marktkommentar wurde vom Bitwala Trading Team verfasst. Bitwala bietet die einfachste und sicherste Art, Bitcoin direkt von einem Bankkonto aus zu kaufen und zu verkaufen. Mehr Infos hier.

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Bitcoin, Bitcoin-Kurs- und Marktbetrachtung: Long trotz starker Resistance
Weitere Korrekturen beim Bitcoin-Kurs?
Kursanalyse

Der Bull Run, der Bitcoin und andere Kryptowährungen erfasst hat, kommt ins Straucheln. Nicht nur, weil die Kurse an eine wichtige Resistance stießen, aktuell macht auch eine sich bildende bearishe Divergenz Sorgen.

Bitcoin, Bitcoin-Kurs- und Marktbetrachtung: Long trotz starker Resistance
Ethereum, Ripple und Iota – Luftholen oder Fehlausbruch?
Kursanalyse

Nach drei bullishen Wochen konsolidieren die Kurse von Ethereum (ETH), Ripple (XRP) und Iota (MIOTA) in dieser Woche. Die Entlastungsrallye pausiert somit vorerst und Retests der Ausbruchsniveaus werden zeitnah über den weiteren Kursverlauf entscheiden. Dabei halten sie sich weiterhin besser als Bitcoin (BTC), dessen Schwäche den Gesamtmarkt aktuell korrigieren lässt.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Bitcoin, Bitcoin-Kurs- und Marktbetrachtung: Long trotz starker Resistance
Die Top Bitcoin, Ripple und IOTA News der Woche
Kolumne

Der Bitcoin-SV-Kurs pumpt gewaltigt, während die US-Börsenaufsicht den Klagehammer schwingt. Ripple schreibt rote Zahlen und IOTA versucht, die Krypto-Weltherrschaft zu übernehmen. Der BTC-ECHO-Newsflash.

Bitcoin, Bitcoin-Kurs- und Marktbetrachtung: Long trotz starker Resistance
Neues aus Davos: Ripple plant Börsengang in 2020
Ripple

Auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos hat Ripple CEO Brad Garlinghouse aus dem Nähkästchen geplaudert und interessante Einblicke in zukünftige Projekte des FinTechs gewährt. Demnach hat sich Ripple in diesem Jahr noch hohe Ziele gesteckt.

Bitcoin, Bitcoin-Kurs- und Marktbetrachtung: Long trotz starker Resistance
5 Fehler, die Bitcoin-Anfänger vermeiden sollten
Wissen

Für Anfänger halten Kryptowährungen wie Bitcoin zahlreiche Fallstricke bereit. Wie Beginner um die Stolperfallen herumnavigiert und was Einsteiger vermeiden sollten.

Bitcoin, Bitcoin-Kurs- und Marktbetrachtung: Long trotz starker Resistance
Token Factory tokenisiert ersten regulierten Immobilienfonds
Unternehmen

Das Schweizer Blockchain Start-up Token Factory hat zum ersten Mal auf europäischem Boden einen regulierten Immobilienfonds tokenisiert. Die Finanzmarktaufsicht Liechtensteins hat bereits ihren Segen erteilt.

Angesagt

Weitere Korrekturen beim Bitcoin-Kurs?
Kursanalyse

Der Bull Run, der Bitcoin und andere Kryptowährungen erfasst hat, kommt ins Straucheln. Nicht nur, weil die Kurse an eine wichtige Resistance stießen, aktuell macht auch eine sich bildende bearishe Divergenz Sorgen.

Das digitale Zentralbankengeld kommt
Regulierung

Spezialisten aus über 40 Ländern nähern sich dem Thema digitales Zentralbankengeld. Zur Entwicklung wurde auf dem Weltwirtschaftsforum jüngst ein Central Bank Digital Currency (CBDC) Toolkit für Entscheidungsträger herausgegeben.

Ethereum, Ripple und Iota – Luftholen oder Fehlausbruch?
Kursanalyse

Nach drei bullishen Wochen konsolidieren die Kurse von Ethereum (ETH), Ripple (XRP) und Iota (MIOTA) in dieser Woche. Die Entlastungsrallye pausiert somit vorerst und Retests der Ausbruchsniveaus werden zeitnah über den weiteren Kursverlauf entscheiden. Dabei halten sie sich weiterhin besser als Bitcoin (BTC), dessen Schwäche den Gesamtmarkt aktuell korrigieren lässt.

Bitcoin als soziales Konstrukt
Kolumne

In Sachen Transaktionsgeschwindigkeit schlagen Zahlungsnetzwerke wie PayPal oder Visa Bitcoin um Längen. Trotzdem – oder gerade deshalb – ist BTC das am schnellsten wachsende dezentrale Zahlungsnetzwerk der Welt. Woran liegt das?

Bitcoin-Kurs- und Marktbetrachtung: Long trotz starker Resistance