Bitcoin-Kurs- und Marktbetrachtung: Anzeichen für Bärenflagge gesichtet

Bitwala Trading Team

von Bitwala Trading Team

Am · Lesezeit: 3 Minuten

Bitwala Trading Team

Das Bitwala Trading Team betreut den Kryptohandel bei Bitwala. Dadurch wird rund um die Uhr, an 365 Tagen im Jahr die Liquidität des Bitwala Tradings sichergestellt. Mit langjähriger Erfahrung in diversen Trading Bereichen und verschiedenen Assetklassen, bildet das Team um Dennis, Cameron und Zarina einen wesentlichen Bestandteil der Bitwala Mission: Bitcoin so einfach wie möglich zugänglich zu machen.

Teilen
Bitcoin-kurs: Bärenflagge gesichtet
BTC13,086.34 $ 1.92%

Bisher konnte sich der gleitende Mittelwert der letzten hundert Tage als stabiler Support beweisen. Jedoch kann die kurzfristige Entwicklung des Bitcoin-Kurses als Bärenflagge gedeutet werden. Jenseits von Bitcoin gab es, trotz eines eher sorgenvollen Berichts der G7-Staaten, positive Neuigkeiten um Stable Coins. 

Der sich aktuell kaum verändernde Bitcoin-Kurs zehrt nicht nur an den Nerven der Krypto-Community, sondern wirft die Frage auf, was die nächsten Ziele der Kryptowährung sind. Schauen wir dazu auf verschiedene Zeitskalen, um die kurz- und langfristige Entwicklung Bitcoins einzuschätzen.

Bitcoin-Kurs: Stabiler Support dank gleitendem Mittelwert

Anzeige

Bitcoin handeln auf Plus500

Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen (CFD) auf Plus500 sicher handeln.

Warum Plus500? Führende CFD Handelsplattform; 40.000 EUR Demo-Konto; Mobile Trading-App; starker Hebel; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Gold Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt Konto eröffnen

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter [Anzeige].


Wochenchart von Bitcoin

Wochenchart auf Basis des Wertepaares BTC/USD auf der Börse Bitstamp erstellt

Von Dezember 2018 bis zum 24. Juni 2019 konnte der Bitcoin-Kurs satte 334 Prozent Kursanstieg verbuchen. Seitdem musste der Kurs jedoch eine Kurskorrektur von 43 Prozent verkraften. Aktuell liegt BTC mit Blick auf den Wochenchart zwischen den gleitenden Mittelwerten der letzten 20 beziehungsweise 100 Tage. Der durch den letztgenannten Mittelwert beschriebene Support verhinderte einen weiteren Abrutsch des Bitcoin-Kurses und ist entsprechend als starke Unterstützung zu werten. Sollte der Kurs dieses Level unterschreiten, kann es zu einem massiven Crash bis auf 6.700 US-Dollar kommen. Bei diesem Kurslevel sollten wir auch einen dramatischen Anstieg des Handelsvolumens sehen.

Bärenflagge mahnt zur Vorsicht

Vierstundenchart von Bitcoin

Vierstundenchart auf Basis des Wertepaares BTC/USD auf der Börse Bitstamp erstellt

Ein Blick auf den Vierstundenchart stimmt leicht bearish: Zwar verfolgt der Bitcoin-Kurs seit dem 24. September einen leichten Aufwärtstrend. Dieser kann man jedoch auch als Bärenflagge interpretieren. Sollte der Kurs unter 7.800 US-Dollar fallen, würde sich diese bestätigen. Nächste Tagesziele wären dann durch das VPVR im Wochenchart und den gleitenden Mittelwert der letzten 100 Tage gegeben.

Bermudas: Steuerzahlungen per Kryptowährungen

Von regulatorischer Seite gibt es positive Neuigkeiten: Die Bermudas sind nun das erste Land der Welt, welches Steuerabgaben in Kryptowährungen akzeptiert. Konkret können Bewohner des britischen Inselgebiets im Nordatlantik ihre Steuer auch im Stable Coin USDC zahlen.

Bezüglich Stable Coins gab es eine weitere interessante Nachricht: Zwei ehemalige Mitarbeiter der CFTC schlugen vor, dass die US-Regierung einen blockchainbasierten Digital-US-Dollar herausgibt. Ziel wäre dabei, das aktuelle Währungssystem an das digitale Zeitalter anzupassen und Stable Coins für nationale und internationale Transaktionen zu verwenden.

Abseits vom Bitcoin-Kurs: G7 äußert Sorge über Stable Coins und Libra

Nicht alle News aus der Politik um Stable Coins waren positiv: Die G7-Task-Force veröffentlichte einen Bericht, in dem sie ihre Bedenken um Stable Coins und Facebooks Libra Ausdruck verliehen. Sie sprachen sich gegen die Entwicklung eines weltweiten Stable Coins aus, zumindest so lang, bis man über potenzielle Risiken um eine Umsetzung von derartigen Vorhaben genauer Bescheid weiß.

Disclaimer: Die auf dieser Seite dargestellten Bitcoin-Kurs-Schätzungen stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind lediglich eine Einschätzung des Analysten. 

Charts am 8. Oktober 2019 mithilfe von TradingView erstellt.

USD/EUR-Kurs zum Redaktionsschluss: 0,91 Euro.

Der Marktkommentar wurde vom Bitwala Trading Team verfasst. Bitwala bietet die einfachste und sicherste Art, Bitcoin direkt von einem Bankkonto aus zu kaufen und zu verkaufen. Mehr Infos hier.

Anzeige

Clever und sicher investieren mit Krypto-Arbitrage

Bis zu 45% auf deine BTC, ETH, USDT, EUR

Mit dem Wallet und der Arbitrage-Handelsplattform von Arbismart verdienen Tausende Anleger ein passives Einkommen (10,8-45% pro Jahr). Die vollautomatische Krypto-Arbitrage-Plattform bietet risikoarme, renditestarke Investitionen. ArbiSmart ist EU lizenziert und reguliert.

Mehr erfahren



Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

Kryptokompass #40

Der Finanzmarkt im Fegefeuer

Polkadot (DOT)

Der Brückenbauer für das Internet von Morgen

Peter Großkopf

Der Blockchain CTO oder „der Banker mit Mütze“

Bitcoin.de

Der Bitcoin-Marktplatz Made in Germany

BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach handeln

Plus500 der führende CFD Anbieter

  • Direkt mobil handeln
  • Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal
  • Bitcoin,Ether,IOTA,Ripple, uvm.
  • inkl. Demokonto

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD Handel mit diesem Anbieter