Sicherer Hafen Bitcoin-Kurs überflügelt 8.000 US-Dollar
Christopher Klee

von Christopher Klee

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Bitcoin – ein sicherer Hafen?
Teilen
BTC63,006.00 $ 0.28%

Der Irankonflikt geht in die nächste Runde, Befürchtungen einer weiteren Eskalation verunsichern die Börsianer. Unterdessen verbuchen Bitcoin & Co. starke Kurszuwächse. Der Krypto-Markt bietet sich wieder als „sicherer Hafen“ in Krisenzeiten an.

Die drohende Eskalation zwischen den USA und dem Iran sorgt für Verunsicherung an den Märkten – zumindest den traditionellen. Während beispielsweise der DAX zu Wochenbeginn unter die Marke von 13.000 rutsche, können zahlreiche Kryptowährungen kräftige Zuwächse verbuchen. Mit seinem jüngsten Sprung auf über 8.300 US-Dollar präsentiert sich Bitcoin erneut als „sicherer Hafen“ in Zeiten geopolitischer Verwerfungen.


Bitcoin bietet sich als Krisen-Asset vor allem wegen seiner Unabhängigkeit vom traditionellen Aktien- und Rohstoff-Handel an. Diese stellt das „digitale Gold“ Monat für Monat mal mehr, mal weniger eindrücklich unter Beweis.

Korrelationen mit Bitcoin: SP500, DAX, N225, Gold, Öl

Die Unabhängigkeit von den klassischen Indizes ist freilich nicht in Stein gemeißelt. Eine Korrelation des Krypto-Sektors mit DAX, S&P 500 & Co. ist langfristig durchaus denkbar: gesetzt den Fall, dass die Krypto-Ökonomie ihre Heilsversprechen einlöst und immer mehr Unternehmen Dienstleistungen auf Bitcoin und anderen Krypto-Netzwerken aufbauen.

Doch ob und bis es so weit kommt, lässt sich ähnlich schwer vorhersagen wie der Bitcoin-Kurs. Dieser scheint von der Verunsicherung auf dem Börsenparkett zu profitieren. Die Angst der Börsianer hält Gabriel Felbermayr vom Institut für Weltwirtschaft für begründet. Gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters sagte Feldmayr:

Anzeige
Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA in einer App handeln!

Zuverlässig, Einfach, Innovativ - Deutschlands beliebtesten Kryptowährungen einfach und sicher handeln.

Die Vorteile:
☑ Kostenloses 40.0000 EUR Demokonto
☑ Registrierung in nur wenigen Minuten
☑ PayPal Ein-/Auszahlung möglich
☑ 24/7 verfügbar + mobiler Handel

Zum Anbieter

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter [Anzeige].


Die Möglichkeit, dass der Konflikt eskalieren könnte, belastet die Weltwirtschaft und gefährdet dadurch auch die Konjunktur in Deutschland. Ein verheerender Terroranschlag in einer westlichen Großstadt hätte massive wirtschaftliche Auswirkungen weltweit. Die Börsen sind zu Recht verunsichert,

so der IfW-Präsident.

Bitcoin-Kurs steigt, DAX schwächelt

Diese Verunsicherung lässt sich bislang nicht auf Bitcoin & Co. übertragen. Mit einem Kurs von 8.330 US-Dollar verzeichnet Bitcoin ein Tagesplus von knapp sechs Prozent. Noch besser sieht die Entwicklung in den letzten sieben Tage aus. Der Bitcoin-Kurs konnte um 1,250 US-Dollar (über 15 Prozent) zulegen. Darüber hinaus erklimmt die Hash Rate immer neue Höhen: Erst am 7. Januar wurde ein neues Allzeithoch erreicht. Auch der Blick auf die Altcoins offenbart eine starke Woche. Alle Top-10-Coins zeigen im Wochenvergleich Gewinne im zweistelligen Prozentbereich. Spitzenreiter ist Monero XMR: Der Privacy Coin konnte um knapp 30 zulegen und auf Platz 9 vorrücken.

Unterdessen hat der DAX den Handelstag mit einem leichten Minus von derzeit 0,68 Prozent eröffnet.

bitcoin-trading-kurs

Krypto-Trading lernen

Der Einsteigerkurs für den Handel von Bitcoin und digitalen Währungen

3 Stunden Videokurs mit Profitrader Robert Rother
Jetzt traden lernen


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

1. Ausgabe kostenlos testen

Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügaber

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Streng limitiert

Kostenlose Ausgabe testen oder gratis Prämie sichern

BTC-ACADEMY