Bitcoin-Kurs, Bitcoin-Kurs mit Aufwind, IOTA explodiert – Rallye am Krypto-Markt
Bitcoin-Kurs, Bitcoin-Kurs mit Aufwind, IOTA explodiert – Rallye am Krypto-Markt

Quelle: Shutterstock

Bullishe Stimmung Bitcoin-Kurs mit Aufwind, IOTA explodiert – Rallye am Krypto-Markt

Der Bitcoin-Kurs (BTC) hat die 9.000-US-Dollar-Marke erfolgreich hinter sich gelassen. Während der Krypto-Markt insgesamt gut performt, lässt IOTA alle hinter sich. Mit 16 Prozent Plus legt der Token für das Internet der Dinge eine der besten Performances der Top 30 hin.

Am 28. Januar hat der Bitcoin-Kurs die 9.000-US-Dollar-Marke überschritten. Seitdem geht es bergauf – der Kursverlauf der größten Kryptowährung nach Marktkapitalisierung hat um 3,5 Prozent an Stärke gewonnen und liegt derzeit bei 9.333 US-Dollar. Auch ansonsten sieht es gut aus: Bis auf Bitcoin SV schreiben derzeit alle Altcoins der Top 30 grüne Zahlen. Der IOTA-Kurs und der Ethereum-Classic-Kurs hängen in dieser Mini-Rallye ihre Mitstreiter ab.

Bitcoin-Kurs erreicht Kursziele

Das Jahr hätte für den Bitcoin-Kurs nicht besser starten können. Seit Anfang des Jahres konnte die digitale Währung um knapp 30 Prozent steigen. Wie wir bereits gestern, am 28. Januar, berichteten, konnte der Bitcoin-Kurs aus dem Falling Wedge ausbrechen und den gleitenden Mittelwert der letzten 200 Tage überschreiten. Seitdem ging es weiter bergauf; auch das folgende Kursziel 9.270 US-Dollar konnte das digitale Asset hinter sich lassen. So hat sich auch der gleitende Mittelwert der letzten 20 Wochen als Support bewiesen. Bei diesem handelt es sich letztlich um eine Metrik, die den Bärenmarkt vom Bullenmarkt trennt. Kurzum: Es riecht nach Bulle beim Bitcoin-Kurs.

Bitcoin-Kurs, Bitcoin-Kurs mit Aufwind, IOTA explodiert – Rallye am Krypto-Markt

IOTA-Kurs (MIOTA) und Ethereum-Classic-Kurs (ETC) heben ab

Noch bullisher sieht es – zumindest auf kurze Sicht – bei den Altcoins IOTA und Ethereum Classic aus. In den letzten 24 Stunden konnte der IOTA-Kurs um 17 Prozent nach oben klettern, womit er wieder die 0,28 US-Dollar erreicht hat. Seit Jahresbeginn ist der IOTA-Kurs damit um 75 Prozent gestiegen. Erst kürzlich drangen im IOTA-Umfeld positive Nachrichten in die Krypto-News-Sparten. So verbraucht das Projekt, das auf das Internet der Dinge ausgerichtet ist, im Vergleich zu Bitcoin sehr viel weniger Energie. Mit derselben Energie, die man für eine Bitcoin-Transaktion benötigt, könne man demnach 5,6 Millionen IOTA-Transaktionen durchführen.

Bitcoin-Kurs, Bitcoin-Kurs mit Aufwind, IOTA explodiert – Rallye am Krypto-Markt


Bitcoin-Kurs, Bitcoin-Kurs mit Aufwind, IOTA explodiert – Rallye am Krypto-Markt
[Anzeige]
Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen auf Plus500 handeln. Warum Plus500? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Ähnlich gut performt der Ethereum-Classic-Kurs. Dieser legte in den letzten 24 Stunden um knapp 18 Prozent zu. Damit notiert der ETC-Kurs bei aktuell 12,31 US-Dollar. Das entspricht einem Zuwachs von über 173 Prozent seit Jahresbeginn. Somit lassen die beiden Altcoins die Performance des Bitcoin-Kurses weit hinter sich. Doch auch bei anderen Altcoins sieht es aktuell gut aus.

Ethereum-Kurs (ETH), Cardano-Kurs (ADA) und Ripple-Kurs (XRP) ziehen an

Auch auf Platz zwei der Kryptowährungen stehen die Zeichen auf Grün. Der Ethereum-Kurs (ETH) gewann innerhalb des letzten Tages 3,8 Prozent und steht derzeit bei 177 US-Dollar. Seit Anfang 2020 entspricht das einem Anstieg von 38 Prozent.

Innerhalb des letzten Tages schaffte es auch der Ripple-Kurs (XRP), wieder anzusteigen. Mit knapp 3 Prozent notiert XRP bei aktuell 0,23 US-Dollar. Seit Jahresbeginn stieg der Ripple Coin also um 21 Prozent an.

Besonders gut sieht es indes auch bei Cardano aus. Der Cardano-Kurs (ADA) kletterte somit um 11 Prozent nach oben. Damit notiert er zu Redaktionsschluss bei 0,06 US-Dollar. Seit Beginn des Jahres ist das ein Anstieg von 100 Prozent. Das Projekt mit Hauptsitz in Zug (Schweiz) verkündete jüngst eine Partnerschaft mit PwC, die dem Kurs zum Anstieg verholfen haben dürfte. Außerdem steht das Projekt kurz vor dem Goguen Update, das unter anderem die Implementierung von Smart Contracts bringen soll.

Bitcoin-Kurs steigt, Halving im Anmarsch

Die positive Lage am Krypto-Markt insgesamt, von der nicht nur der Bitcoin-Kurs profitiert, ist vor allem dem anstehenden Halving zuzurechnen. Bei diesem Event, das im Mai diesen Jahres ansteht, wird die Belohnung für BTC Miner auf 6,25 BTC-Einheiten pro Block verknappt. Das bedeutet letztlich, dass bei einer steigenden Nachfrage auch der Kurs steigen dürfte. In den vergangenen Jahren stieg der Bitcoin-Kurs im Nachgang des Halvings jedenfalls nach einiger Zeit stark an – in Antizipation dessen darf man davon ausgehen, dass sich erfahrene Krypto-Trader mit Kryptowährungen eindecken.

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Bitcoin-Kurs, Bitcoin-Kurs mit Aufwind, IOTA explodiert – Rallye am Krypto-Markt
Bitcoin-Kurs im Golden Cross: So stehen die Chancen für eine neue Rallye
Bitcoin

Bitcoin-Bullen frohlocken angesichts dieser Konstellation: Das Golden Cross hat dem Bitcoin-Kurs in 60 Prozent der Fälle eine Rallye beschert. Dennoch gibt es noch keinen Grund, den Lambo-Lieferservice anzurufen. Ein Blick auf das Kreuz mit dem Golden Cross.

Bitcoin-Kurs, Bitcoin-Kurs mit Aufwind, IOTA explodiert – Rallye am Krypto-Markt
Neuer Token bringt Bitcoin auf die Ethereum Blockchain
Bitcoin

Mit tBTC erblickt ein Token das Licht der Krypto-Welt, der Bitcoin in die Ethereum Blockchain einbettet. Der ERC-20 Token ist für DeFi-Anwendungen konzipiert und soll künftig eine Brücke zwischen den Krypto-Ökosystemen schlagen.   

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Bitcoin-Kurs, Bitcoin-Kurs mit Aufwind, IOTA explodiert – Rallye am Krypto-Markt
„Die Datenverfügbarkeit im Krypto-Sektor ist extrem gut“
Interview

Dass unsere Finanzmärkte immer stärker durch Künstliche Intelligenz beziehungsweise Algorithmen bestimmt werden, ist kein Geheimwissen mehr. Auch im Krypto-Markt spielt die Automatisierung von Handelsprozessen eine gewichtige Rolle. Die Suche nach den besten Algorithmen beschäftigt nicht nur Investmentbanken und Hedgefonds, sondern auch immer mehr spezialisierte Trading-Dienstleister. Ein Player, der sich auf den Krypto-Sektor spezialisiert hat, ist Rubinstein & Schmiedel. Im Interview hat uns der CTO und Mitbegründer, Thomas Schmiedel, verraten, worauf es beim Trading mit Algorithmen im Krypto-Markt ankommt.

Bitcoin-Kurs, Bitcoin-Kurs mit Aufwind, IOTA explodiert – Rallye am Krypto-Markt
IOTA leckt die Wunden
Altcoins

Nachdem der Hack auf die Trinity Wallet des IOTA-Netzwerks bekannt wurde, ist schnell über mögliche Zusammenhänge gemutmaßt worden. Während das Leck ausfindig gemacht werden konnte, bezieht die IOTA Foundation derweil Stellung und gibt potenziell gefährdeten Nutzern Sicherheitsvorkehrungen an die Hand.

Bitcoin-Kurs, Bitcoin-Kurs mit Aufwind, IOTA explodiert – Rallye am Krypto-Markt
Libra-Netzwerk bekommt prominenten Zuwachs
Altcoins

Die Libra Association durchlebt ein Wechselbad der Gefühle. Der Widerstand, der dem Libra-Projekt aufseiten der Regulierungsbehörden entgegentritt, reißt nicht ab. Zumindest kurzzeitig dürfte da die Bekanntgabe von Shopify als neuestes Mitglied der Association die Sorgen um Libra vergessen machen.

Bitcoin-Kurs, Bitcoin-Kurs mit Aufwind, IOTA explodiert – Rallye am Krypto-Markt
Streit bei Ethereum: Für und wider ProgPOW
Szene

Beim Core Devs Meeting vom 21. Februar entschlossen sich die Core Developer Ethereums für die Implementierung von ProgPow. Dabei handelt es sich um eine ASIC-resistente Variante von Ethereums Proof-of-Work-Konsens, die das Mining wieder dezentralisieren soll. Doch nicht alle sind von der Idee begeistert.

Angesagt

Altcoin-Marktanalyse: Die Zeichen stehen auf Konsolidierung
Kursanalyse

Viele Kryptowährungen zeigen auch in dieser Woche eine bullishe Konsolidierung. Die große Mehrheit der Altcoins konsolidiert aktuell und tendiert in Richtung der Ausbruchsniveaus aus dem Januar 2020.

Verheimlichen die Simpsons Satoshis wahre Identität?
Szene

Eine Erwähnung bei den Simpsons gleicht einem Ritterschlag. Die Serie fesselt nach wie vor ein Millionenpublikum und ist seit über dreißig Jahren nicht aus der Fernsehlandschaft wegzudenken. In der jüngsten Folge finden nun auch Kryptowährungen ihren Weg nach Springfield. Dabei lässt eine Andeutung das Kryptoversum aufhorchen.

Irischer Drogendealer verliert Bitcoin im Wert von 53,2 Millionen Euro
Sicherheit

Wer seine Private Keys für Tausende von Bitcoin auf einem Blatt Papier lagert, tut gut daran, letzteres wie seinen Augapfel zu hüten. Im Fall eines verhafteten irischen Drogendealers ist der Worst Case – der Verlust des Blatts – eingetreten. Bleibt die Frage, wer sich mehr über die verschwundenen Bitcoin ärgert, der Dealer oder die Strafverfolgungsbehörden?

Bloomberg packt Bitcoin-Regulierung an und Libra gerät ins Straucheln
Regulierung

Bloomberg will das Krypto-Heft in die Hand nehmen, Südkorea das Anleihensystem umkrempeln und Nornickel Bodenschätze zu digitalem Gold machen. Derweil wird Libra erneut in die Mangel genommen, während die BigTechs Kurs auf den Finanzsektor setzen und Schweden an einer virtuellen Krone bastelt. Das Regulierungs-ECHO.

Bitcoin-Kurs, Bitcoin-Kurs mit Aufwind, IOTA explodiert – Rallye am Krypto-Markt

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene:

Bitcoin-Kurs, Bitcoin-Kurs mit Aufwind, IOTA explodiert – Rallye am Krypto-Markt