Bitcoin-Kurs fällt, Bitfinex blockiert Fiat-Einzahlungen

Bitcoin-Kurs fällt, Bitfinex blockiert Fiat-Einzahlungen

Nachdem Bitcoin und so gut wie alle Altcoins in der Nacht vom 10. auf den 11. Oktober gefallen waren, hat die Bitcoin-Börse Bitfinex kurzerhand alle Fiat-Einzahlungen blockiert. Das kann Zufall sein, wirft aber in Angesicht der Ereignisse in letzter Zeit kein gutes Licht auf die Exchange.

Bitcoin-Trader könnten sich angesichts des aktuellen Falls beim Bitcoin-Kurs denken: Schnell den Dip kaufen, bevor es wieder nach oben geht. Das mag möglich sein, jedoch nicht mit Bitfinex.

Denn wie The Block berichtet, kann man dort seit heute Morgen keine Einzahlungen mit Fiatwährungen mehr tätigen:

Das bedeutet im Umkehrschluss, dass man – sofern man keine Fiatrücklagen auf der Exchange hat – auch keine Kryptowährungen auf der Börse kaufen kann. Das mag Zufall sein. Es wirft jedoch im Rückblick auf die Geschehnisse bei der Exchange kein gutes Licht auf die Börse.


Bitcoin-Kurs fällt, Bitfinex blockiert Fiat-Einzahlungen
[Anzeige]
Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen auf Plus500 handeln. Warum Plus500? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Wie BTC-ECHO ausführlich berichtete, kam in letzter Zeit der Verdacht auf, dass Bitfinex pleite geht oder das schon ist. Hinzu kommt, dass die Moderatoren auf Reddit zunehmend zensieren. (In aller Ausführlichkeit steht das hier).

Bitcoin-Börse Bitfinex zensiert weiter

Seit unserem letzten Bericht kamen wieder vermehrt Beschwerden von Nutzern auf, die das Moderatorenteam großzügig löschte. Hier eine Auswahl:

Der erste der gelöschten Posts führt zu diesem Twitter-Post:

Dieser berichtet letztlich darüber, dass alle Fiat-Einzahlungen auf Bitfinex derzeit blockiert sind. Die weiteren Einträge drehen sich um Probleme, die bei BitFinex auftreten.

Hinzu kommt, dass einige Einträge auf der Plattform Medium gelöscht worden sind. Dazu gehört zum einen das Statement von BitFinex, dass sie nicht insolvent seien. Zum anderen zählen jene Posts des Nutzers “proof of research” dazu, der die Börse offen anzweifelte.

Eine weitere gelöschte Nachricht lässt Zweifel an der Glaubwürdigkeit der Bitcoin-Börse aufkommen. Diese erwähnt, dass eine größere Menge von Tether von der Börse abgezogen worden sei – eine Nachricht, über die auch an anderer Stelle berichtet wird, die wir aber bisher nicht bestätigen können. Hierbei soll es um die staatliche Menge von 110 Millionen Tether gehen.

Fazit

Zugegeben: Bisher bewegen wir uns hier auf einem äußerst spekulativen Boden. Sicher beweisen lassen sich die Vorwürfe gegenüber BitFinex bisher nicht. Eine gute Figur gibt die Exchange jedoch in keinem Fall ab. Dass die Bitcoin-Börse gerade jetzt in solche Schwierigkeiten gerät, ist für Kunden ein denkbar schlechtes Timing. Hinzu kommt das hohe Zensuraufkommen, das keiner vorbildlichen Konfliktlösung entspricht.

BTC-ECHO

Mehr zum Thema:

Bitcoin-Kurs fällt, Bitfinex blockiert Fiat-Einzahlungen

Bereit für den nächsten Karrieresprung?

Sichere dir deinen Vorsprung durch Wissen und werde zum Blockchain & Krypto Experten

z.B. "Blockchain Basics Kurs"

Inklusive personalisiertes Teilnahmezertifikat
Zum Online Kurs

Ähnliche Artikel

bitfinex, Bitcoin-Kurs fällt, Bitfinex blockiert Fiat-Einzahlungen
Bitcoin-SV-Kurs pumpt – Hard Fork angekündigt
Märkte

Der Bitcoin-SV-Kurs überzeugt weiterhin mit starken Zuwächsen. Zwar ist er von seinem kürzlich erreichten Allzeithoch wieder etwas abgekommen. In den letzten 24 Stunden legte er dennoch wieder im zweistelligen Prozentbereich zu. Darüber hinaus steht eine Hard Fork im Netzwerk an. Wie sind die Zukunftsaussichten?

bitfinex, Bitcoin-Kurs fällt, Bitfinex blockiert Fiat-Einzahlungen
Performance von Bitcoin so hoch wie seit Monaten nicht mehr
Märkte

Die Korrelation Bitcoins mit den übrigen Assets ist leicht negativ. Die Volatilität bewegt sich weiterhin um die bekannten drei Prozent und die Performance ist so hoch wie seit einem halben Jahr nicht mehr.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

bitfinex, Bitcoin-Kurs fällt, Bitfinex blockiert Fiat-Einzahlungen
Neues aus Davos: Ripple plant Börsengang in 2020
Ripple

Auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos hat Ripple CEO Brad Garlinghouse aus dem Nähkästchen geplaudert und interessante Einblicke in zukünftige Projekte des FinTechs gewährt. Demnach hat sich Ripple in diesem Jahr noch hohe Ziele gesteckt.

bitfinex, Bitcoin-Kurs fällt, Bitfinex blockiert Fiat-Einzahlungen
5 Fehler, die Bitcoin-Anfänger vermeiden sollten
Wissen

Für Anfänger halten Kryptowährungen wie Bitcoin zahlreiche Fallstricke bereit. Wie Beginner um die Stolperfallen herumnavigiert und was Einsteiger vermeiden sollten.

bitfinex, Bitcoin-Kurs fällt, Bitfinex blockiert Fiat-Einzahlungen
Token Factory tokenisiert ersten regulierten Immobilienfonds
Unternehmen

Das Schweizer Blockchain Start-up Token Factory hat zum ersten Mal auf europäischem Boden einen regulierten Immobilienfonds tokenisiert. Die Finanzmarktaufsicht Liechtensteins hat bereits ihren Segen erteilt.

bitfinex, Bitcoin-Kurs fällt, Bitfinex blockiert Fiat-Einzahlungen
Weitere Korrekturen beim Bitcoin-Kurs?
Kursanalyse

Der Bull Run, der Bitcoin und andere Kryptowährungen erfasst hat, kommt ins Straucheln. Nicht nur, weil die Kurse an eine wichtige Resistance stießen, aktuell macht auch eine sich bildende bearishe Divergenz Sorgen.

Angesagt

Das digitale Zentralbankengeld kommt
Regulierung

Spezialisten aus über 40 Ländern nähern sich dem Thema digitales Zentralbankengeld. Zur Entwicklung wurde auf dem Weltwirtschaftsforum jüngst ein Central Bank Digital Currency (CBDC) Toolkit für Entscheidungsträger herausgegeben.

Ethereum, Ripple und Iota – Luftholen oder Fehlausbruch?
Kursanalyse

Nach drei bullishen Wochen konsolidieren die Kurse von Ethereum (ETH), Ripple (XRP) und Iota (MIOTA) in dieser Woche. Die Entlastungsrallye pausiert somit vorerst und Retests der Ausbruchsniveaus werden zeitnah über den weiteren Kursverlauf entscheiden. Dabei halten sie sich weiterhin besser als Bitcoin (BTC), dessen Schwäche den Gesamtmarkt aktuell korrigieren lässt.

Bitcoin als soziales Konstrukt
Kolumne

In Sachen Transaktionsgeschwindigkeit schlagen Zahlungsnetzwerke wie PayPal oder Visa Bitcoin um Längen. Trotzdem – oder gerade deshalb – ist BTC das am schnellsten wachsende dezentrale Zahlungsnetzwerk der Welt. Woran liegt das?

So stehen deutsche Banken zur Kryptoverwahrung
Insights

Das Verwahrgeschäft für digitale Assets ist eines der Trendthemen 2020. Während manche FinTechs bereits Lösungen zur Token Custody entwickelt haben, scheint bei vielen Banken noch Misstrauen zu herrschen. Wir wollten es genauer wissen und haben direkt bei den deutschen Finanzinstituten nachgefragt. Wie sich deutsche Banken zum Kryptoverwahrgeschäft positionieren, erläutern wir anhand der ersten Reaktionen, die wir in unserer Banken-Umfrage erhalten haben.