Bitcoin-Kurs: 30 Prozent-Bewegungen möglich – Marktbetrachtung
Bitcoin-Kurs, Bitcoin-Kurs: 30 Prozent-Bewegungen möglich – Marktbetrachtung

Quelle: Shutterstock(2)

Bitcoin-Kurs: 30 Prozent-Bewegungen möglich – Marktbetrachtung

Der Bitcoin-Kurs könnte zum Jahresende nochmal richtig in Fahrt kommen. In der Vergangenheit erwarteten uns Bewegungen von bis zu 30 Prozent. Die Marktanalyse vom Bitwala Trading Team.

Bitcoin-Kurs im Tageschart

Bitcoin-Kurs, Bitcoin-Kurs: 30 Prozent-Bewegungen möglich – Marktbetrachtung

Tageschart auf Basis des Wertepaares BTC/USD auf Bitstamp

Wie in unserer vorherigen Ausgabe erwartet, führte das umgekehrte Head & Shoulders Pattern zu einer bullishen Fortsetzung und erreichte kurzzeitig das Niveau von 7.800 US-Dollar. Dennoch wurde der weitere Anstieg durch den 20-tägigen EMA gestoppt, sodass der Bitcoin-Kurs außerhalb und unterhalb des EMA-Bandes lag.

Der Bitcoin-Kurs ist seither um 9 Prozent gesunken und wird nun von dem 61,80-prozentigen Fibonacci-Retreacement-Level unterstützt. Es ist wichtig, dass die Bullen über diesem Niveau bleiben oder zumindest innerhalb des Golden-Pocket-Bereichs zwischen 0,65 und 0,61.

Bullishe Signale und bearishe Trends



Im wöchentlichen Zeitrahmen gibt es ein wichtiges Ereignis: Der 50-tägige gleitende Durchschnitt lag über dem 100-tägigen gleitenden Durchschnitt. Das letzte Mal im Mai 2016 führte dies zu einem Bitcoin-Kurs-Anstieg von 950 Prozent. Dies hätte ein immenses bullishes Zeichen sein können, wenn die bearishe Divergenz im Wochen-Chart nicht wäre, die das Gegenteil anzeigt. Darüber hinaus befinden wir uns laut dem wöchentlichen EMA-Band nach wie vor im Bärenmarkt, und Bullen würden viel Kraft benötigen, um die rückläufige Formation zu durchbrechen.

Bitcoin-Kurs: 30 Prozent-Bewegungen möglich – Marktbetrachtung

Wochenchart auf Basis des Wertepaares BTC/USD auf Bitstamp

Bitcoin Futures

Bitcoin-Kurs: 30 Prozent-Bewegungen möglich – Marktbetrachtung

Tageschart auf Basis der BTC-Long-Positionen auf Bitfinex

Bitcoin-Futures-Long-Positionen stiegen in der vergangenen Woche beeindruckend an. Nach oben ist noch etwas Platz, aber der parabolische Lauf macht Bitcoin anfälliger für einen Long Squeeze. Dieser tritt auf, wenn ein Bitcoin-Kurs-Sturz Trader dazu drängt, ihre Long-Positionen zu verkaufen – was den Preis in einer Kaskade von Verkäufen noch weiter nach unten treiben würde.

Bitcoin-Kurs: 30 Prozent-Bewegungen möglich – Marktbetrachtung

Wochenchart auf Basis des Wertepaares BTC/USD auf Bitfinex

Betrachtet man das Gesamtbild im Hinblick auf das Jahresende, so ist der Bitcoin-Kurs am 3. Dezember 2018, genau vor einem Jahr, um 100 Prozent gestiegen. Dennoch liegt das Jahreshoch 2019 (13.800 US-Dollar) nur 30 Prozent niedriger als das Allzeithoch von 2017. Historisch gesehen ist bekannt, dass BTC im letzten Monat des Jahres recht volatil ist. Seit 2015 hat der Bitcoin-Kurs jedes Jahr im letzten Monat Bewegungen von 30 Prozent gemacht. Wir werden den Markt genau beobachten und über die wichtigsten Ereignisse im Laufe des Monats berichten.

Disclaimer: Die auf dieser Seite dargestellten Schätzungen zum Bitcoin-Kurs stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind lediglich eine Einschätzung der Analysten.

Charts am 3. Dezember 2019 mithilfe von TradingView erstellt.

USD/EUR-Kurs zum Redaktionsschluss: 0,91 Euro.

Der Marktkommentar wurde vom Bitwala Trading Team verfasst. Bitwala bietet die einfachste und sicherste Art, Bitcoin direkt von einem Bankkonto aus zu kaufen und zu verkaufen. Mehr Infos hier.

Mehr zum Thema:

Bitcoin-Kurs: 30 Prozent-Bewegungen möglich – Marktbetrachtung

Bereit für den nächsten Karrieresprung?

Sichere dir deinen Vorsprung durch Wissen und werde zum Blockchain & Krypto Experten

z.B. "Blockchain Basics Kurs"

Inklusive personalisiertes Teilnahmezertifikat
Zum Online Kurs

Ähnliche Artikel

Bitcoin-Kurs, Bitcoin-Kurs: 30 Prozent-Bewegungen möglich – Marktbetrachtung
Weitere Korrekturen beim Bitcoin-Kurs?
Kursanalyse

Der Bull Run, der Bitcoin und andere Kryptowährungen erfasst hat, kommt ins Straucheln. Nicht nur, weil die Kurse an eine wichtige Resistance stießen, aktuell macht auch eine sich bildende bearishe Divergenz Sorgen.

Bitcoin-Kurs, Bitcoin-Kurs: 30 Prozent-Bewegungen möglich – Marktbetrachtung
Ethereum, Ripple und Iota – Luftholen oder Fehlausbruch?
Kursanalyse

Nach drei bullishen Wochen konsolidieren die Kurse von Ethereum (ETH), Ripple (XRP) und Iota (MIOTA) in dieser Woche. Die Entlastungsrallye pausiert somit vorerst und Retests der Ausbruchsniveaus werden zeitnah über den weiteren Kursverlauf entscheiden. Dabei halten sie sich weiterhin besser als Bitcoin (BTC), dessen Schwäche den Gesamtmarkt aktuell korrigieren lässt.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Bitcoin-Kurs, Bitcoin-Kurs: 30 Prozent-Bewegungen möglich – Marktbetrachtung
Mit DeFi und Compound ein Sparbuch eröffnen
Wissen

DeFi oder Decentralized Finance ist eines der großen Buzzwords innerhalb der Ethereum Community. Doch was springt für Nutzer dabei eigentlich heraus? Ein erster, lukrativer Schritt kann über das Einrichten eines einfachen Sparplans erfolgen. Compound ist dafür eine geeignete Plattform.

Bitcoin-Kurs, Bitcoin-Kurs: 30 Prozent-Bewegungen möglich – Marktbetrachtung
Bitcoin-Performance weiterhin über der der klassischen Märkte
Märkte

Die Korrelation Bitoins zu den klassischen Assets ist wie gewohnt minimal. Zwar bewegt sich die Volatilität seit Wochen um drei Prozent, ein leichtes Ansteigen kann man aber erkennen. Die Performance schließlich hat zwar etwas gelitten, liegt aber immer noch deutlich über der der Vergleichsassets.

Bitcoin-Kurs, Bitcoin-Kurs: 30 Prozent-Bewegungen möglich – Marktbetrachtung
Die Top Bitcoin, Ripple und IOTA News der Woche
Kolumne

Der Bitcoin-SV-Kurs pumpt gewaltigt, während die US-Börsenaufsicht den Klagehammer schwingt. Ripple schreibt rote Zahlen und IOTA versucht, die Krypto-Weltherrschaft zu übernehmen. Der BTC-ECHO-Newsflash.

Bitcoin-Kurs, Bitcoin-Kurs: 30 Prozent-Bewegungen möglich – Marktbetrachtung
Neues aus Davos: Ripple plant Börsengang in 2020
Ripple

Auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos hat Ripple CEO Brad Garlinghouse aus dem Nähkästchen geplaudert und interessante Einblicke in zukünftige Projekte des FinTechs gewährt. Demnach hat sich Ripple in diesem Jahr noch hohe Ziele gesteckt.

Angesagt

5 Fehler, die Bitcoin-Anfänger vermeiden sollten
Wissen

Für Anfänger halten Kryptowährungen wie Bitcoin zahlreiche Fallstricke bereit. Wie Beginner um die Stolperfallen herumnavigiert und was Einsteiger vermeiden sollten.

Token Factory tokenisiert ersten regulierten Immobilienfonds
Unternehmen

Das Schweizer Blockchain Start-up Token Factory hat zum ersten Mal auf europäischem Boden einen regulierten Immobilienfonds tokenisiert. Die Finanzmarktaufsicht Liechtensteins hat bereits ihren Segen erteilt.

Weitere Korrekturen beim Bitcoin-Kurs?
Kursanalyse

Der Bull Run, der Bitcoin und andere Kryptowährungen erfasst hat, kommt ins Straucheln. Nicht nur, weil die Kurse an eine wichtige Resistance stießen, aktuell macht auch eine sich bildende bearishe Divergenz Sorgen.

Das digitale Zentralbankengeld kommt
Regulierung

Spezialisten aus über 40 Ländern nähern sich dem Thema digitales Zentralbankengeld. Zur Entwicklung wurde auf dem Weltwirtschaftsforum jüngst ein Central Bank Digital Currency (CBDC) Toolkit für Entscheidungsträger herausgegeben.

Bitcoin-Kurs: 30 Prozent-Bewegungen möglich – Marktbetrachtung