Bitcoin-Kurs, Bitcoin-Kurs knackt die magischen 10.000 US-Dollar
Bitcoin-Kurs, Bitcoin-Kurs knackt die magischen 10.000 US-Dollar

Quelle: Shutterstock

Bitcoin-Kurs knackt die magischen 10.000 US-Dollar

Der Bitcoin-Kurs konnte bei einer Marktkapitalisierung von knapp 190 Mrd. US-Dollar die magische 10.000-US-Dollar-Marke endlich knacken. Aber auch bei den Altcoins sieht es ganz gut aus: Ether (ETH), Ripple (XRP) und Litecoin (LTC) stehen ebenfalls gut im Plus. Ein Einblick in die aktuelle Rallye der Kryptowährungen.

Bitcoin-Kurs: Der Gegenwert der größten Kryptowährungen knackt die 10.000-US-Dollar-Marke. Damit setzt der Platzhirsch der digitalen Währungen mit einer Dominanz von 59 Prozent seine aktuelle Kursrallye weiter fort. Der Bitcoin ist aber nicht alleine: Auch Altcoins wie Ether, Ripple (XRP) oder Litecoin können sich über grüne Zahlen freuen.

Bitcoin-Kurs: Wachstum auf ganzer Linie

So erreichte der Preis pro Bitcoin in den vergangenen 24 Stunden schwindelerregende 10.881 US-Dollar (+10,25 Prozent). Aktueller Kurs: 10.741 US-Dollar. Zum ersten Mal seit 15 Monaten durchbrach der Bitcoin damit die magische 10.000-US-Dollar-Marke gen Norden. Im 7-Tageschart erfreut sich der Bitcoin-Kurs gar über ein sattes Plus von 24 Prozent, im Monatsrückblick +34 Prozent.

Seit Ende März verfolgt der Bitcoin-Kurs einen Aufwärtstrend, dessen Support Ende April und Ende Mai getestet wurde, sich jedoch bisher als stabil erwiesen hat: 
Bitcoin-Kurs, Bitcoin-Kurs knackt die magischen 10.000 US-Dollar


Bitcoin-Kurs, Bitcoin-Kurs knackt die magischen 10.000 US-Dollar
[Anzeige]
Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen auf Plus500 handeln. Warum Plus500? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Die Indikatoren sprechen auch weiterhin eine bullishe Sprache: MACD und RSI steigen und auch der Aroon-Up-Indikator ist hoch. Klar, der überkaufte RSI lässt auf eine baldige Konsolidierung schließen, sicherlich werden Anleger die Profite, die mit dem über 10.000 US-Dollar gestiegenen Bitcoin-Kurs entstanden sind, auch nach Hause bringen wollen. Das sollte aber den bestehenden Aufwärtstrend nicht gefährden. Wann dieser gefährdet ist, wurde am 21. Juni bereits beschrieben.

Ether-Kurs (ETH) knackt die 300 US-Dollar

Wie so oft orientieren sich die Altcoins am Bitcoin-Kurs. Auch Ethereums Ether-Kurs knackte mit über neun Prozent Plus in den letzten 24 Stunden endlich die magische 300-US-Dollar-Marke. Innerhalb einer Woche konnte der Ether-Kurs gute 16 Prozent zulegen. Innerhalb der letzten 31 Tage sind es inzwischen 14,4 Prozent.

Ein Blick auf den Chart zeigt, dass der Ether-Kurs ebenfalls einen soliden Aufwärtstrend verfolgt – und zwar bereits seit Ende 2018:

Bitcoin-Kurs, Bitcoin-Kurs knackt die magischen 10.000 US-Dollar

Mit dem aktuellen Anstieg über 300 US-Dollar testet der Ether-Kurs eine Resistance, die durch das Plateau vom August 2018 definiert ist. Aus Indikatorensicht könnte es sogar zu einem Überwinden dieses Kurslevels kommen, jedoch gilt auch hier, dass Anleger sicherlich die 300-US-Dollar-Grenze zum Absichern von Profiten nutzen werden. Es kann also auch hier zu einer leichten Konsolidierung kommen, die jedoch erst ab einem Sturz unter 200 US-Dollar den bestehenden Aufwärtstrend gefährdet.

Ripple-Kurs (XRP): Gefangen im Triangle Pattern?

Auf Platz drei der Kryptowährungen mit der größten Marktkapitalisierung liegt nach wie vor der XRP-Token aus dem Hause Ripple. Demnach liegt der XRP-Kurs bei knapp 0,45 US-Dollar. In den letzten 24 Stunden gewann er über drei Prozent an Stärke. In den vergangenen sieben Tagen waren es somit 11,8 Prozent. Anders als Bitcoin und Ethereum kann jedoch Ripple nicht auf einen schon längerfristigen Aufwärtstrend zurückblicken. Nach dem Pump von Anfang Mai bewegt sich der XRP-Kurs in einem aufwärts zeigenden Triangle-Pattern und testet aktuell dessen Resistance:

Bitcoin-Kurs, Bitcoin-Kurs knackt die magischen 10.000 US-Dollar

Von den Indikatoren her betrachtet ist die Situation ebenso weniger eindeutig wie bei den vorher genannten Kryptowährungen. Zwar steigen MACD und RSI an, aber der Aroon-Up-Indikator fällt aktuell wieder. Entsprechend sollte man hier das Verhalten bezüglich des Triangle Patterns abwarten.

Litecoin-Kurs (LTC) verfolgt weiter den Aufwärtstrend

Mit etwas schwächeren 2,78 Prozent erfreut sich auch der Litecoin-Kurs über grüne Zahlen und liegt bei knapp 140 US-Dollar. Innerhalb der letzten sieben Tage sind das knapp 7 Prozent Plus. Dennoch gilt hier wie bei Ethereum und Bitcoin, dass ein seit Längerem verfolgter Aufwärtstrend ebenfalls weiter verfolgt wird:

Bitcoin-Kurs, Bitcoin-Kurs knackt die magischen 10.000 US-Dollar

Ein Blick auf die Indikatoren stimmt hier im Vergleich am bearishsten: Der MACD fällt, der RSI bewegt sich aktuell seitwärts und der Aroon-Up-Indikator ist sehr gering. Das bedeutet nicht per se, dass der seit Februar bestehende Aufwärtstrend gefährdet ist, aber dass es zu einem Test des Aufwärtstrends kommen kann. Das in 44 Tagen anstehende Halving sollte jedoch für einen weiteres Bestehen des Aufwärtstrends sorgen.

Zu unseren Kursseiten mit einer Übersicht der aktuellen Top Performer der vergangenen 24 Stunden geht es hier.

Die Charts wurden mit TradingView erstellt. Als Wertepaare wurden BTC/USD auf Bitstamp, ETH/USD auf Kraken, XRP/USD auf Bitfinex und LTC/USD ebenfalls auf Bitfinex betrachtet.

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Bitcoin-Kurs, Bitcoin-Kurs knackt die magischen 10.000 US-Dollar
Tassenformation verspricht Bitcoin-Kurs von 13.000 US-Dollar
Märkte

Die Bären sind aus ihrem Winterschlaf erwacht und nehmen den Krypto-Markt in die Mangel: Long-Positionen im Volumen von 17 Millionen US-Dollar fielen dem Bärenangriff zum Opfer. Nichtsdestotrotz liegen die Bullen noch auf der Lauer: Der Bitcoin-Kurs bildet ein vielversprechendes Cup-and-Handle-Muster. Die Marktbetrachtung vom Bitwala Trading Team.

Bitcoin-Kurs, Bitcoin-Kurs knackt die magischen 10.000 US-Dollar
CME Bitcoin Futures erreichen Tiefstwert
Märkte

Nachdem das Handelsvolumen der Bitcoin Futures an der Chicago Mercantile Exchange letzte Woche auf ein neues Allzeithoch zusteuerten, ist das Volumen kurzerhand auf einen neuen Tiefstwert abgestürzt. Die Ausbrüche könnten jedoch auf eine Normalisierung der Märkte hindeuten.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Bitcoin-Kurs, Bitcoin-Kurs knackt die magischen 10.000 US-Dollar
Tassenformation verspricht Bitcoin-Kurs von 13.000 US-Dollar
Märkte

Die Bären sind aus ihrem Winterschlaf erwacht und nehmen den Krypto-Markt in die Mangel: Long-Positionen im Volumen von 17 Millionen US-Dollar fielen dem Bärenangriff zum Opfer. Nichtsdestotrotz liegen die Bullen noch auf der Lauer: Der Bitcoin-Kurs bildet ein vielversprechendes Cup-and-Handle-Muster. Die Marktbetrachtung vom Bitwala Trading Team.

Bitcoin-Kurs, Bitcoin-Kurs knackt die magischen 10.000 US-Dollar
Bären-Futter: Bitcoin shorten an der Börse Stuttgart
Krypto

Der Krypto-Markt ist für seine Volatilität berüchtigt. Auf rasante Kurs-Rallyes folgt häufig ein herber Abverkauf. Bitcoin Futures und Optionen bieten bereits eine Möglichkeit, sich gegen Kurseinbrüche abzusichern. An der Börse Stuttgart gibt es nun einen weiteren Weg, auf einen fallenden Bitcoin-Kurs zu spekulieren: Ein neues börsengehandeltes Produkt (ETP) bildet die Kursentwicklung von BTC ab – allerdings umgekehrt.

Bitcoin-Kurs, Bitcoin-Kurs knackt die magischen 10.000 US-Dollar
JPMorgan: Blockchain noch Jahre von Mainstream entfernt
Blockchain

Der Durchbruch und die flächendeckende Anwendung von Blockchain-Technologien im Finanzsektor könnte bereits in drei bis fünf Jahren Gestalt annehmen. Zu diesem aussichtsreichen Fazit gegenüber dem derzeitigen Entwicklungsstand kommt der jüngste Bericht des US-Bankenriesen JPMorgan.

Bitcoin-Kurs, Bitcoin-Kurs knackt die magischen 10.000 US-Dollar
CME Bitcoin Futures erreichen Tiefstwert
Märkte

Nachdem das Handelsvolumen der Bitcoin Futures an der Chicago Mercantile Exchange letzte Woche auf ein neues Allzeithoch zusteuerten, ist das Volumen kurzerhand auf einen neuen Tiefstwert abgestürzt. Die Ausbrüche könnten jedoch auf eine Normalisierung der Märkte hindeuten.

Angesagt

Decentraland startet Virtual-Reality-Spiel auf der Ethereum Blockchain
Blockchain

Eine neue virtuelle Welt auf der Ethereum Blockchain ging vergangene Woche live. In Decentraland kauft man Land und Objekte in Form von Krypto-Collectibles, mit denen man spekulieren kann.

„Die Datenverfügbarkeit im Krypto-Sektor ist extrem gut“
Interview

Dass unsere Finanzmärkte immer stärker durch Künstliche Intelligenz beziehungsweise Algorithmen bestimmt werden, ist kein Geheimwissen mehr. Auch im Krypto-Markt spielt die Automatisierung von Handelsprozessen eine gewichtige Rolle. Die Suche nach den besten Algorithmen beschäftigt nicht nur Investmentbanken und Hedgefonds, sondern auch immer mehr spezialisierte Trading-Dienstleister. Ein Player, der sich auf den Krypto-Sektor spezialisiert hat, ist Rubinstein & Schmiedel. Im Interview hat uns der CTO und Mitbegründer, Thomas Schmiedel, verraten, worauf es beim Trading mit Algorithmen im Krypto-Markt ankommt.

IOTA leckt die Wunden
Altcoins

Nachdem der Hack auf die Trinity Wallet des IOTA-Netzwerks bekannt wurde, ist schnell über mögliche Zusammenhänge gemutmaßt worden. Während das Leck ausfindig gemacht werden konnte, bezieht die IOTA Foundation derweil Stellung und gibt potenziell gefährdeten Nutzern Sicherheitsvorkehrungen an die Hand.

Libra-Netzwerk bekommt prominenten Zuwachs
Altcoins

Die Libra Association durchlebt ein Wechselbad der Gefühle. Der Widerstand, der dem Libra-Projekt aufseiten der Regulierungsbehörden entgegentritt, reißt nicht ab. Zumindest kurzzeitig dürfte da die Bekanntgabe von Shopify als neuestes Mitglied der Association die Sorgen um Libra vergessen machen.

Bitcoin-Kurs, Bitcoin-Kurs knackt die magischen 10.000 US-Dollar

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene:

Bitcoin-Kurs, Bitcoin-Kurs knackt die magischen 10.000 US-Dollar