Bitcoin-Börse Bitfinex und Tether: Gericht lenkt ein, Ermittlungen laufen jedoch weiter

Quelle: Shutterstock

Bitcoin-Börse Bitfinex und Tether: Gericht lenkt ein, Ermittlungen laufen jedoch weiter

Die einstweilige Verfügung rund um Tether und Bitfinex wurde verändert. Tether darf seine Gelder wieder für Investitionen nutzen. Lediglich der Zahlungsverkehr zwischen dem Stable-Coin-Anbieter und der Bitcoin-Börse bleibt unterbunden. Ein Ende des Negativtrends für Bitfinex ist weiterhin fraglich.

Der Stable-Coin-Anbieter Tether und die Bitcoin-Börse Bitfinex haben Grund zum Aufatmen. Beide Unternehmen sahen sich zuletzt in einen Rechtsstreit mit der New Yorker Staatsanwaltschaft verwickelt. Das zuständige Gericht hat nun einer Beschwerde der Angeklagten stattgegeben. Tether darf seine US-Dollar-Reserven wieder für laufende Geschäfte nutzen.

Im Zentrum der Klage stand ein Darlehen in Höhe von 625 Millionen US-Dollar sowie eine Kreditlinie von weiteren 900 Millionen. Tether soll Bitfinex beides gewährt haben, um Zahlungsengpässe der Bitcoin-Börse auszugleichen. Brisant daran: Tether steht schon seit einer Weile unter Verdacht, nicht über die nötigen Geldreserven für die Deckung des eigenen Stable Coin zu verfügen. Weder das Darlehen noch die Zahlungsengpässe wurden folglich publik gemacht. Dass beide Unternehmen dieselben Eigentümer haben, macht die Sache nicht weniger heikel.

Tether darf wieder Investitionen tätigen

Als Konsequenz ließ die Staatsanwaltschaft das Firmenvermögen von Tether einfrieren. Laut der Gerichtsverfügung vom 16. Mai darf Tether allerdings wieder Investitionen mit dem eigenen Vermögen tätigen. Wie das Gericht mitteilte, soll die einstweilige Verfügung „die gewöhnliche Geschäftstätigkeit der Beteiligten nicht mehr als notwendig einschränken.“

Die Verfügung verbietet so in erster Linie den Geldtransfer zwischen Tether und Bitfinex. Jenseits gewöhnlicher Geschäftspraktiken ist es Tether untersagt, Assets an Bitfinex zu verleihen. Des Weiteren darf Tether die eigenen US-Dollar-Reserven nicht für Zahlungen an Angestellte der beiden Unternehmen nutzen. Lohnansprüche sind hiervon ausgenommen. Dokumente mit Relevanz für die Ermittlungen dürfen die Angeklagten außerdem nicht modifizieren.

Vertrauen in Bitfinex gesunken

Besonders für Bitfinex stehen die Sterne momentan nicht besonders günstig. Um den anhaltenden Liquiditätsproblemen entgegenzuwirken, führte die Bitcoin-Börse ein Initial Exchange Offering durch. Der Leo Token konnte tatsächlich Tether (USDT) im Wert von einer Milliarde US-Dollar in die Kassen spülen. Ob Bitfinex damit das Vertrauen der Krypto-Community zurückgewinnen konnte, ist indes fraglich.

Du bist ein Blockchain- oder Krypto-Investor? Der digitale Kryptokompass ist der erste Börsenbrief für digitale Währungen und liefert dir monatlich exklusive Einschätzungen und umfassende Analysen zur aktuellen Lage an den Blockchain- & Krypto-Märkten. Jetzt kostenlos testen

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Bitcoin-Börse Kraken geht auf Investorenjagd
Bitcoin-Börse Kraken geht auf Investorenjagd
Unternehmen

Die Bitcoin-Börse Kraken hat einen Verkauf von Unternehmensanteilen gestartet. Die Anteile können indes online erworben werden.

„Undiskutable Fakten“: Bitcoin-Börse Bitfinex zeigt New Yorker Staatsanwaltschaft den Mittelfinger
„Undiskutable Fakten“: Bitcoin-Börse Bitfinex zeigt New Yorker Staatsanwaltschaft den Mittelfinger
Regulierung

Die Skandal-Bitcoin-Börse Bitfinex sowie die mit ihnen verbandelte Tether Limited wehren sich gegen die aktuelle Anklage der New Yorker Staatsanwaltschaft.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Bitcoin, Ethereum und Ripple – Kursanalyse KW21 – Seitwärts auf hohem Niveau
    Bitcoin, Ethereum und Ripple – Kursanalyse KW21 – Seitwärts auf hohem Niveau
    Kursanalyse

    Die letzten Tage wurde seitens den drei Top-Coins dazu genutzt, den Anstieg in den vergangenen Wochen zu verdauen.

    Bitcoin-Börse Kraken geht auf Investorenjagd
    Bitcoin-Börse Kraken geht auf Investorenjagd
    Unternehmen

    Die Bitcoin-Börse Kraken hat einen Verkauf von Unternehmensanteilen gestartet. Die Anteile können indes online erworben werden.

    Ethereums Zukunft: Foundation veröffentlicht Roadmap
    Ethereums Zukunft: Foundation veröffentlicht Roadmap
    Ethereum

    Während sich der Ether-Kurs tapfer über der 250-US-Dollar-Marke hält, gibt sich die Ethereum Foundation alle Mühe, das eigene Ökosystem weiterzuentwickeln.

    Was uns der Bitcoin Pizza Day über Geld verrät
    Was uns der Bitcoin Pizza Day über Geld verrät
    Bitcoin

    Als Laszlo Hanyecz am 22. Mai 2010 zwei Pizzen kaufte und diese mit Bitcoin bezahlte, ahnte er noch nicht, dass er damit in die Geschichte einging.

    Angesagt

    Erfolgreicher Startschuss für Finledger – Deutsche Banken testen Schuldschein-Plattform
    Blockchain

    Ein Zusammenschluss der Helaba, DekaBank, dwpbank und der DZ Bank verkündet in dieser Woche den erfolgreichen ersten Test seiner Blockchain-Plattform Finledger. 

    „Undiskutable Fakten“: Bitcoin-Börse Bitfinex zeigt New Yorker Staatsanwaltschaft den Mittelfinger
    Regulierung

    Die Skandal-Bitcoin-Börse Bitfinex sowie die mit ihnen verbandelte Tether Limited wehren sich gegen die aktuelle Anklage der New Yorker Staatsanwaltschaft.

    Die Linke will Bitcoin verbieten – wieso das nicht gelingen wird
    Kommentar

    Die Partei Die Linke will nach Inhalt des Wahlprogramms zur Europawahl Bitcoin verbieten.

    Ein Plädoyer für die Hodl-Mentalität: Bitcoin ist ein Wertspeicher – und das ist gut so
    Bitcoin

    Kritiker der Kryptowährung Nr. 1 werfen ihr häufig mangelnde Nutzbarkeit vor.

    ×

    Happy Bitcoin Pizzaday

    25% Rabatt auf alle Shop-Produkte

    Gutscheincode: PIZZA

    Der Kryptokompass Mai 19

    Aktuelle Ausgabe inkl. STO Guide kostenlos testen

    NEU: Aktuelle Mai Ausgabe gratis testen inkl. STO-Guide