Welche Universitäten bieten Blockchain-Kurse an?

Sven Wagenknecht

von Sven Wagenknecht

Am · Lesezeit: 3 Minuten

Sven Wagenknecht

Sven Wagenknecht ist Chefredakteur von BTC-ECHO. An der Blockchain-Technologie faszinieren ihn vor allem die langfristigen Implikationen auf Politik, Gesellschaft und Wirtschaft.

high school graduates students

Quelle: © .shock - Fotolia.com

Teilen
BTC19,019.98 $ -1.72%

Die Nachfrage nach Blockchain-Spezialisten nimmt weiter zu, sodass Blockchain-Kurse an Universitäten immer stärker nachgefragt werden.

Nicht nur im Finanzsektor auch in anderen Branchen werden Blockchain-Experten gesucht, viele große Unternehmen haben bereits entsprechende Stellenausschreibungen veröffentlicht. Im Gegensatz zu anderen Fachgebieten gibt es aber auch kaum offizielle Ausbildungen oder Zertifikate, die Kompetenzen im Bereich Blockchain nachhalten können. Dies macht es sowohl für Bewerber als auch für Unternehmen schwierig sich an objektiven Qualitätsstandards zu messen bzw. zu orientieren.


Laut IBMs Vice President of Blockchain Technologies, Jerry Cuomo, kann ein guter Blockchain-Ingenieur mit einem Gehalt von 250.000 US-Dollar und mehr rechnen. Die hohe Nachfrage und das geringe Angebot machen es möglich. Für einen erfahrenen Programmierer, der ein wenig Ahnung von Kryptographie hat, ist Blockchain auch kein Hexenwerk, fügte Cumomo hinzu.

Wo gibt es ein Blockchain-Studienangebot?

Inzwischen nehmen Blockchain-Studien und Zertifikatskurse zu, dennoch steht das Thema Blockchain in der universitären Lehre noch ganz am Anfang, was es schwierig macht entsprechende Kurse an der Uni anzubieten.

Viele Universitäten, die bislang noch kein Blockchain-Kursangebot im Portfolio haben, planen daher dies zeitnah nachzuholen, so z.B. die University of Edinburgh. Die großen US-Universitäten Stanford, Berkeley und Massachusetts Institute of Technology (MIT) sind da schon weiter und bieten seit ungefähr zwei Jahren Kurse zu Blockchain und Kryptowährungen an.

Neben richtigen Studiengängen sind es aber vor allem Zertifikatskurse, die von Universitäten und Bildungseinrichtungen angeboten werden. So bietet beispielsweise die Princeton Universität gemeinsam mit der Bildungseinrichtung Coursera einen 11-wöchigen Kurs zu Kryptowährungen an.

Viele Kurse sind Online-Kurse, wie z.B. bei der BlockChain University in Californien, die einen 8-Wöchigen Kurs für 100 US-Dollar anbietet. In Europa gibt es in London und Hamburg noch das B9lab, das  einen 40-Stundenkurs, im Rahmen eines 9-Wöchigen Trainings, anbietet – Kostenpunkt: 2.350 Euro.

Wem das zu teuer ist, der kann auch kostenlose Online-Kurse an der University of Nicosia, Zypern, ablegen. Zudem bietet die Uni auch einen Masterstudiengang zu digitalen Währungen an. Unter anderem doziert hier Andreas Antonopoulos, ein sehr bekanntes Gesicht aus der Bitcoin-Szene.

Wer vor hat im Bereich Blockchain und Kryptowährungen zu arbeiten sollte sich unter Umständen näher mit den bestehenden Bildungsangeboten auseinandersetzen, um etwas “handfestes” vorweisen zu können.

TIPP: Wer sich schonmal mit der Blockchain Materie etwas tiefergehend auseinander setzen will bevor es in die Uni geht, dem empfehlen wir die Blockchain Bibel – DNA einer revolutionären Technologie. Das Buch ist für 6,49 EUR als eBook oder für 12,90 EUR als Taschenbuch auf Amazon* erhältlich.

BTC-ECHO

Englische Originalversion via Cointelegraph

Anzeige

ArbiSmart Wallet bietet bis zu 45% Zinsen pro Jahr

Machen sie mit Ihrem Tag weiter, während Ihr Geld für Sie arbeitet

Hinterlegen sie Krypto oder Fiat in der EU-lizenzierten und regulierten verzinslichen Geldbörse von ArbiSmart. Verdienen Sie ein passives Einkommen. Abhängig von ihrer gewählten Währung, ihrem Einzahlungsbetrag und ihrem Kontotyp können sie bis zu 45% Zinsen pro Jahr verdienen.

Kostenloses Konto eröffnen

Anzeige


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügaber

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Streng limitiert

Kostenlose Ausgabe testen oder gratis Prämie sichern

BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach handeln

Plus500 der führende CFD Anbieter

  • Direkt mobil handeln
  • Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal
  • Bitcoin,Ether,IOTA,Ripple, uvm.
  • inkl. Demokonto

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD Handel mit diesem Anbieter