Western Union plant blockchaingestützte Geldsendungen

David Scheider

von David Scheider

Am · Lesezeit: 2 Minuten

David Scheider

Kryptowährungen sind Davids Leidenschaft. Deshalb studiert er jetzt Digital Currency an der Universität Nicosia – und schreibt nebenher für BTC-ECHO. Von Bitcoin hält David einiges, vom allgemeine Hype um die Blockchain-Technologie eher weniger.

Teilen

Quelle: Shutterstock

BTC9,760.44 $ 1.46%

Western Union (WU) und Coins.ph kündigen eine Partnerschaft an. Damit können WU-Kunden Bargeld bald direkt an Wallets des Blockchain-Diensts Coins.ph senden. Das südostasiatische Land gilt als einer der wichtigsten Märkte für Bargeldsendungen aus dem Ausland.

Die finanzielle Inklusion von Menschen in Entwicklungsländern ohne Zugang zu rudimentären Bankdienstleistungen wie Konten ist einer der großen Use Cases von Kryptowährungen wie Bitcoin. Denn Bargeldsendungen über Ländergrenzen hinweg – man spricht von sogenannten Remittances – sind kostspielig.

Eines der größten Netzwerke für solche Remittances, Western Union, kooperiert ab sofort mit dem philippinischen Wallet-Anbieter Coins.ph. Damit müssen philippinische WU-Kunden Bargeld zukünftig nicht mehr von WU-Shop zu WU-Shop senden, sondern können Transfers direkt auf Wallets von Coins.ph anweisen.

Über fünf Millionen Coins.ph-Kunden können nun Western-Union-Geldtransfers direkt in ihre Coins.ph-Wallets auf den Philippinen erhalten. […]

Der Service richtet sich demgemäß explizit an im Ausland arbeitende Filipinos:

Es gibt viele philippinische Arbeitnehmer im Ausland, die regelmäßig Geld nach Hause schicken. Sie suchen nach zusätzlichen Überweisungsoptionen, die es ihren Lieben am bequemsten machen, Geld von ihnen zu erhalten,

sagte Ron Hose, Gründer und CEO von Coins.ph.

Durch die Kombination der Zahlungstechnologie von Coins.ph mit dem weitreichenden globalen Netzwerk von Western Union bieten wir den Filipinos eine nahtlose Möglichkeit, Geld unterwegs digital zu erhalten,

so der CEO weiter.

Philippinen einer der größten Remittance-Märkte überhaupt

Dass ausgerechnet ein Zahlungsdienstleister mit Blockchain-Hintergrund von den Philippinen für das Projekt mit Western Union kooperiert, ist indes kein Zufall. Etwa zehn Millionen Filipinos arbeiten einer Pressemitteilung zufolge im Ausland, der Remittance-Markt ist demnach groß. Entsprechend umfangreich ist auch das Filialnetz von WU auf den Philippinen: Mehr als 12.000 Kioske verarbeiten die Geldtransfers von und auf den südostasiatischen Inselstaat.

Auch Ripple im Gespräch

Wie BTC-ECHO berichtete, testet der US-Zahlungsdienstleister ferner die Technologie von Ripple. Dies gab die Hauptgeschäftsführerin von WU Asia Pacific, Molly Shea, bereits im Februar dieses Jahres bekannt.


Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen (CFD) auf Plus500 sicher handeln. Warum Plus500? Führende CFD Handelsplattform; 40.000 EUR Demo-Konto; Mobile Trading-App; starker Hebel; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Gold Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).
Jetzt Konto eröffnen

80,5% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter [Anzeige]
.


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY
ANSTEHENDE EVENTS

Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint

  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany

Deine Vorteile:

– Einfache Kontoeröffnung (auch mobil)

Sofort Bitcoin handeln

– Kreditkarten- und Paypalzahlung möglich

– Kostenloses Demokonto

CFDs bergen Risiken. 80,5% der Kleinanlegerkonten verlieren beim CFD-Handel mit diesem Anbieter Geld.